Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





12.06.2018 | 06:00 Uhr

Personalnot, Finanzsorgen und Horrorsaison: TSV Ludwigsthal meldet seine Mannschaft ab

Lesenswert (22) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 1
  • Pfeil
  • Pfeil




Oft alleine auf weiter Flur: TSV-Keeper Max Halser musste zusammen mit seinen beiden Torwart-Kollegen in der zurückliegenden Spielzeit 211 Mal hinter sich greifen. Zum Saisonabschluss gab es nochmal eine 0:16-Packung gegen Bürgerholz Regen. − Foto: Frank Bietau

Oft alleine auf weiter Flur: TSV-Keeper Max Halser musste zusammen mit seinen beiden Torwart-Kollegen in der zurückliegenden Spielzeit 211 Mal hinter sich greifen. Zum Saisonabschluss gab es nochmal eine 0:16-Packung gegen Bürgerholz Regen. − Foto: Frank Bietau

Oft alleine auf weiter Flur: TSV-Keeper Max Halser musste zusammen mit seinen beiden Torwart-Kollegen in der zurückliegenden Spielzeit 211 Mal hinter sich greifen. Zum Saisonabschluss gab es nochmal eine 0:16-Packung gegen Bürgerholz Regen. − Foto: Frank Bietau


"Es ist bitter, einfach nur bitter", sagt Mario Kraus immer wieder. Dem Vorstand des TSV Ludwigsthal (Landkreis Regen) ist die große Enttäuschung anzumerken. Nach einer wahren Horrorsaison mussten die Vereinsverantwortlichen nun die Reißleine ziehen und die Mannschaft aus dem Spielbetrieb der A-Klasse Regen abmelden. "Wir haben uns lange über Wasser gehalten, aber jetzt ist es soweit", so der 43-jährige TSV-Chef. Das endgültige Aus für den Fußball in Ludwigsthal soll die Abmeldung allerdings nicht bedeuten.

Hinter dem TSV liegt eine grauenhafte Saison: In 24 Spielen stehen lediglich fünf erzielte Treffer zu Buche. Dafür haben die TSV’ler katastrophale 211 Gegentore kassiert und über die gesamte Spielzeit keinen einzigen Punkt geholt. Dennoch haben die Ludwigsthaler bis zum Schluss ihren Mann gestanden, sind Sonntag für Sonntag zu den Spielen angetreten und haben die Saison sportlich fair zu Ende gebracht. Allen Beteiligten war aber klar, dass es so natürlich nicht weitergehen kann. "Im Grunde genommen war schon im Verlauf der Saison abzusehen, dass es so kommt", sagt Vorstand Kraus über den vorläufigen Schlussstrich. Die Gründe dafür liegen aber nicht alleine im sportlichen Bereich. − ajuMehr dazu lesen Sie im Viechtacher Heimatsport der PNP












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am





In einer Sendung des SRF beeindruckte BVB-Verteidiger Manuel Akanji (r.) mit seinen Fähigkeiten im Kopfrechnen. −Screenshot: Augustin

Andere Fußballer fahren in ihrer Freizeit Auto, zocken auf der Playstation. Manuel Akanji löst...



Jubiläumstor: Michal Strajt (28) erzielte am Sonntag beim Sieg in Kirchberg i.W. (2:1) sein 100. Tor für den Kreisligisten SC Zwiesel, für den er 2012/2013 und seit 2015 wieder auf Torejagd ist. −Foto: Frank Bietau

Jetzt ist erst mal durchschnaufen angesagt bei den Amateurkickern auf Bezirks- und Kreisebene...



Noch laufen nicht alle in dieselbe Richtung beim Deggendorfer SC: Justin Kelly (vorn, links) wurde im Vorjahr, da noch ein Bietigheimer, zum wichtigsten Spieler der DEL2-Playoffs gewählt; beim DSC kann Kelly allerdings nicht überzeugen. −Foto: Roland Rappel

Die Deutschland-Cup-Pause ist im Eishockey in der Regel eine gute Gelegenheit um ein Fazit des...



Keeper Thomas Mutzl fungierte nach der Trennung von Lothat Knon als Pockinger Interimstrainer.

Das war’s dann wohl für den SV Pocking in der Kreisklasse Pocking: Das Team von Trainer...



In Tor-Laune präsentierte sich Spitzenreiter SV Malgersdorf um Kapitän Christoph Kaluza (links, am Ball) und fertigte ASCK Simbach II mit 6:0 ab. −Foto: Wimmer

Sechs Volltreffer erzielte Tabellenführer SV Malgersdorf in der A-Klasse Eggenfelden gegen ASCK...





Frust pur: Passau unterlag auch im Heimspiel gegen Bach. −Foto: Lakota

Der 1.FC Passau versinkt im Mittelmaß – und muss den Blick langsam sogar eher hinten richten...



Enttäuscht: Armin Schmid (35). −Foto: Sven Kaiser

Die Fußball-Reserve des SV Hintereben hat 14 ihrer 15 Spiele in der A-Klasse Waldkirchen verloren...



Die Entscheidung: Joker Paco Alcacer traf zum 2:1. −Foto: dpa

Dem FC Bayern droht der Verlust seiner jahrelangen Vormachtstellung im deutschen Fußball...



Das Spiel schien entschieden: Denis Jovanovic erzielte für Patriching das 3:1, Jägerwirths Philipp Stieglbauer ließ seinen Frust am Posten aus – doch die Gäste kamen durch zwei späte Tore noch zu einem Unentschieden. −Foto: Mike Sigl

Der Tabellenführer verabschiedet sich stilvoll in die Pause: Mit einem 4:2 gegen Haarbach (davon...



Die Grubweger-Verantwortlichen meldeten sich nach den Vorfällen in Neuhaus zu Wort. −Foto: Lakota

Es war das Gesprächsthema des Wochenendes: Das Spiel der A-Klasse Passau zwischen der SG...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver