Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





13.05.2018  |  18:23 Uhr

FC Dreisessel mit eineinhalb Beinen in der Kreisliga – Abstiegsreleganten stehen fest – Kumreut feiert Klassenerhalt

Lesenswert (13) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke






Feierte einen 3:0-Sieg in Büchlberg und klopft ganz fest ans Tor zur Kreisliga: der FC Dreisessel. − Foto: Alexander Escher

Feierte einen 3:0-Sieg in Büchlberg und klopft ganz fest ans Tor zur Kreisliga: der FC Dreisessel. − Foto: Alexander Escher

Feierte einen 3:0-Sieg in Büchlberg und klopft ganz fest ans Tor zur Kreisliga: der FC Dreisessel. − Foto: Alexander Escher


In der Kreisklasse Unterer Wald sind praktisch alle Würfel gefallen: Der FC Dreisessel steht mit eineinhalb Beinen in der Kreisliga, weil der Mannschaft von Trainer Christian Sitter kommenden Samstag beim Saisonfinale ein Unentschieden zur Meisterschaft reicht, nachdem Hutthurm II gegen Oberdiendorf patzte. Das sollte gegen Schlusslicht und Absteiger Untergriesbach Formsache sein. Die Hutthurmer Landesliga-Reserve steht ihrerseits als Aufstiegsrelegant fest und in die Abstiegsrelegation müssen der SV Haag und die DJK Fürsteneck.

Büchlberg – FC Dreisessel 0:3: Der designierte Meister stellte früh die Weichen zum Auswärtssieg. Trotzdem durften die Dreisessel-Kicker den Aufstieg noch nicht feiern, weil sie den direkten Vergleich mit den in der Tabelle drei Punkte hinter ihnen liegenden Hutthurmern verloren haben. Tore: 0:1 Alexander Streifinger (10.); 0:2 Michael Mühldorf (45.); 0:3 Manuel Karl (65.). SR Otto Kroiß (Innernzell); 140 Zuschauer.

Hutthurm II – Oberdiendorf 2:2: Das Spiel begann mit einem Paukenschlag, weil Julian Graf für Hutthurm II einen Elfmeter neben das Tor setzte (6.). Davon unbeeindruckt waren die Hausherren lange die bessere Mannschaft, die verdient mit 2:0 führte. Doch "Deandorf" steckte nicht auf und kam zurück ins Spiel – und zum Ausgleich. Mehr aber nicht und deshalb hat Hutthurms U23 sich – für die Aufstiegsrelegation qualifiziert. Rot: Torwart Tobias Huber (H., 74./SR-Beleidigung); Tore: 1:0 Jonas Frank (10.); 2:0 Julian Pollner (53.); 2:1 Johannes Knon (57.); 2:2 Christian Eder (75.). SR Alexander Schuster (Hohenau); 110.

Röhrnbach – SG Hochwinkl 3:2: Lange Zeit stemmten sich die Gäste erfolgreich gegen die drohende Niederlage und konnten zwei Mal eine Röhrnbacher Führung egalisieren. Letztlich sicherte sich die Punkte doch – verdient – der SVR, der in Tobias Maier, der das 2:1 selbst erzielte und vor dem Siegtreffer im Strafraum gefoult wurde, den Spieler des Spiels stellte. Tore: 1:0 Tobias Lorenz (15.); 1:1 Thomas Allmesberger (38.); 2:1 Tobias Maier (41.); 2:2 Christoph Graml (62.); 3:2 Christian Pinker (69./Elfmeter). SR Ernst Utrata (Hengersberg); 50.

Kumreut – Jandelsbrunn 2:1: Die Kumreuter sicherten sich den zum Klassenerhalt entscheidenden Dreier. Gelb-Rot: Paul Fenzl (J., 79.); Tore: 1:0 Sebastian Rippl (31.); 1:1 Andreas Wiener (63.); 2:1 Max Weber (75./Elfmeter). SR Andreas Biereder (Neukirchen).

Fürsteneck – Nottau 1:3: Die DJK war nach einer 20-minütigen Unterbrechung wegen eines Gewitters überlegen, doch das erste Tor fiel für die Gäste. Damit kam es zum Bruch im Fürstenecker Spiel und Nottau kam nach teils krassen Abwehrfehler der Heimelf zum verdienten Sieg. Die Gastgeber forderten beim Stande von 0:0 vergeblich einen Handelfmeter. Tore: 0:1 Thomas Rauecker (36.); 0:2 Maximilian Gell (56.); 0:3 Mohamad Mjawaz (63.); 1:3 Johannes Putz (84./FE). SR Jonathan Krieg (Holzfreyung); 100.

Untergriesbach – Haag 3:3: Beide Mannschaften lieferten sich einen offenen Schlagabtausch bei dem für die Gäste im Kampf gegen die Abstiegsrelegation am Ende zu wenig heraussprang. Tore: 0:1 Lothar Gottinger (10.); 1:1 Daniel Holzhacker (36.); 1:2 Thomas Angerer (38.); 1:3 Gottinger (60.); 2:3 Tobias Hell (70.); 3:3 Holzhacker (75.). SR Herbert Freund (Röhrnbach); 100.

SG Waldkirchen II – Kropfmühl 0:2: Die SG bot gegen den Absteiger eine katastrophale Leistung und verlor verdient. Tore: 0:1, 0:2 Tobias Hartl (51., 61.). SR Klaus Seidl (Kirchberg v.W.); 30. − red













Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Luca Hofmann (Mitte, blaues Hemd), der in dieser Saison bisher nur in Tögings "Zweiter" spielte, schließt sich Kreisligist FC Vilshofen an. −Foto: Butzhammer

Weitere Personalveränderungen meldet das Altöttinger Landkreis-Trio in der Fußball-Landesliga Südost...



Im Vorjahr schickte der SV Schalding-Heining beim Wolfhaus-Cup eine gute Mischung aus feinfüßigen Dribblern und knallharten Dirigenten aufs Osterhofener Parkett: Links Christian Brückl (jetzt FC Vilshofen), rechts Spielertrainer Stefan Köck. −Foto: Helmut Müller

Traditionell rollt am ersten Januar-Wochenende der Ball wieder in der Osterhofener...



Ab Januar bespielbar: der neue Kunstrasenplatz in Bad Kötzting. −Foto: Kuchler

40 Punkte und Tabellenplatz drei in der Landesliga-Mitte – der 1. FC Bad Kötzting kann auf...



"Ich bin immer ein Fan des SV Wacker": Burghausens Bürgermeister Hans Steindl. −Foto: Butzhammer

Auf Platz 4 geht der SV Wacker Burghausen in die Winterpause der Regionalliga Bayern – neun...



Dietmar Hamann. −Foto: dpa

Nach dem Gruppen-Thriller heißen Bayerns mögliche Achtelfinalgegner Rom, Lyon oder Tottenham statt...





Unversöhnlich zeigte sich Uli Hoeneß im Streit mit Paul Breitner. −Foto: dpa

Bayern Münchens Präsident Uli Hoeneß gibt sich im Streit mit seinem langjährigen Freund und früheren...



Ada Hegerberg wurde als weltbeste Fußballerin ausgezeichnet. −Foto: dpa

Kopfschütteln und Verärgerung nach der Verleihung des Ballon d’Or an die Norwegerin Ada...



Eine mit Landesliga-Spielern verstärkte SG Böhmzwiesel/Waldkirchen um Philip Autengruber (am Ball) schied in Gruppe 2 aus. Ebenfalls raus ist Vorjahresfinalist DJK-SG Schönbrunn. −Foto: Michael Duschl

290 Zuschauer mussten ihr Kommen beim ersten von zwei Vorrundenspieltagen der...



Endspielstimmung oder Endzeitstimmung? Die Tribüne der Deggendorfer Comenius-Halle während des Herren-Finals. −Foto: H. Müller

Nur 146 zahlende Zuschauer wollten am Samstag die Endrunde zur Hallenfußballlandkreismeisterschaft...



Von Ingolstadt zurück in die Heimat: Thomas Greilinger. −Foto: imago

Dieses Weihnachtsgeschenk wird die Fans des Deggendorfer SC ganz besonders freuen: DEL-Star Thomas...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver