Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Ex-Passau-Coach übernimmt Jugendtraineramt  |  01.12.2021  |  08:00 Uhr

"Im Nachwuchs am besten aufgehoben": Darum sagte Trainer Himpsl in Deggendorf zu

Lesenswert (5) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 1
  • Pfeil
  • Pfeil




Zurück zum Juniorenfußball: Günther Himpsl bleibt nach seinem Rücktritt als Trainer des 1.FC Passau am Ball und schließt sich dem Nachwuchsleistungszentrum der Spvgg Grün-Weiß Deggendorf an. −Foto: Sigl

Zurück zum Juniorenfußball: Günther Himpsl bleibt nach seinem Rücktritt als Trainer des 1.FC Passau am Ball und schließt sich dem Nachwuchsleistungszentrum der Spvgg Grün-Weiß Deggendorf an. −Foto: Sigl

Zurück zum Juniorenfußball: Günther Himpsl bleibt nach seinem Rücktritt als Trainer des 1.FC Passau am Ball und schließt sich dem Nachwuchsleistungszentrum der Spvgg Grün-Weiß Deggendorf an. −Foto: Sigl


Günther Himpsl (64) nimmt eine neue Aufgabe in Angriff. Der Fußball-Fachmann aus Untermitterdorf (Lkr. Regen), unter anderem Trainerausbilder beim Bayerischen Fußball-Verband, übernimmt den U14-Nachwuchs der Spvgg Grün-Weiß Deggendorf und rückt im Sommer mit dem Jahrgang 2008 in die U15-Bayernliga auf. Heimatsport.de fragte nach, wie es zu dieser Entscheidung kam.

Vor knapp zwei Wochen war Himpsl als Trainer des Landesligisten 1.FC Passau zurückgetreten. "Ich habe im Nachhinein festgestellt, dass ich im Nachwuchs am besten aufgehoben bin", sagt Himpsl im Gespräch mit der Passauer Neuen Presse.

"Deggendorf hat sich richtig bemüht um mich. Ich kenne das Nachwuchsleistungszentrum und einige Trainer – und Deggendorf steht ja alles andere als schlecht da", weiß Himpsl. Tatsächlich stellt Grün-Weiß bei A- bis D-Junioren die hochklassigsten Nachwuchsmannschaften in Niederbayern, knapp vor dem SV Schalding-Heining.

Letztmals an der Linie einer Jugendmannschaft stand Himpsl am 2. Juni 2019, es war der letzte Spieltag der U17-Bayernliga. Himpsl war von der Spvgg Unterhaching im Februar jenes Jahres als Retter an seine alte Wirkungsstätte zurückgeholt worden, sollte den Abstieg der U16 (Unterhaching II) verhindern. Das gelang damals nicht: Mit einem 0:9 im Stadtduell beim TSV 1860 München verabschiedete sich Haching II in die Landesliga – und Himpsl aus dem Jugend- in den Herrenfußball, nach Passau.

Zweieinhalb Jahre später nun der umgekehrte Schritt. Himpsl macht darum kein Bohei. "Ich glaube, dass ich dort relativ gut aufgehoben bin. Deggendorf macht bereits ein gutes Training und eine gute Ausbildung", sagt der pensionierte Sportlehrer bescheiden. − sli/pm












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2022
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





−Symbolfoto: Imago Images

Es ist die bislang größte Befragung zu Finanzstrukturen im deutschen Amateurfußball...



Mit-Unterzeichnerin des Schreibens: Straubing-Tigers-Geschäftsführerin Gaby Sennebogen. −Foto: imago images

Die Interessensgemeinschaft "Indoor-Teamsport Bayern" hat in einem dreiseitigen Brief an Bayerns...



Präsentiert stolz sein neues Trikot: Robin Ungerath (Mitte). −Foto: SV RIed

Nachdem Fußball-Regionalligist SV Wacker Burghausen erst vor knapp zwei Wochen den Transfer von...



Nichts zu lachen gibt es für den Tiger: Sieben Straubinger Spieler haben sich mit dem Coronavirus infiziert. −Foto: Stefan Ritzinger

Diese Nachricht kommt für die Straubing Tigers zur absoluten Unzeit: Beim niederbayerischen...



Auf der Jagd nach der Bestzeit: die deutsche Skihoffnung Josef Ferstl. −Foto: Expa/Johann Groder/APA/dpa

Die Nase blutig, der Rücken "ziemlich mitgenommen" – doch Josef "Pepi" Ferstl kämpft sich...





−Symbolfoto: Imago Images

Es ist die bislang größte Befragung zu Finanzstrukturen im deutschen Amateurfußball...



Kritisiert den IOC um Präsident Thomas Bach: Biathlet Erik Lesser. −Foto: Sven Hoppe/dpa

Biathlet Erik Lesser hat einmal mehr das Internationale Olympische Komitee (IOC) und dessen...



Präsentiert stolz sein neues Trikot: Robin Ungerath (Mitte). −Foto: SV RIed

Nachdem Fußball-Regionalligist SV Wacker Burghausen erst vor knapp zwei Wochen den Transfer von...



Tauscht das Trikot: Marco Pfab (Mitte) wechselt noch in der Winterpause von Vilzing ein paar Kilometer weiter zum ASV Cham. −Foto: Thomas Gierl

Unmittelbar vor dem Trainingsstart muss die DJK Vilzing einen weiteren Abgang verkraften...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver