Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...







Sonne, Sand, Sieg: Dominik Weidinger wird von den Zuschauern in Kropfmühl gefeiert. Den 2:1-Sandplatzerfolg der Heimelf gegen Oberdiendorf in der Kreisklasse Unterer Wald sahen 200 Fans. − Foto: Sven Kaiser

Sonne, Sand, Sieg: Dominik Weidinger wird von den Zuschauern in Kropfmühl gefeiert. Den 2:1-Sandplatzerfolg der Heimelf gegen Oberdiendorf in der Kreisklasse Unterer Wald sahen 200 Fans. − Foto: Sven Kaiser

Sonne, Sand, Sieg: Dominik Weidinger wird von den Zuschauern in Kropfmühl gefeiert. Den 2:1-Sandplatzerfolg der Heimelf gegen Oberdiendorf in der Kreisklasse Unterer Wald sahen 200 Fans. − Foto: Sven Kaiser


Endlich ist er da, der Frühling! Und mit ihm die Begeisterung auf den niederbayerischen Fußballplätzen. Mussten noch vor zwei Wochen etliche Begegnungen wegen Schnee, Regen oder Matsch abgesagt werden, gab es am Wochenende Sonne satt. Und keine Frage: Die warmen, frühlingshaften Temperaturen trieben zahlreiche Fans auf die Spielfelder in der Region – vor allem im Bayerwald. Die Kassierer jedenfalls hatten alle Hände voll zu tun.

Zum Beispiel in Kropfmühl (Kreisklasse Unterer Wald), wo 200 Zuschauer den 2:1-Sandplatzerfolg der Heimelf gegen Oberdiendorf verfolgten. Ebenso bemerkenswert: Den Ausrutscher des FC Tittling (Kreisliga Bayerwald) im Dreiburgenland-Derby beim SV Thurmansbang (1:2) sahen 270 zahlende Besucher. Noch mehr, nämlich 320, pilgerten zum Geiersthaler Sportplatz. Dort besiegte der heimische SV im "Oberen-Wald-Derby" die SG Teisnach/Gotteszell 2:1.

Aber auch in den unteren Klassen gab es fast überall große Kulissen. Hervorzuheben sind besonders die 240 Zuschauer beim 2:1-Sieg des SV Kollnburg gegen Moosbach (Kreisklasse Oberer Wald). Die Publiumsmagneten im "Mittleren Wald" waren vor allem die Heimspiele der beiden Spitzenteams. So gewann Kirchberg vor 170 Zuschauern mit 2:1 gegen Schönberg, während sich Untermitterdorf vor 190 Besuchern mit 1:0 gegen Schönbrunn durchsetzte. Beachtlich auch die jeweils 150 Fans in Klingenbrunn (A-Klasse-Freyung), Brandten (A-Klasse Regen) und Pleinting (A-Klasse Vilshofen). Die beiden ersteren Teams freuten sich über Heimerfolge, die Pleintinger mussten eine 1:3-Pleite gegen Aldersbach verkraften.

270 Zuschauer sahen die 1:2-Pleite des FC Tittling beim Derby in Thurmansbang. Sichtlich keine Freude am Auftritt seiner Elf hatte FCT-Trainer Thomas Boxleitner. − Foto: Alexander Escher

270 Zuschauer sahen die 1:2-Pleite des FC Tittling beim Derby in Thurmansbang. Sichtlich keine Freude am Auftritt seiner Elf hatte FCT-Trainer Thomas Boxleitner. − Foto: Alexander Escher

270 Zuschauer sahen die 1:2-Pleite des FC Tittling beim Derby in Thurmansbang. Sichtlich keine Freude am Auftritt seiner Elf hatte FCT-Trainer Thomas Boxleitner. − Foto: Alexander Escher


Ebenfalls 150 Zuschauer kamen in der Kreisliga Passau nach Oberpolling (2:0-Sieg gegen Fürstenzell), Eggenfelden (1:1 gegen Dietfurt) und Simbach b.L. (1:2-Niederlage gegen Eging). Das Topspiel der A-Klasse Passau, bei dem Patriching den VfB Passau mit 2:1 niederhielt, verfolgten sogar 160 Besucher. In der Kreisliga Straubing pilgerten die meisten Zuschauer nach Teisbach. Das 2:0 des Spitzenreiters gegen Perkam sahen insgesamt 250 Fans. Getoppt wird diese Zahl aber noch – und zwar von einem A-Klassisten: 280 Zuschauer zählte der Kassier des 1.FC Reichstorf (A-Klasse Osterhofen) beim 2:1-Erfolg gegen Wallerfing. − fed












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Luca Hofmann (Mitte, blaues Hemd), der in dieser Saison bisher nur in Tögings "Zweiter" spielte, schließt sich Kreisligist FC Vilshofen an. −Foto: Butzhammer

Weitere Personalveränderungen meldet das Altöttinger Landkreis-Trio in der Fußball-Landesliga Südost...



Im Vorjahr schickte der SV Schalding-Heining beim Wolfhaus-Cup eine gute Mischung aus feinfüßigen Dribblern und knallharten Dirigenten aufs Osterhofener Parkett: Links Christian Brückl (jetzt FC Vilshofen), rechts Spielertrainer Stefan Köck. −Foto: Helmut Müller

Traditionell rollt am ersten Januar-Wochenende der Ball wieder in der Osterhofener...



Ab Januar bespielbar: der neue Kunstrasenplatz in Bad Kötzting. −Foto: Kuchler

40 Punkte und Tabellenplatz drei in der Landesliga-Mitte – der 1. FC Bad Kötzting kann auf...



"Ich bin immer ein Fan des SV Wacker": Burghausens Bürgermeister Hans Steindl. −Foto: Butzhammer

Auf Platz 4 geht der SV Wacker Burghausen in die Winterpause der Regionalliga Bayern – neun...



Dietmar Hamann. −Foto: dpa

Nach dem Gruppen-Thriller heißen Bayerns mögliche Achtelfinalgegner Rom, Lyon oder Tottenham statt...





Endspielstimmung oder Endzeitstimmung? Die Tribüne der Deggendorfer Comenius-Halle während des Herren-Finals. −Foto: H. Müller

Nur 146 zahlende Zuschauer wollten am Samstag die Endrunde zur Hallenfußballlandkreismeisterschaft...



Unversöhnlich zeigte sich Uli Hoeneß im Streit mit Paul Breitner. −Foto: dpa

Bayern Münchens Präsident Uli Hoeneß gibt sich im Streit mit seinem langjährigen Freund und früheren...



Ada Hegerberg wurde als weltbeste Fußballerin ausgezeichnet. −Foto: dpa

Kopfschütteln und Verärgerung nach der Verleihung des Ballon d’Or an die Norwegerin Ada...



Eine mit Landesliga-Spielern verstärkte SG Böhmzwiesel/Waldkirchen um Philip Autengruber (am Ball) schied in Gruppe 2 aus. Ebenfalls raus ist Vorjahresfinalist DJK-SG Schönbrunn. −Foto: Michael Duschl

290 Zuschauer mussten ihr Kommen beim ersten von zwei Vorrundenspieltagen der...



−Foto: Symboldbild Lakota

Konstruktive Kritik und sachliche Diskussionen ja – Diskriminierung, Diskreditierung...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver