Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





15.04.2018 | 20:37 Uhr

Jetzt schon 164 Gegentore: Ludwigsthal kassiert wieder 14 Stück – Allersdorf souverän, Ruhmannsfelden II lauert

Lesenswert (1) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke






Durch den Erfolg bei Bürgerholz Regen bleibt Allersdorf weiter an der Spitze der A-Klasse. − Foto: Frank Bietau

Durch den Erfolg bei Bürgerholz Regen bleibt Allersdorf weiter an der Spitze der A-Klasse. − Foto: Frank Bietau

Durch den Erfolg bei Bürgerholz Regen bleibt Allersdorf weiter an der Spitze der A-Klasse. − Foto: Frank Bietau


0 Punkte, 164 Gegentore und nur vier eigene Treffer erzielt: Das ist die katastrophale Zwischenbilanz von Ludwigsthal nach 21 Spieltagen in der A-Klasse Regen. Auch an diesem Wochenende lief es nicht gut für den TSV. Vom FC Langdorf gab’s eine 0:14-Packung. Immerhin muss man der Mannschaft von Trainer Christoph Schwarz zu Gute halten, dass sie nach wie vor zu jedem Spiel antritt. Auch an der Spitze bleibt alles beim Alten: Allersdorf spielt weiter souverän, Ruhmannsfelden II lauert.

Bürgerholz Regen – Allersdorf 2:4: In einem kampfbetonten Spiel ging der Gast aus Allersdorf frühzeitig in Führung. Erst Sekunden vor dem Pausenpfiff glichen die Bürgerholzer zum 1:1 aus. Nachdem die Heimelf das 2:1 erzielte, war wieder Allersdorf mit dem Ausgleich an der Reihe. Mit einem verwandelten Foulelfmeter brachte dann Martin Weber den Spitzenreiter auf die Siegerstraße. Der heimische FC konnte mit den Allersdorfern mithalten, wobei die Gäste ihre Chancen konsequenter nutzten. Beim Stande von 0:1 verschoss der FC’ler Michael Stangl einen Elfmeter. Tore: 0:1 Martin Weber (11.); 1:1 Marco Kroiss (45.+1); 2:1 Thomas Kroner (53.); 2:2, 2:3 Martin Weber; (55., 59., FE); 2:4 Jakob Walter (82.). SR Christian Schreiner (Grafenau); 100 Zuschauer.

Zwieselau – Achslach 4:3: Zur Pause lagen die Zwieselauer mit 2:1 in Front. Letztendlich behielten die "Dampfsäger" nicht unverdient die Oberhand. Nach dem Seitenwechsel verwandelte Johannes Gell einen Strafstoß nach Foul an Rühl. Tore: 1:0 Christoph Ebner (4.); 2:0 Johannes Rühl (18.); 2:1 Markus Weinberger (40.); 3:1 Johannes Gell (65., FE); 3:2 Daniel Hinkofer (70.); 4:2 Kevin Wimmer (78.); 4:3 Manuel Aichinger (82.). SR Alexander Weinberger (Schöfweg); 80.

Langdorf – Ludwigsthal 14:0: Der FC Langdorf bestimmte von Anfang an das Geschehen und ließ keine einzige Torchance der Ludwigsthaler zu. Der Sieg war auch in dieser Höhe verdient, obwohl einige Großchancen der Langdorfer kläglich vergeben wurden. Tore: 1:0 Jaroslav Sochor (3.); 2:0, 3:0 Vaclav Koc (6., 24.); 4:0 Sochor (31.); 5:0 Koc (34.); 6:0 Sochor (41.); 7:0 Koc (45.); 8:0 Michael Weinfurtner (48.); 9:0 Christian Zitzelsperger (70.); 10:0 Maximilian Schiller (75.); 11:0 Weinfurtner (77.); 12:0, 13:0 Zitzelsperger (79., 83.); 14:0 Weinfurtner (87.). SR Christoph Achatz (Arnbruck); 50.

Rabenstein/Zwiesel II – 1922 Zwiesel 2:3: Der Nachbar aus Zwiesel machte den Hausherren von Beginn an klar, dass er die drei Punkte mitnehmen wollte. Die Friedl-Elf war näher am Ball, so dass die Hausherren nur hinterher laufen konnten. Ab Mitte der ersten Halbzeit verflachte das Spiel und es gab keine Torchancen – bis auf einen Lattentreffer der SV’ler. Mit 0:2 wurden die Seiten gewechselt und erst ein 16-Meter-Freistoß landete zum 1:2-Anschlusstreffer im Zwieseler Netz. Als dann der Gast zum 2:2 ausglich, schienen sich beide Mannschaften mit dem Ergebnis zufrieden zu geben. In der Schlussviertelstunde war die Heimelf am Drücker, vergab aber ihre Möglichkeiten. Mit einem gut abgeschlossenen Konter machte dann der Gast alles klar. Tore: 0:1 Manfred Zaglauer (6.); 0:2 Daniel Weber (18.); 1:2 Tobias Dick (71.); 2:2 Axel Hassauer (76.); 2:3 Manfred Zaglauer (90.). SR Reinhold Meier (Thenried); 100.

Kaikenried/Böbrach – Geiersthal II 1:1: Zu Beginn ein Duell auf Augenhöhe, doch Geierstahl steigerte sich nach der Kaikenrieder Führung und scheiterte mehrmals am herausragenden Heimtorhüter Marcel Geiger. Nach der Pause drängte der SV auf den Ausgleich, der den Gästen schließlich auch gelungen ist. Tore: 1:0 Johannes Brem (14.); 1:1 Christian Rankl (66.). SR Lukas Penzkofer (Prackenbach); 100.

Ruhmannsfelden II – Brandten 1:0: Die Bezirksligareserve kam in einem hart umkämpften Spiel zu einem verdienten Heimsieg. Der Gast aus Brandten steckte nie auf, konnte sich aber keine nennenswerte Torchance erarbeiten. Da die Ruhmannsfeldener in den letzten 20 Minuten zwei Großchancen ausließen, mussten sie bis zum Schluss zittern. Das Tor des Tages erzielte Lukas Jaschik in der 21. Minute. Tor: 1:0 Philipp Gierl (14.). SR Sergej Rau (Bogen); 80. − pf Spielfrei: Viechtach II. Verlegte Spiele außerhalb des Spieltags: Ludwigsthal – Brandten (20. April um 18 Uhr).













Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am





Bayern gegen 1860 – dieses Duell war eines der absoluten Highlights beim letzten Turnier. −Foto: Lakota

Stolzes Jubiläum für den Sonnenland-Cup: Das Traditions-Nachwuchsturnier, das die Spvgg Hacklberg...



Diskutieren am Sonntag auf dem Podium und stehen für Fragen bereit: Harald Haase (l.), BFV-Bezirksvorsitzender, und Mario Tanzer, Sportdirektor beim 1.FC Passau. −Foto: Sigl

Tausende Zuschauer stehen Wochenende für Wochenende auf den Plätzen, Spiele und Ergebnisse sorgen...



Der SV Schalding siegte beim letzten Turnier − Chris Brückl (hinten 3.v.l.) ist auch in diesem Jahr wieder dabei, allerdings als Spielertrainer des Gastgebers FC Vilshofen. −Foto: Sigl

Eines der traditionsreichsten Hallenfußballturniere Niederbayerns, der "unser-Radio-Cup"...



Ein filmreifes Tor: Stefan Rockinger war am Samstag mit einem direkt verwandelten Eckball erfolgreich. −Foto: Lakota

Die Gefühlslage war etwas undurchsichtig. Freude? Nein. Frust? Auch nicht. Irgendwie wussten sie...



Nicht mehr Teil der Nationalmannschaft: "Schwarz und Weiß", der Song von Comedian Oliver Pocher, ist nicht mehr Tormusik der DFB-Elf. −Foto: Eisenhuth/dpa

Die Stimmung beim Nations-League-Spiel gegen die Niederlande (2:2) auf Schalke war, gelinde gesagt...





Frust pur: Passau unterlag auch im Heimspiel gegen Bach. −Foto: Lakota

Der 1.FC Passau versinkt im Mittelmaß – und muss den Blick langsam sogar eher hinten richten...



Die Entscheidung: Joker Paco Alcacer traf zum 2:1. −Foto: dpa

Dem FC Bayern droht der Verlust seiner jahrelangen Vormachtstellung im deutschen Fußball...



Sein Einsatz kostet Hauzenberg II voraussichtlich mindestens einen Punkt: Johannes Schäffner beim Bezirksliga-Spiel am Reuthinger Weg neben Schiedsrichterin Verena Hafner (Bogen). −Foto: Sven Kaiser

Die Tabelle der Bezirksliga Ost wird wahrscheinlich "korrigiert": Der FC Sturm Hauzenberg II hat im...



Postmünster und Johannes Ertl (links), einer der Torschützen im nicht gewerteten Spiel, müssen am Sonntag nochmals gegen Reichenberg ran. −Foto: Walter Geiring

Das Kreissportgericht Niederbayern West hat entschieden: Die am Sonntag, 2. September...



Schlechte Sicht kennt man in der Passauer Eisarena, hier eine vernebelte Szene vom abgesagten Spiel am 7. Oktober. Durch Schließung der Halle bzw. Einbau einer Belüftung könnte das Problem behoben werden. Die CSU hat das beantragt. −Foto: Archiv/Fischer/stock4press

Nebel gehört zum Herbst. Allerdings ist er in einer Eisarena nur wenig erfreulich...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver