Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Frauen stark, Burschen besser | 12.03.2020 | 08:00 Uhr

Intensität, Spielstil, Speed: Warum Deggendorfs U15 gegen die deutschen U20-Frauen siegte

von Sebastian Lippert

Lesenswert (7) Lesenswert 4 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 4 / 6
  • Pfeil
  • Pfeil




Mit Spielwitz und starkem Antritt gesegnet: Nicole Anyomi (rechts) stellte die Deggendorfer U15 mehrmals vor Probleme. Das ungewöhnliche Testspiel gewann aber der Bayernligist. −Foto: Stefan Ritzinger

Mit Spielwitz und starkem Antritt gesegnet: Nicole Anyomi (rechts) stellte die Deggendorfer U15 mehrmals vor Probleme. Das ungewöhnliche Testspiel gewann aber der Bayernligist. −Foto: Stefan Ritzinger

Mit Spielwitz und starkem Antritt gesegnet: Nicole Anyomi (rechts) stellte die Deggendorfer U15 mehrmals vor Probleme. Das ungewöhnliche Testspiel gewann aber der Bayernligist. −Foto: Stefan Ritzinger


Lässig schlendert Franziska Kett um den Deggendorfer Kunstrasen. In diesem Moment könnten ihre Teamkollegen, die C-Junioren der Spvgg Grün-Weiß Deggendorf, die 15-Jährige gut gebrauchen: Die Nationalstürmerin gilt als Top-Talent ihres Jahrgangs – und der Bayernligist stemmt sich gerade im Testspiel gegen die deutsche U20-Frauennationalmannschaft. Vorab: Mit Erfolg, auch ohne Franzi Kett.

Zustande kam die ungewöhnliche Paarung durch die rasante Ausbreitung des Coronavirus. Eigentlich hätte die DFB-Truppe von Trainern Kathrin Peter (42) gegen U20-Weltmeister Japan gespielt, doch die Gesundheitsbehörden rieten davon ab. Daher machte sich der Tross aus 25 Spielerinnen und Trainerteam auf den Weg nach Grassau im Chiemgau, wo spontan ein Trainingslager abgehalten wurde. Nur die Testspielgegner fehlten noch. Der DFB erkor die männlichen U15-Teams der Spvgg Unterhaching (Regionalligist, Endergebnis 6:0 für die U20) und der Spvgg GW Deggendorf aus. Wie läuft das ab, wenn Burschen gegen Frauen spielen – der Versuch eines Vergleichs.

-Intensität: Kaum war die Partie unter der Leitung eines souveränen FIFA-Schiedsrichterinnen-Gespanns angepfiffen, schepperte es schon bei Zweikämpfen im Mittelfeld. Das Geschehen widersprach den altbekannten Vorurteilen, die hinsichtlich des Frauenfußballs immer wieder aus der Mottenkiste gekramt werden: Fad, zaghaft, langsam, all das war die Partie keineswegs. Gespielt wurden 90 Minuten; C-Junioren (U15) spielen üblicherweise 70 Minuten.

-Spielstil: Die deutschen U20-Frauen stehen allesamt bei großen deutschen Klubs oder amerikanischen Colleges unter Vertrag und spielen teilweise in der Frauen-Bundesliga. Immer wieder bedrohten sie die Deggendorfer Defensive mit Dribblings, Finten und halbhohen Flanken, hielten das Tempo stets hoch und verzeichneten deutlich mehr Ballbesitz. Meist wollten sie bei ihren Angriffenn allerdings zu schnell zu viel, wurden hektisch – und so kamen sie nur einmal zum Torerfolg, durch ein Deggendorfer Eigentor.

Geschwindigkeit: Der einzig von außen sichtbare Unterschied begünstigte den Spielausgang: Alle Deggendorfer Tore fielen nach gut gespielten Kontern des Bayernligisten – weil die Frauen im Sprint meist unterlegen waren. Dadurch hatten Jonas Griesbauer (zwei Tore), Simon Mühlbauer und Lennard Stockinger viel Zeit für ihre präzisen Abschlüsse. Das begünstigte das Endergebnis von 4:1 für Deggendorf.













Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Rainer Koch. −Foto: dpa

Kein Spiel, kein Training: Auch der bayerische Amateurfußball bekommt die Auswirkungen der...



Leitet nun auch Spiele in der Herren-Regionalliga: Die aus Ruhmannsfelden (Landkreis Regen) stammende DFB-Schiedsrichterin Franziska Wildfeuer (26). −Foto: Imago Images

Sie ist ehrgeizig, motiviert, talentiert: Franziska Wildfeuer (26), DFB-Schiedsrichterin aus...



Alle drei Tage zum Corona-Test: Laut MDR-Sendung "Sport im Osten" sollen die Bundesliga-Profis in diesem Zyklus getestet werden, damit die Liga bald wieder starten kann. −Fotos: Kay Nietfeld/dpa

Die neugegründete medizinische Taskforce der Deutschen Fußball Liga hat offenbar erste Vorschläge...



In Geduld üben müssen sich derzeit die Spieler der DJK Vilzing (um Trainer Christian Stadler). Als Tabellenführer der Bayernliga Nord ist der Dorfclub gerade drauf und dran, in die Regionalliga aufzusteigen. Das Coronavirus macht den Plänen nun aber vorerst einen Strich durch die Rechnung. −Foto: Frank Bietau

Es ist eine Auszeit, die zur absoluten Unzeit kommt. Wie alle Vereine in Deutschland müssen sich...



Als erste große Liga weltweit hat die belgische Liga den Spieltrieb abgebrochen. −Foto: Imago Images

Als erste große Liga weltweit hat der belgische Fußball-Verband nach einer Empfehlung des...





Verwaistes Kesselbachstadion: Wie hier in Rotthalmünster sieht es derzeit deutschlandweit auf den Fußballplätzen aus.Wie lange der Ausnahmezustand anhält, weiß niemand zu sagen. −Foto: Archiv Georg Gerleigner

Die Corona-Krise hat den Fußball-Betrieb mit bayernweit 4600 Vereinen vollständig zum Erliegen...



Rainer Koch. −Foto: dpa

Kein Spiel, kein Training: Auch der bayerische Amateurfußball bekommt die Auswirkungen der...



Der Ball ruht – auch in England. Dort haben die Amateurfußballer nun endlich Klarheit, die Saison wurde abgebrochen. −Foto: Andreas Lakota/Symboldbild

In Deutschland warten die Fußball-Fans noch auf eine Entscheidung des Verbands – in England...



Rainer Koch. −Foto: dpa

Er streckt den Ultras die Hand entgegen, verteidigt aber das Vorgehen des Verbands gegen Auswüchse...



−Archivfoto: M. Duschl

Der bayerische Sport erwartet wegen der Folgen der Corona-Krise Hunderte Millionen Euro Schaden...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver