Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





13.06.2018 | 13:15 Uhr

Mauth II steigt bei der SG Freyung II/Kreuzberg ein: Trainer Heinz Schinkinger coacht Dreier-SG

Lesenswert (13) Lesenswert 2 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 1
  • Pfeil
  • Pfeil




Freuen sich auf die Zusammenarbeit: (von links) Max Stockinger (Spartenleiter TSV Mauth), Bernhard Freund (DJK SG Schönbrunn), Johannes Schiller (sportl. Leiter SG Kreuzberg), Heinz Schinkinger, Uli Köberl (TSV Mauth), Christian Binder (SV Kumreut), Christopher Raab (TSV Kreuzberg), Simon Köck (2. Vorstand TSV Mauth) (nicht auf dem Bild: Neuzugang Thomas Hafner). − Foto: Verein

Freuen sich auf die Zusammenarbeit: (von links) Max Stockinger (Spartenleiter TSV Mauth), Bernhard Freund (DJK SG Schönbrunn), Johannes Schiller (sportl. Leiter SG Kreuzberg), Heinz Schinkinger, Uli Köberl (TSV Mauth), Christian Binder (SV Kumreut), Christopher Raab (TSV Kreuzberg), Simon Köck (2. Vorstand TSV Mauth) (nicht auf dem Bild: Neuzugang Thomas Hafner). − Foto: Verein

Freuen sich auf die Zusammenarbeit: (von links) Max Stockinger (Spartenleiter TSV Mauth), Bernhard Freund (DJK SG Schönbrunn), Johannes Schiller (sportl. Leiter SG Kreuzberg), Heinz Schinkinger, Uli Köberl (TSV Mauth), Christian Binder (SV Kumreut), Christopher Raab (TSV Kreuzberg), Simon Köck (2. Vorstand TSV Mauth) (nicht auf dem Bild: Neuzugang Thomas Hafner). − Foto: Verein


Personalmangel und die demographische Entwicklung sind nur zwei Gründe, die zur Erweiterung der SG Kreuzberg/Freyung II führen: Ab der Saison 2018/2019 schließt sich auch der TSV Mauth mit seiner Reserve dieser Kooperation an. Nach dem Abstieg der bisherigen SG Kreuzberg/Freyung II wird das neue Trio künftig in der A-Klasse Grafenau auflaufen.

Bereits Ende April trafen sich Verantwortlicher aller beteiligten Vereine – Walter Kern (Freyung), Reinhard Tolksdorf (Kreuzberg) und Simon Köck (Mauth) und machten Ende Mai schließlich Nägel mit Köpfen, als sie den Antrag zur Neugründung einer "Dreier-Spielgemeinschaft" beim Bayerischen Fußballverband (BFV) einreichten. Zentrum der SG wird die Sportstätte des TSV Kreuzberg sein, wo der Großteil des Trainingsbetriebs sowie die Heimspiele stattfinden werden. Aus diesem Grund wurde beschlossen unter dem Namen SG Kreuzberg aufzulaufen.

Auch ein neuer Trainer wurde schnell gefunden. Heinz Schinkinger (48), dessen Engagement bei der SG Waldkirchen II/Böhmzwiesel im Mai auf eigenen Wunsch endete, konnte verpflichtet werden, wie Christopher Raab vom TSV Kreuzberg mitteilt. In diesem Atemzug bedankt sich die SG beim bisherigen Spielertrainer Daniel Pauli, der sich einer neuen Herausforderung widmen möchte und Dieter Herzig, bisheriger Trainer des TSV Mauth II, der sich in den Trainer-Ruhestand verabschiedet. Die neuformierte Truppe, die am Freitag in die Saison-Vorbereitung startet, wird ergänzt durch drei Neuzugänge: Christian Binder (SV Kumreut), Bernhard Freund (DJK SG Schönbrunn) und Thomas Hafner (SG Waldkirchen II).

Die ersten (Test-)Spiele der neuen SG stehen bereits fest, es geht gegen gegen SV Hintereben (24. Juni, 15 Uhr), gegen TSV Schönberg II (1. Juli, 15 Uhr), gegen TSV Klingenbrunn (5. Juli, 19 Uhr), beim SV 1922 Zwiesel (Aus13. Juli, 19 Uhr) und beim VfB Passau-Grubweg (15. Juli, 14 Uhr) − red












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





−Symbolfoto: M. Duschl

Viele, viele Absagen und Verlegungen: Das erste Pflichtspielwochenende im bayerischen Amateurfußball...



Torjubel mit neuem Gesicht: Bayern-Profis mit Neuzugang Leroy Sané, der gleich sein erstes Tor macht. −Fotos: dpa / 2, Imago Images

Von den Bayern ist man ja Rekorde gewohnt – aber mit diesem Start-Abend haben sich die...



Im Fokus: BFV-Präsident Dr. Rainer Koch sprach im PNP-Sportpodcast "Querpass" ausführlich über den Re-Start im Amateurfußball, den DFB-Pokal-Streit und seine Person. −Foto: Lackovic/imago images

Es geht wieder los: Der bayerische Amateurfußball steht nach ziemlich genau einem halben Jahr...



Standortbestimmung: Trainer Stefan Köck und die Schaldinger – Neustart in neuem Wettbewerb. −Foto: Andreas Lakota

Sportlich, so sagt Markus Clemens, herrscht Zufriedenheit beim SV Schalding – wenn nur die...



Das Bayerische Gesundheitsministerium hat wenige Stunden vor dem von der Bayerischen Staatsregierung...





Die Wiederaufnahme des Wettkampf-Spielbetriebs soll laut BFV zum 19. September erfolgen. −Foto: Lakota

Bis Montagvormittag um 10 Uhr hatten die Vereine Zeit: Sollen Lockerungen für Amateurfußballer zur...



Versteht den Schritt des Vereins: Sturm-Spielertrainer Alexander Geiger. −Foto: Sven Kaiser

Spieler und Trainer hätten so gern gespielt, aber die Vereinsführung des Fußball-Landesligisten FC...



Die Fronten sind verhärtet im Streit um den DFB-Pokal-Startplatz: Türkgücü München hat mit einer...



Ball rollt der Ball auch wieder im Ligabetrieb: Der Re-Start erfolgt wie geplant am 19. September. −Foto: Lakota

Jetzt ging alles ganz schnell: Der bayerische Amateur-Fußball darf bald loslegen – und zwar...



Für den Kreisligisten SV Hohenau stehen im Ligapokal zunächst ein Heimspiel gegen Neßlbach und ein Auswärtsspiel beim FC Tittling auf dem Programm. −Foto: Sven Kaiser

Nun wissen alle niederbayerischen Fußballvereine, gegen wen sie das erste Pflichtspiel im...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver