Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





10.02.2014 | 11:50 Uhr

Gastgeber SV Hintereben schlägt Büchlberg und behält den RiMo-Cup

Lesenswert (4) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Turniersieger SV Hintereben mit (hinten v.l.) die RiMo-Geschäftsführer Reinhard Riesinger und Günther Moser, Thomas Starkl, Mario Raab, Stefan Kern, Marcus Mandl, Trainer Georg Süß, AL Armin Schmid; vorne v.l. Patrick Riedl, Markus Strobl, TW Manuel Pongratz, Christian Strobl und Martin Rosenberger.  − Foto: Kaiser

Turniersieger SV Hintereben mit (hinten v.l.) die RiMo-Geschäftsführer Reinhard Riesinger und Günther Moser, Thomas Starkl, Mario Raab, Stefan Kern, Marcus Mandl, Trainer Georg Süß, AL Armin Schmid; vorne v.l. Patrick Riedl, Markus Strobl, TW Manuel Pongratz, Christian Strobl und Martin Rosenberger.  − Foto: Kaiser

Turniersieger SV Hintereben mit (hinten v.l.) die RiMo-Geschäftsführer Reinhard Riesinger und Günther Moser, Thomas Starkl, Mario Raab, Stefan Kern, Marcus Mandl, Trainer Georg Süß, AL Armin Schmid; vorne v.l. Patrick Riedl, Markus Strobl, TW Manuel Pongratz, Christian Strobl und Martin Rosenberger.  − Foto: Kaiser


Der SV Hintereben hat sich nach dem Hauzenberger "Hillbill-Cup" nun auch den "RiMo-Cup" in Waldkirchen gesichert. Der als Gastgeber fungierende Kreisligist marschierte souverän durch die Vorrunde, räumte dann nacheinander das Team RiMo (3:0) und den FC Hauzenberg II (1:0) aus dem Weg und bezwang schließlich im Endspiel den FC Büchlberg um den herausragenden Spielertrainer Reinhold Traxinger mit 2:0.

Die Mannen von Trainer Georg Süß wurden für diesen Erfolg mit 400 Euro Prämie entlohnt, für die Platzierten, FC Büchlberg und FC Hauzenberg II blieben 200 bzw. 100 Euro übrig. Als bester Spieler wurde Hinterebens Christian Strobl ausgezeichnet, bester Keeper war sein Teamkollege Manuel Pongratz, auch die Torjäger-Kanone ging mit Mario Raab (sechs Treffer) an einen Hinterebener. Den Sonderpreis für den attraktivsten Fußball heimste der FC Sturm Hauzenberg II ein, der im Halbfinale recht unglücklich gegen Hintereben um den überragend haltenden TM Pongratz mit 0:1 den Kürzeren gezogen hatte. SR Thomas Starkl (Wildenranna), Tobias Fischer (Perlesreut), Martin Schramm (Waldkirchen) und Andreas Poxleitner (Finsterau).

Die Entscheidung im Finale: Hinterebens Mario Raab (links) trifft zum 2:0, Michael Holzinger und TM Andreas Ketzinger können es nicht mehr verhindern.  − Foto: Kaiser

Die Entscheidung im Finale: Hinterebens Mario Raab (links) trifft zum 2:0, Michael Holzinger und TM Andreas Ketzinger können es nicht mehr verhindern.  − Foto: Kaiser

Die Entscheidung im Finale: Hinterebens Mario Raab (links) trifft zum 2:0, Michael Holzinger und TM Andreas Ketzinger können es nicht mehr verhindern.  − Foto: Kaiser


Gruppe A: Hinterschmiding – Prag 2:3, Team RiMo – Büchlberg 1:3, Hinterschmiding – Büchlberg 1:2, Team RiMo – Prag 1:0, Büchlberg – Prag 3:0, Hinterschmiding – Team RiMo 2:3.

Gruppe B: Ringelai – Wegscheid 2:1, Hintereben – Hauzenberg II 2:0, Wegscheid – Hintereben 2:3, Ringelai – Hauzenberg II 1:3, Hintereben – Ringelai 5:0, Hauzenberg II – Wegscheid 2:0.

Gruppe C: Holzfreyung – FC Dreisessel 0:2, Altreichenau – Karlsbach 4:1, Altreichenau – Holzfreyung 2:1, Karlsbach – FC Dreisessel 2:1, Holzfreyung – Karlsbach 1:2, FC Dreisessel – Altreichenau 1:1.

Viertelfinale: Team RiMo – Hintereben 0:3, Büchlberg – Prag 5:0, Hauzenberg II – Altreichenau 3:1, Karlsbach – FC Dreisessel 5:2.

Halbfinale: Hintereben – Hauzenberg II 1:0, Büchlberg – Karlsbach 1:0.

Um Platz 3: Hauzenberg II – Karlsbach 2:0.

Endspiel: Hintereben – Büchlberg 2:0. − red












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Es lief schon mal besser für Anton Autengruber und den TSV Waldkirchen. −Foto: Sven Kaiser

Viel Freude versprühte Anton Autengruber, Trainer des TSV Waldkirchen am Freitagabend nicht...



Starke Parden zeigte Pablo Artner beim SV Schalding bisher in der Bezirksliga – am Samstag steht er nun im Regionalliga-Tor. −Foto: Mike Sigl

Auf der Torhüterposition herrscht beim SV Schalding seit Jahren Kontinuität...



Kampf um jeden Zentimeter: Bremerhavens Fedor Kolupajlo und Chase Balisy leiferten sich packende Zweikämpfe. −Foto: Schindler

Straubing. Wenn die Straubing-Fans in die Eishalle gehen, bekommen sie etwas für ihr Geld...



Mehr als nur einen Schulterklopfer hat sich Sammy Ammari vom SV Wacker Burghausen mit seinen zwei Toren gegen Nürnberg verdient. −Foto: Butzhammer

Das Gesetz der Serie hält, wenn Burghausen und Nürnberg II in der Regionalliga aufeinander treffen:...



Enttäuschung am Reuthinger Weg: Die Schaldinger zeigte gegen Memmingen eine schwache Vorstellung. −Foto: Andreas Lakota

Erstmals seit vier Spielen in der Regionalliga Bayern ging der SV Schalding-Heining als Verlierer...





Nicht mehr Trainer in Bad Kötzting: Benjamin Penzkofer (28). −Foto: Gierl

Benjamin Penzkofer (28) ist nicht mehr Trainer des 1. FC Bad Kötzting! Wie der Landesligist am...



Gleich fünf Mal überwanden die Deggendorfer Talente den Schlussmannn des SV Schalding. −Foto: Sven Kaiser

Es war das Duell Aufsteiger gegen Absteiger – und es war eine klare Angelegenheit: Zum Start...



Nicht mehr Co-Trainer beim TSV Ringelai: Matthias Thuringer (rechts). −Foto: Sven Kaiser

Der TSV Ringelai hat nach acht sieglosen Spielen in der Kreisklasse Freyung auf die sportliche Krise...



Der Jubel des Tabellenführers: Haselbach setzte sich auch in Neukirchen v.W. durch. −Foto: Mike Sigl

Spitzenreiter DJK Haselbach hat in der A-Klasse Passau auch die Hürde in Neukirchen v.W...



Nicht mehr Trainer des SV Hutthurm: Armin Gubisch (rechts, dahinter Teammanager Konrad Behringer). −Foto: Sven Kaiser

Trainerwechsel bei Fußball-Bezirksligist SV Hutthurm: Die Verantwortlichen des Landesliga-Absteigers...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver