Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Hochklassiger Budenzauber | 27.01.2020 | 15:39 Uhr

Überraschung beim Simbacher Hallen-Masters: Augsburg U14 knöpft dem FC Bayern den Titel ab

Lesenswert (9) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 1 / 4
  • Pfeil
  • Pfeil




Da ist das Ding: Riesenjubel beim FC Augsburg nach dem Triumph beim 3. VR-Bank Rottal-Inn Hallen-Masters U14 des ASCK Simbach. −F.: Gei

Da ist das Ding: Riesenjubel beim FC Augsburg nach dem Triumph beim 3. VR-Bank Rottal-Inn Hallen-Masters U14 des ASCK Simbach. −F.: Gei

Da ist das Ding: Riesenjubel beim FC Augsburg nach dem Triumph beim 3. VR-Bank Rottal-Inn Hallen-Masters U14 des ASCK Simbach. −F.: Gei


Auf diesen Turniersieger hätten wohl nur die wenigsten der 600 Zuschauer in der Richard-Findl-Halle nach der holprigen Vorrunde gewettet: Doch der Nachwuchs des FC Augsburg steigerte sich beim 3. VR-Bank Rottal-Inn Hallen-Masters U14, machte Schritt für Schritt in Richtung Endspiel und entzauberte im Finale Titelverteidiger FC Bayern München mit einem verdienten 2:0, in der Gruppenphase war noch ein deutliches 2:5 fällig gewesen.

"Ich bin richtig stolz auf meine Jungs", freut sich Trainer Daniel Pawlitschko, "denn sich in einem so hochkarätigen Teilnehmerfeld behaupten zu können, das ist schon wirklich stark. Wir sind ex-trem schwer ins Turnier gekommen, doch meine Spieler haben es immer besser verstanden, die Vorgaben umzusetzen und es dann wirklich überragend gemacht."

Elegant am Ball und torgefährlich – Samuel Althaus vom FC Augsburg erzielte im Endspiel des 3. VR-Bank Rottal-Inn Hallen-Masters U14 gegen den Nachwuchs des FC Bayern München die Führung. −Foto: Geiring

Elegant am Ball und torgefährlich – Samuel Althaus vom FC Augsburg erzielte im Endspiel des 3. VR-Bank Rottal-Inn Hallen-Masters U14 gegen den Nachwuchs des FC Bayern München die Führung. −Foto: Geiring

Elegant am Ball und torgefährlich – Samuel Althaus vom FC Augsburg erzielte im Endspiel des 3. VR-Bank Rottal-Inn Hallen-Masters U14 gegen den Nachwuchs des FC Bayern München die Führung. −Foto: Geiring


Nach zwei Siegen und zwei Niederlagen belegte der FCA in der Staffel C Rang drei, ehe es rund lief. Erst ein 4:2 gegen Spvgg Greuther Fürth (Play Off), danach ein 3:2 nach Verlängerung gegen LASK Linz (Viertelfinale) und ein 3:2 gegen die BFV-Südbayern-Auswahl 06 (Halbfinale) sowie schließlich der tolle Triumph gegen die Nachwuchstalente des Deutschen Rekordmeisters FC Bayern München.

Erwartungsgemäß keine Erfolgschance hatte der Nachwuchs des gastgebenden ASCK Simbach mit Niklas Kimmel. Gegen die höherklassige Konkurrenz gab es für die Innstädter vier Niederlagen. −Foto: Geiring

Erwartungsgemäß keine Erfolgschance hatte der Nachwuchs des gastgebenden ASCK Simbach mit Niklas Kimmel. Gegen die höherklassige Konkurrenz gab es für die Innstädter vier Niederlagen. −Foto: Geiring

Erwartungsgemäß keine Erfolgschance hatte der Nachwuchs des gastgebenden ASCK Simbach mit Niklas Kimmel. Gegen die höherklassige Konkurrenz gab es für die Innstädter vier Niederlagen. −Foto: Geiring


"Dieser Triumph ist zusätzliche Motiviation für die Frühjahrsrunde"

Samuel Althaus traf in diesem spannenden Duell per Freistoß zur Führung, es gab viel versprechende Aktionen hüben wie drüben, gegen Ende des ausgeglichenen und bisweilen emotional geführten Matches drehten die "Roten" nochmals auf. Sie wollten unbedingt den Ausgleich, doch es fehlte auch das nötige Glück. Der "Kracher" von Adin Licina ging an die Unterkante des Querbalkens. Der FCA bekam ein wenig mehr Platz für Tempogegenstöße – Lorenz Rachinger, mit zehn Treffern Torschützenkönig, machte den Deckel drauf. Noahkai Banks hätte bereits zuvor bereits die Entscheidung erzwingen können, kurz vor Schluss knallte sein Schuss an den Querbalken.

In die Zange genommen: Isaac Muteba vom SV Wacker Burghausen gegen die BFV-Südbayern-Auswahl 06. Die Salzachstädter flogen im Viertelfinale mit einem 1:2 aus dem Wettbewerb. −Foto: Geiring

In die Zange genommen: Isaac Muteba vom SV Wacker Burghausen gegen die BFV-Südbayern-Auswahl 06. Die Salzachstädter flogen im Viertelfinale mit einem 1:2 aus dem Wettbewerb. −Foto: Geiring

In die Zange genommen: Isaac Muteba vom SV Wacker Burghausen gegen die BFV-Südbayern-Auswahl 06. Die Salzachstädter flogen im Viertelfinale mit einem 1:2 aus dem Wettbewerb. −Foto: Geiring


"Wir haben einen klaren Plan gegen den Ball, wollen ein hervorragendes Positionsspiel und kreative Lösungen", beschreibt Trainer Daniel Pawlitschko, "unsere DNA war erst gegen Ende sehr gut zu sehen und dann ist es für jeden Gegner schwer, uns zu schlagen. Auch für den FC Bayern München. Dieser Triumph ist zusätzliche Motivation für die Frühjahrsrunde."

Prominenter Gast: Alexander Zickler, zuletzt "Co" bei RB Salzburg, jetzt "Co" bei Borussia Mönchengladbach, spielte früher 214-mal für den FC Bayern München und erzielte 51 Tore. −Foto: Geiring

Prominenter Gast: Alexander Zickler, zuletzt "Co" bei RB Salzburg, jetzt "Co" bei Borussia Mönchengladbach, spielte früher 214-mal für den FC Bayern München und erzielte 51 Tore. −Foto: Geiring

Prominenter Gast: Alexander Zickler, zuletzt "Co" bei RB Salzburg, jetzt "Co" bei Borussia Mönchengladbach, spielte früher 214-mal für den FC Bayern München und erzielte 51 Tore. −Foto: Geiring


Die Ergebnisse im Überblick:

Play Off
FC Ingolstadt 04 – Red Bull Salzburg 1:2 (Dritter A – Dritter B), Spvgg Greuther Fürth – FC Augsburg 2:4 (Zweiter C – Dritter C), Spvgg GW Deggendorf – LASK Linz 0:1 (Zweiter B – Vierter A), Sturm Graz – BFV Südbayern-Auswahl 06 2:3 (Zweiter C – Vierter B), SV Wacker Burghausen – Berliner AK 1:0 (Sieger A – Vierter C), 1. FC Nürnberg – Rapid Wien 3:0 (Sieger B – Fünfter A/C), FC Bayern München – TSV 1860 München 1:0 (Sieger C – Fünfter A/B).

Rappelvoll war die Richard-Findl-Halle bei der Endrunde des 3. VR-Bank Rottal-Inn Hallen-Masters U14 in Simbach/Inn. Auch kommendes Jahr wird es dieses Top-Turnier in der Innstadt wieder geben. −Foto: Geiring

Rappelvoll war die Richard-Findl-Halle bei der Endrunde des 3. VR-Bank Rottal-Inn Hallen-Masters U14 in Simbach/Inn. Auch kommendes Jahr wird es dieses Top-Turnier in der Innstadt wieder geben. −Foto: Geiring

Rappelvoll war die Richard-Findl-Halle bei der Endrunde des 3. VR-Bank Rottal-Inn Hallen-Masters U14 in Simbach/Inn. Auch kommendes Jahr wird es dieses Top-Turnier in der Innstadt wieder geben. −Foto: Geiring


Trostrunde
Berliner AK – FC Ingolstadt 04 1:2 nach Verlängerung, Rapid Wien – Spvgg Deggendorf 3:0, TSV 1860 München – Sturm Graz 3:0, Spvgg Greuther Fürth – FC Ingolstadt 04 0:1 nach Verlängerung, Rapid Wien – TSV 1860 München 0:1, FC Ingolstadt 04 – TSV 1860 München 0:1.

Lob von allen Seiten gab es für Organisator Klaus Hofbauer für die perfekte Organisation des 3. VR-Bank Rottal-Inn Hallen-Masters U14 und Hallensprecher Detlef Horst, der einen klasse Job machte. −Foto: Geiring

Lob von allen Seiten gab es für Organisator Klaus Hofbauer für die perfekte Organisation des 3. VR-Bank Rottal-Inn Hallen-Masters U14 und Hallensprecher Detlef Horst, der einen klasse Job machte. −Foto: Geiring

Lob von allen Seiten gab es für Organisator Klaus Hofbauer für die perfekte Organisation des 3. VR-Bank Rottal-Inn Hallen-Masters U14 und Hallensprecher Detlef Horst, der einen klasse Job machte. −Foto: Geiring


Viertelfinale
LASK Linz – FC Augsburg 2:3 nach Verlängerung, SV Wacker Burghausen – BFV Südbayern-Auswahl 06 1:2, 1. FC Nürnberg – Red Bull Salzburg 1:0, FC Bayern München – TSV 1860 München 3:1.

Halbfinale
FC Augsburg – BFV Südbayern-Auswahl 06 3:2, 1. FC Nürnberg – FC Bayern München 1:2.

Endspiel
FC Augsburg – FC Bayern München 2:0.

Auszeichnungen gab es für Adin Licina (FC Bayern München, bester Spieler. 2. v. l.), Lennart Pohlmann (1. FC Nürnberg, bester TM, mitte) und Lorenz Rachinger (FC Augsburg, bester Torschütze, 2. v. r.). 2. Bürgermeister Thomas Klumbies (l.) und VR-Bank-Vorstandsmitglied Direktor Stefan Sendlinger (r.) gratulieren. −F.: Geiring

Auszeichnungen gab es für Adin Licina (FC Bayern München, bester Spieler. 2. v. l.), Lennart Pohlmann (1. FC Nürnberg, bester TM, mitte) und Lorenz Rachinger (FC Augsburg, bester Torschütze, 2. v. r.). 2. Bürgermeister Thomas Klumbies (l.) und VR-Bank-Vorstandsmitglied Direktor Stefan Sendlinger (r.) gratulieren. −F.: Geiring

Auszeichnungen gab es für Adin Licina (FC Bayern München, bester Spieler. 2. v. l.), Lennart Pohlmann (1. FC Nürnberg, bester TM, mitte) und Lorenz Rachinger (FC Augsburg, bester Torschütze, 2. v. r.). 2. Bürgermeister Thomas Klumbies (l.) und VR-Bank-Vorstandsmitglied Direktor Stefan Sendlinger (r.) gratulieren. −F.: Geiring


− mh













Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Soll die Saison wegen der Corona-Pandemie abgebrochen werden? Darüber diskutieren die Fußballer in Bayern. −Foto: Lakota

Mehrere Fußballverbände haben bereits auf die noch immer angespannte Corona-Lage reagiert und ihre...



−Foto: Symbolbild Lakota

Der Druck der Vereine war zu groß geworden. Nach einem Brandbrief von 17 Landes- und Bayernligisten...



Nach oben soll’s gehen bei der DJK Vilzing. −Symbolbild: Bietau

Der Bayernligist DJK Vilzing legt sein sportliches Schicksal bis mindestens 2023 weiterhin in die...



−Foto: Symbol Lakota

Sollte bis 3. Mai kein Mannschaftraining möglich sein, wird der Bayerische Fußball-Verband seine...



Bayern-Trainer Hansi Flick und Jerome Boateng. - afp

Trainer Hansi Flick hat Jerome Boateng nach der Meldung über die bevorstehende Trennung zwischen...





−Foto: Symbolbild Lakota

Der Druck der Vereine war zu groß geworden. Nach einem Brandbrief von 17 Landes- und Bayernligisten...



Traurig, traurig: Timo Werner vergab eine hundertprozentige Chance zur möglichen 2:1-Führung, der Chelsea-Stürmer vergab diese alleine vor dem Tor kläglich. −Foto: Ina Fassbender/AFP

Nächste Blamage statt EM-Rückenwind: Joachim Löw ist mit seinem letzten Neun-Punkte-Auftrag für die...



Bayern-Trainer Hansi Flick und Jerome Boateng. - afp

Trainer Hansi Flick hat Jerome Boateng nach der Meldung über die bevorstehende Trennung zwischen...



Zu oft nur in der Zuschauerrolle: Torhüter Manuel Neuer (r.) streckt sich nach einem Schuss von Kylian Mbappé. −Foto: Imago Images

Dem FC Bayern droht bei der Titelverteidigung in der Champions League nach der Torshow von Kylian...



Hans-Joachim Watzke hat die Mannschaft von Borussia Dortmund scharf kritisiert. - dpa

Borussia Dortmund wollte eigentlich der erste Verfolger des FC Bayern München im Kampf um die Schale...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver