Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





13.05.2018 | 17:10 Uhr

Allersdorf lässt die Korken knallen: Spvgg steigt nach 7:1-Sieg gegen Geiersthal II in die Kreisklasse auf

Lesenswert (0) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke






Nach dem Spiel kannte der Jubel in Allersdorf keine Grenzen mehr. Die obligatorische Bierdusche durfte dabei natürlich nicht fehlen. − Foto: Gierl

Nach dem Spiel kannte der Jubel in Allersdorf keine Grenzen mehr. Die obligatorische Bierdusche durfte dabei natürlich nicht fehlen. − Foto: Gierl

Nach dem Spiel kannte der Jubel in Allersdorf keine Grenzen mehr. Die obligatorische Bierdusche durfte dabei natürlich nicht fehlen. − Foto: Gierl


Das Titelrennen in der A-Klasse Regen ist entschieden: Die Spvgg Allersdorf setzt sich durch einen 7:1-Kantersieg gegen Verfolger Geiersthal II die Krone auf und schafft damit erstmal in der fast 50-jährigen Vereinsgeschichte den Sprung in die Kreisklasse. Die Mannschaft hatte die Liga mit insgesamt 94 erzielten Treffern (bei nur 24 Gegentoren) die ganze Saison über dominiert und die Reserven aus Ruhmannsfelden und Geiersthal auf die Plätze verwiesen. Neben der Meisterschaft gab es in Allersdorf noch einen weiteren Grund zum Jubeln: Trainer Christian Schiller hat seinen Vertrag bei der Spvgg verlängert (mehr dazu lesen Sie in der morgigen Ausgabe).

Allersdorf – Geiersthal II 7:1: Von Beginn an hatte Allersdorf seinen Gegner fest im Griff. Da die Spvgg-Angreifer sich Torchancen nach Belieben erspielten, ging die 5:1-Halbzeitführung in Ordnung. Nach dem Seitenwechsel gelangen den Hausherren nurmehr zwei Treffer. Tore: 1:0 Sascha Trenz (6.); 2:0 Stefan Venus (17.); 3:0 Martin Weber (24.); 3:1 Simon Fischer (28.); 4:1, 5:1 Weber (31., 38.); 6:1 Venus (51.); 7:1 Weber (61.). SR: Andreas Schmid (Lindberg); 150 Zuschauer.

Viechtach II – Ludwigsthal 5:1: In einem niveauarmen Fußballspiel ging der Gast überraschend früh in Führung, Viechtach glich aber postwendend aus. Im zweiten Durchgang erhöhte die Viechtacher Reserve auf ein standesgemäßes Endresultat, ohne dabei großen Fußball zu zeigen. Tore: 0:1 Patrick Fuchs (10.); 1:1 Thomas Seidl (11.); 2:1 Andreas Meier (14.); 3:1 Seidl (60.); 4:1 Mirko Sturm (82.); 5:1 Seidl (88.). SR: Christoph Hielscher (March); 20.

SG Rabenstein II – Ruhmannsfelden II 2:4: Nach den schwachen Vorstellungen der Rabensteiner in den letzten Spielen boten die SG’ler gegen den Rangzweiten zumindest in der ersten Spielhälfte wieder eine zufriedenstellende Leistung. Aufgrund individueller Fehler der SG-Abwehr geht das Ergebnis in Ordnung. Mit 0:1 wurden die Seiten gewechselt. In der Schlussminute setzte Gästespieler Alois Wittenzellner einen Foulelfmeter neben den Kasten. Tore: 0:1 Patrick Gottwald (35.); 1:1 Tobias Dick (55.); 1:2 Gottwald (65.); 1:3 Michael Müller (75.); 1:4 Philipp Gierl (86.); 2:4 Matthias Drexler (87.). SR: Bernhard Schmalzbauer (Innernzell); 30.

SG Kaikenried – Langdorf 2:0: Nach einer 1:0-Halbzeitführung konnte der Hausherr mit seinem zweiten Tor den Sieg perfekt machen. Das Ergebnis entspricht der gezeigten Leistung . Tore: 1:0 Lassana Doucoure (56.); 2:0 Johannes Brem (89.). Gelb-Rot: Matthias Poehn (89.). SR: Richard Perl (Kirchdorf-Epp.); 80.

Bürgerholz Regen – Brandten 6:1: Ein klarer Sieg der Bürgerholzer, die ihren Gegner aus Brandten mit 6:1 nach Hause schickten. Innerhalb von fünf Minuten schossen die Hausherren den 3:0-Pausenstand. Im zweiten Durchgang erhöhten die Gastgeber auf 6:0, ehe der Gast den Ehrentreffer erzielte.Tore: 1:0 Kenny Setzer (30.); 2:0 Marco Kroiss (34.); 3:0 Michael Pfeffer (35.); 4:0 Michael Stangl (46.); 5:0 Thomas Stangl (54.); 6:0 Pfeffer (73.); 6:1 Michael Oswald (80.). SR: Reinhold Meier (Thernried); 80.

Achslach – 22 Zwiesel 1:2: Ein schmeichelhafter Sieg der Gäste in einem mäßigem Spiel. Zwiesel machte mit seiner ersten Chance das 1:0. Der Achslacher Ausgleich fiel nach einem Torwartfehler. Der Siegtreffer für den Gast war sehr glücklich, denn eine Rückgabe konnte SV-Torwart Alexander Treml nicht stoppen. Tore: 0:1 Tobias Simmeth (29.); 1:1 Manuel Aichinger (48.); 1:2 Patrick Winkler (ET, 80.). SR: Bastian Lobmeier (Viechtach); 40. − pf













Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Luca Hofmann (Mitte, blaues Hemd), der in dieser Saison bisher nur in Tögings "Zweiter" spielte, schließt sich Kreisligist FC Vilshofen an. −Foto: Butzhammer

Weitere Personalveränderungen meldet das Altöttinger Landkreis-Trio in der Fußball-Landesliga Südost...



Im Vorjahr schickte der SV Schalding-Heining beim Wolfhaus-Cup eine gute Mischung aus feinfüßigen Dribblern und knallharten Dirigenten aufs Osterhofener Parkett: Links Christian Brückl (jetzt FC Vilshofen), rechts Spielertrainer Stefan Köck. −Foto: Helmut Müller

Traditionell rollt am ersten Januar-Wochenende der Ball wieder in der Osterhofener...



"Ich bin immer ein Fan des SV Wacker": Burghausens Bürgermeister Hans Steindl. −Foto: Butzhammer

Auf Platz 4 geht der SV Wacker Burghausen in die Winterpause der Regionalliga Bayern – neun...



Ab Januar bespielbar: der neue Kunstrasenplatz in Bad Kötzting. −Foto: Kuchler

40 Punkte und Tabellenplatz drei in der Landesliga-Mitte – der 1. FC Bad Kötzting kann auf...



Dietmar Hamann. −Foto: dpa

Nach dem Gruppen-Thriller heißen Bayerns mögliche Achtelfinalgegner Rom, Lyon oder Tottenham statt...





Unversöhnlich zeigte sich Uli Hoeneß im Streit mit Paul Breitner. −Foto: dpa

Bayern Münchens Präsident Uli Hoeneß gibt sich im Streit mit seinem langjährigen Freund und früheren...



Ada Hegerberg wurde als weltbeste Fußballerin ausgezeichnet. −Foto: dpa

Kopfschütteln und Verärgerung nach der Verleihung des Ballon d’Or an die Norwegerin Ada...



Eine mit Landesliga-Spielern verstärkte SG Böhmzwiesel/Waldkirchen um Philip Autengruber (am Ball) schied in Gruppe 2 aus. Ebenfalls raus ist Vorjahresfinalist DJK-SG Schönbrunn. −Foto: Michael Duschl

290 Zuschauer mussten ihr Kommen beim ersten von zwei Vorrundenspieltagen der...



Endspielstimmung oder Endzeitstimmung? Die Tribüne der Deggendorfer Comenius-Halle während des Herren-Finals. −Foto: H. Müller

Nur 146 zahlende Zuschauer wollten am Samstag die Endrunde zur Hallenfußballlandkreismeisterschaft...



−Foto: Symboldbild Lakota

Konstruktive Kritik und sachliche Diskussionen ja – Diskriminierung, Diskreditierung...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver