Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





30.09.2013 | 22:00 Uhr

Bundesliga-Letzter und nun auch im DFB-Pokal draußen: Wacker-Junioren verlieren bei unterklassigen Leipzigern

von Uli Kaiser

Lesenswert (2) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Die beste Chance für die U 19 aus Burghausen vergab Shqipran Shoshajy (rechts).  − F.: Archiv/Butzhammer

Die beste Chance für die U 19 aus Burghausen vergab Shqipran Shoshajy (rechts).  − F.: Archiv/Butzhammer

Die beste Chance für die U 19 aus Burghausen vergab Shqipran Shoshajy (rechts).  − F.: Archiv/Butzhammer


Die U 19 des SV Wacker Burghausen ist im Achtelfinale des DFB-Pokals der Fußball-Junioren an RB Leipzig gescheitert. Die Bundesliga-Truppe von Trainer Markus Raupach verlor bei den unterklassigen Sachsen mit 0:3 (0:1). "Das war ein Spiel auf Bundesliga-Niveau. Es ist schon beeindruckend, welche hervorragenden Spieler die Leipziger haben", fasste der SVW-Coach seine Eindrücke zusammen. Die technisch und taktisch stark agierenden Hausherren trafen durch Joshua Kimmich (33.) sowie in der turbulenten Schlussphase durch Arda Dülek (84.) und Gergö Szanto (90./Foulelfmeter).

Die Burghauser hatten sich viel für dieses Pokalduell vorgenommen und gingen mental gestärkt ans Werk. Unter der Woche hatte Raupach nach sechs Niederlagen am Stück in der Bundesliga viel Aufbauarbeit leisten müssen. Auch wenn diese Ergebnisse durchaus absehbar waren, müssen sie die Aktiven erst verarbeiten.

Leipzig kam an besser in die Partie, wirkte aggressiver und gewann die meisten Zweikämpfe. Die Truppe von der Salzach wiederum tat sich wie zuletzt schwer, das richtige Timing zu finden. Die Hausherren zeigten schnelles Umschaltspiel und hatten viel Ballbesitz. Nach einer Viertelstunde notierten sie die erste Großchance, ehe es nach 33 Minuten erstmals im Wacker-Kasten klingelte. Ein gegnerischer Angriff wurde am eigenen Strafraum abgefangen. Über drei Stationen landete die Kugel bei Kimmich, der sicher zum 1:0 vollendete. Kurz vor der Pause hatten die Burghauser die große Möglichkeit zum Ausgleich, doch Shqipran Shoshajy fehlte 12 m vor dem Kasten die nötige Ruhe.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit nahm Wacker das Heft in die Hand und erarbeitete sich eine optische Überlegenheit. Daraus konnte die Mannschaft aber kein Kapital schlagen. "Wir hatten leider kaum zwingende Chancen", bedauerte Raupach. Ein Schuss von Ante Bajic und eine gute Aktion von Marc Pilisi waren die einzigen kleineren Aufreger vor dem RB-Gehäuse. In der letzten Viertelstunde machte Burghausen auf und stellte auf eine Dreierkette um. Leipzig nutzte die größeren Freiräume zu zwei weiteren Treffern. Zunächst schloss Dülek einen perfekten Konter (84.) ab, dann verwertete Szanto einen Foulelfmeter (90.).

Während Wackers U 19 weiterhin auf den zweiten Saisonsieg wartet, kann sich der Klub über die Berufung von Außenverteidiger Christoph Schulz in den Leistungskader des Bayerischen Fußballverbandes freuen. Der Defensivmann gehört damit zu den besten Kickern Bayerns. In dieser Auswahl stehen auch die stärksten Aktiven der bayerischen Bundesligisten. Das Team wird den Länderpokal bestreiten, bei dem sich die Vertretungen aller Bundesländer messen.

In der Bundesliga geht es für das punktlose Schlusslicht Burghausen am Sonntag um 11 Uhr mit dem Heimspiel gegen Frankfurt weiter. Die Eintracht liegt mit zehn Punkten auf dem 5. Platz des 14er-Feldes.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am





"Im Zweifel sollte der rationale Teil des Gehirns gegenüber dem emotionalen Teil die Oberhand gewinnen": Marcel Thallinger setzt als Trainer an der Seitenlinie eher auf Gedanken als auf Gefühle. −Foto: Archiv Geiring

Erste Station, gleich erfolgreich: Trainer Marcel Thallinger (35) hat den SSV Eggenfelden an die...



In der Kritik: Schalke-Trainer Christian Gross. - dpa

Der FC Schalke 04 will sich zu den Berichten, wonach mehrere Führungsspieler die Ablösung von...



Torschützen unter sich: 1860-Kapitän Sascha Mölders (l.) und Stefan Lex. −Foto: Imago Images

Das S-Bahn-Derby als Wendepunkt? Zumindest die Münchner Löwen konnten sich am Freitagabend mit dem...



Nicht aufgegeben haben sich die Straubing Tigers um Brandon Gormley (links) gegen Augsburg mit Samir Kharboutli. Die Gäste lagen im ersten Drittel mit 0:2 zurück, nahmen aber letztlich die drei Punkte mit nach Hause. −Foto: Adrian Goldberg

Im zehnten Anlauf hat es geklappt: Die Straubing Tigers haben am Freitag wieder ein Auswärtsspiel in...



Hoch hinaus schon in jungen Jahren: Stabhochspringerin Lisa Gruber ist Vierte der U18-Hallen-Weltrangliste. −Fotos: ÖLV / A. Nevsimal

Bei den österreichischen Hallen-Staatsmeisterschaften hat eine Athletin allen die Show gestohlen:...





−Symbolbild Lakota

Die Rufe nach Lockerungen im Bereich des Sport für Kinder und Jugendliche werden immer lauter...



Prägte eine Ära beim FC Bayern: David Alaba. −Foto: dpa

Abwehrchef David Alaba wird Klub-Weltmeister Bayern München wie erwartet nach 13 Jahren zum...



Hasan Salihamidzic. −Foto: dpa

Bayern Münchens Sportvorstand Hasan Salihamidzic hat keine Erklärung für die vielen Coronafälle...



Noch ruht der Ball im Amateurfußball. −Foto: Ritzinger, Archiv

Der Frühling kommt, doch viele Amateurfußballer werden sich vielleicht bald warm anziehen müssen:...



Klare Meinung: Bayern-Coach Hansi Flick. −Foto: dpa

Trainer Hansi Flick vom deutschen Rekordmeister Bayern München hat sich gegen die Kritik an der...





−Symbolbild Lakota

Die Rufe nach Lockerungen im Bereich des Sport für Kinder und Jugendliche werden immer lauter...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver