Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





23.06.2017 | 10:10 Uhr

Jakob Putz (20) steigt in die Landesliga auf – Neulingslehrgang der SR-Gruppe Wolfstein

Lesenswert (4) Lesenswert 2 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 1
  • Pfeil
  • Pfeil




Die Leistungsschiedsrichter der Gruppe Wolfstein: (vordere Reihe von links) Matthias Simmet, Ronny Ebert, Sebastian Schweikl, Josefa Pautz, Martin Schramm, Jakob Putz, Alexander Schuster, (mittlere Reihe v.l.) Kreisobmann Günter Kinateder, Thomas Starkl, Jonathan Krieg, Christoph Gastinger, Christoph Gründinger, Lehrwart Fabian Kilger, stv.GSO Max Frank, (hinten v.l.) Christoph Kirchberger, Michael Freund, Andreas Kriegner, Julian Hoffmann und Matthias Putz. Es fehlen: Andreas Poxleitner und Tobias Fischer.

Die Leistungsschiedsrichter der Gruppe Wolfstein: (vordere Reihe von links) Matthias Simmet, Ronny Ebert, Sebastian Schweikl, Josefa Pautz, Martin Schramm, Jakob Putz, Alexander Schuster, (mittlere Reihe v.l.) Kreisobmann Günter Kinateder, Thomas Starkl, Jonathan Krieg, Christoph Gastinger, Christoph Gründinger, Lehrwart Fabian Kilger, stv.GSO Max Frank, (hinten v.l.) Christoph Kirchberger, Michael Freund, Andreas Kriegner, Julian Hoffmann und Matthias Putz. Es fehlen: Andreas Poxleitner und Tobias Fischer.

Die Leistungsschiedsrichter der Gruppe Wolfstein: (vordere Reihe von links) Matthias Simmet, Ronny Ebert, Sebastian Schweikl, Josefa Pautz, Martin Schramm, Jakob Putz, Alexander Schuster, (mittlere Reihe v.l.) Kreisobmann Günter Kinateder, Thomas Starkl, Jonathan Krieg, Christoph Gastinger, Christoph Gründinger, Lehrwart Fabian Kilger, stv.GSO Max Frank, (hinten v.l.) Christoph Kirchberger, Michael Freund, Andreas Kriegner, Julian Hoffmann und Matthias Putz. Es fehlen: Andreas Poxleitner und Tobias Fischer.


Mit der abgelaufenen Fußball-Saison ist Günter Kinateder (DJK Sonnen), Obmann der Schiedsrichter-Gruppe Wolfstein, sehr zufrieden. Die Leistungen der Referees – darunter insgesamt 20 Leistungsschiedsrichter – sind größtenteils überzeugend, das zeigt sich auch im Qualifikationsprotokoll zur Saison 2017/2018: Mit Jakob Putz (SV Perlesreut) und Christoph Kirchberger (TSV Nottau) freuen sich die Wolfsteiner Schiris mit zwei Aufsteigern. Putz hat sich für die Landesliga qualifiziert, Kirchberger (beide 20) schafft den Sprung in die Bezirksliga, wie Kinateder mitteilt.

Poxleinter steigt in die Bezirksliga ab

Spitzenschiedsrichter der Gruppe bleiben Michael Freund (28, SV Perlesreut) und Fabian Kilger (27, TSV Mauth), die sich in der Bayernliga behaupteten und ein weiteres Jahr in der fünften Spielklasse pfeifen. Jakob Putz lieferte in der Bezirksliga tolle Leistungen ab und sicherte sich den Spitzenplatz, der ihm den Sprung in die Landesliga sichert. Damit ist Putz neben Alexander Schuster (24, SV Hohenau) und Martin Schram (25, DJK Holzfreyung) dritter Landesliga-Referee der Wolfsteiner Vereinigung.

Allerdings muss Obmann Kinateder auch einen Abstieg vermelden. Andreas Poxleitner (28, SV Finsterau), laut Kinateder einer der fleißigsten Referees der Gruppe, muss von der Landesliga zurück in die Bezirksliga. "Ihm wurde ein Spiel zum Verhängnis, was seine Gesamtleistung leider schmälerte und er dadurch den Ligaerhalt knapp verpasste", berichtet Kinateder. In der neuen Bezirksliga-Saison ist Kreisliga-Aufsteiger Christoph Kirchberger aus Nottau vertreten. Er wurde vom Kreisausschuss eine Klasse höher eingestuft. Weiter Bezirksligaspiele leiten dürfen ferner Schiedsrichterin Josefa Putz (22, FC Ruderting), Tobias Fischer (30, SV Perlesreut) und Andreas Kriegner (20, SV Kropfmühl), die durch ihre sehr guten Spielleitungen ohne Probleme die Klasse halten konnten.

In der Kreisliga ist die Gruppe zahlreich vertreten. Zu den erfahrenen Schiris um den stellvertretenden Obmann Max Frank (49, FC Büchlberg), Christoph Gastinger (32, SV Hutthurm), Ronny Ebert (38, TSV Mauth) und Thomas Starkl (39, SV Wildenranna), kommen die Nachwuchstalente Sebastian Schweikl (19, SV Prag), Jonathan Krieg (20, DJK Holzfreyung), Christoph Gründinger (TSV Waldkirchen), Julian Hoffmann (19, SV Haag), Matthias Putz (SV Perlesreut) und Matthias Simmet (SV-DJK St.Oswald) hinzu. Sie komplettieren das 20er Feld der Leistungsschiedsrichter, die im Gespann unterwegs sind.

Neulingslehrgang im Juli

Trotz der aktuellen Erfolge, darf sich die SR-Gruppe Wolfstein nicht auf den Lorbeeren ausruhen. Deshalb wird wie jedes Jahr ein Neulingskurs angeboten. Gestartet wird der Lehrgang, der sich über vier Vormittage erstreckt, am Samstag, den 15. Juli um 9.30 Uhr im Restaurant am See in Erlauzwiesel. Gesucht werden fußballbegeisterte und entscheidungsfreudige Herren, Damen und Jugendliche. Das Mindestalter liegt bei 14 Jahren. Anmeldungen nehmen Gruppenobmann Günter Kinateder, 0171/5103832 oder Lehrwart Fabian Kilger, . 0175/5817743 entgegen. − redMehr zum Thema lesen sie am Samstag, 24. Juni, im Heimatsport der PNP (FRG-Ausgaben, Online-Kiosk) – oder hier als registrierter Abonnent.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2022
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Im ungewohnten Blau: Die Schaldinger Sebastian Raml und Patrick Rott mussten sich in Deggendorf mit einem 0:0 begnügen. −Foto: Ritzinger

Mit der offiziellen Kadervorstellung macht der SV Schalding den nächsten Schritt in der Vorbereitung...



Beim 3:0-Erfolg gegen den SVK im Rahmen des Siloking-Cups in Kirchanschöring erzielte Wackers Andrija Bosnjak alle drei Tore. Hier versucht er sich gegen Thomas Leberfinger (links) und Luca Obirei durchzusetzen. −Foto: Butzhammer

Standesgemäßer Erfolg für den SV Wacker Burghausen: Der Fußball-Regionalligist ist am Sonntag beim...



Die deutschen Frauen um Svenja Huth kämpfen in England um den EM-Titel. −Foto: dpa

Der Deutsche Fußball-Bund erhofft sich von der Europameisterschaft in England einen Aufschwung für...



Schon jetzt topfit: Neuzugang Sadio Mane präsentiert sich bei Instagram völlig durchtrainiert. Er steigt wie die meisten Stars der Bayern erst später in die Vorbereitung ein. −Foto: Screenshot Instagram

Selbst der Boss ließ sich den Start der "Mission 11" nicht entgehen. Oliver Kahn beobachtete...



Florian Wiesholler aus Grabenstätt benötigte für die sieben Kilometer bis zum Triumph nur 22:48 Minuten. Am Ende bedeutete das einen Vorsprung von 26 Sekunden.

Die zahlreichen Zuschauer entlang der Strecke blieben bei der 19. Auflage des Traunreuter Stadtlaufs...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver