Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





13.06.2018 | 13:15 Uhr

Mauth II steigt bei der SG Freyung II/Kreuzberg ein: Trainer Heinz Schinkinger coacht Dreier-SG

Lesenswert (13) Lesenswert 2 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 1
  • Pfeil
  • Pfeil




Freuen sich auf die Zusammenarbeit: (von links) Max Stockinger (Spartenleiter TSV Mauth), Bernhard Freund (DJK SG Schönbrunn), Johannes Schiller (sportl. Leiter SG Kreuzberg), Heinz Schinkinger, Uli Köberl (TSV Mauth), Christian Binder (SV Kumreut), Christopher Raab (TSV Kreuzberg), Simon Köck (2. Vorstand TSV Mauth) (nicht auf dem Bild: Neuzugang Thomas Hafner). − Foto: Verein

Freuen sich auf die Zusammenarbeit: (von links) Max Stockinger (Spartenleiter TSV Mauth), Bernhard Freund (DJK SG Schönbrunn), Johannes Schiller (sportl. Leiter SG Kreuzberg), Heinz Schinkinger, Uli Köberl (TSV Mauth), Christian Binder (SV Kumreut), Christopher Raab (TSV Kreuzberg), Simon Köck (2. Vorstand TSV Mauth) (nicht auf dem Bild: Neuzugang Thomas Hafner). − Foto: Verein

Freuen sich auf die Zusammenarbeit: (von links) Max Stockinger (Spartenleiter TSV Mauth), Bernhard Freund (DJK SG Schönbrunn), Johannes Schiller (sportl. Leiter SG Kreuzberg), Heinz Schinkinger, Uli Köberl (TSV Mauth), Christian Binder (SV Kumreut), Christopher Raab (TSV Kreuzberg), Simon Köck (2. Vorstand TSV Mauth) (nicht auf dem Bild: Neuzugang Thomas Hafner). − Foto: Verein


Personalmangel und die demographische Entwicklung sind nur zwei Gründe, die zur Erweiterung der SG Kreuzberg/Freyung II führen: Ab der Saison 2018/2019 schließt sich auch der TSV Mauth mit seiner Reserve dieser Kooperation an. Nach dem Abstieg der bisherigen SG Kreuzberg/Freyung II wird das neue Trio künftig in der A-Klasse Grafenau auflaufen.

Bereits Ende April trafen sich Verantwortlicher aller beteiligten Vereine – Walter Kern (Freyung), Reinhard Tolksdorf (Kreuzberg) und Simon Köck (Mauth) und machten Ende Mai schließlich Nägel mit Köpfen, als sie den Antrag zur Neugründung einer "Dreier-Spielgemeinschaft" beim Bayerischen Fußballverband (BFV) einreichten. Zentrum der SG wird die Sportstätte des TSV Kreuzberg sein, wo der Großteil des Trainingsbetriebs sowie die Heimspiele stattfinden werden. Aus diesem Grund wurde beschlossen unter dem Namen SG Kreuzberg aufzulaufen.

Auch ein neuer Trainer wurde schnell gefunden. Heinz Schinkinger (48), dessen Engagement bei der SG Waldkirchen II/Böhmzwiesel im Mai auf eigenen Wunsch endete, konnte verpflichtet werden, wie Christopher Raab vom TSV Kreuzberg mitteilt. In diesem Atemzug bedankt sich die SG beim bisherigen Spielertrainer Daniel Pauli, der sich einer neuen Herausforderung widmen möchte und Dieter Herzig, bisheriger Trainer des TSV Mauth II, der sich in den Trainer-Ruhestand verabschiedet. Die neuformierte Truppe, die am Freitag in die Saison-Vorbereitung startet, wird ergänzt durch drei Neuzugänge: Christian Binder (SV Kumreut), Bernhard Freund (DJK SG Schönbrunn) und Thomas Hafner (SG Waldkirchen II).

Die ersten (Test-)Spiele der neuen SG stehen bereits fest, es geht gegen gegen SV Hintereben (24. Juni, 15 Uhr), gegen TSV Schönberg II (1. Juli, 15 Uhr), gegen TSV Klingenbrunn (5. Juli, 19 Uhr), beim SV 1922 Zwiesel (Aus13. Juli, 19 Uhr) und beim VfB Passau-Grubweg (15. Juli, 14 Uhr) − red












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Bayern gegen 1860 – dieses Duell war eines der absoluten Highlights beim letzten Turnier. −Foto: Lakota

Stolzes Jubiläum für den Sonnenland-Cup: Das Traditions-Nachwuchsturnier, das die Spvgg Hacklberg...



Diskutieren am Sonntag auf dem Podium und stehen für Fragen bereit: Harald Haase (l.), BFV-Bezirksvorsitzender, und Mario Tanzer, Sportdirektor beim 1.FC Passau. −Foto: Sigl

Tausende Zuschauer stehen Wochenende für Wochenende auf den Plätzen, Spiele und Ergebnisse sorgen...



Der SV Schalding siegte beim letzten Turnier − Chris Brückl (hinten 3.v.l.) ist auch in diesem Jahr wieder dabei, allerdings als Spielertrainer des Gastgebers FC Vilshofen. −Foto: Sigl

Eines der traditionsreichsten Hallenfußballturniere Niederbayerns, der "unser-Radio-Cup"...



Ein filmreifes Tor: Stefan Rockinger war am Samstag mit einem direkt verwandelten Eckball erfolgreich. −Foto: Lakota

Die Gefühlslage war etwas undurchsichtig. Freude? Nein. Frust? Auch nicht. Irgendwie wussten sie...



Nicht mehr Teil der Nationalmannschaft: "Schwarz und Weiß", der Song von Comedian Oliver Pocher, ist nicht mehr Tormusik der DFB-Elf. −Foto: Eisenhuth/dpa

Die Stimmung beim Nations-League-Spiel gegen die Niederlande (2:2) auf Schalke war, gelinde gesagt...





Frust pur: Passau unterlag auch im Heimspiel gegen Bach. −Foto: Lakota

Der 1.FC Passau versinkt im Mittelmaß – und muss den Blick langsam sogar eher hinten richten...



Die Entscheidung: Joker Paco Alcacer traf zum 2:1. −Foto: dpa

Dem FC Bayern droht der Verlust seiner jahrelangen Vormachtstellung im deutschen Fußball...



Sein Einsatz kostet Hauzenberg II voraussichtlich mindestens einen Punkt: Johannes Schäffner beim Bezirksliga-Spiel am Reuthinger Weg neben Schiedsrichterin Verena Hafner (Bogen). −Foto: Sven Kaiser

Die Tabelle der Bezirksliga Ost wird wahrscheinlich "korrigiert": Der FC Sturm Hauzenberg II hat im...



Postmünster und Johannes Ertl (links), einer der Torschützen im nicht gewerteten Spiel, müssen am Sonntag nochmals gegen Reichenberg ran. −Foto: Walter Geiring

Das Kreissportgericht Niederbayern West hat entschieden: Die am Sonntag, 2. September...



Hutthurms höchste Saisonniederlage mussten Sportchef Konrad Behringer (l.) und Trainer Armin Gubisch über sich ergehen lassen. −Foto: Kaiser

Langsam tut’s richtig weh: Mit 0:11 kassierte die junge Truppe des SV Hutthurm am 21...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver