Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





12.07.2019  |  06:30 Uhr

Nachwuchs-Elite und ein Vize-Weltmeister – Martin Demichelis kommt mit U19 des FC Bayern nach Altötting

von Franz Aichinger

Lesenswert (2) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 6
  • Pfeil
  • Pfeil




Der 51-malige Nationalspieler Argentiniens, Martin Demichelis (links), tritt mit der U19 des FC Bayern am Samstag zum glänzend besetzten 1. TTL-Cup beim TV Altötting an. −Foto: dpa

Der 51-malige Nationalspieler Argentiniens, Martin Demichelis (links), tritt mit der U19 des FC Bayern am Samstag zum glänzend besetzten 1. TTL-Cup beim TV Altötting an. −Foto: dpa

Der 51-malige Nationalspieler Argentiniens, Martin Demichelis (links), tritt mit der U19 des FC Bayern am Samstag zum glänzend besetzten 1. TTL-Cup beim TV Altötting an. −Foto: dpa


Ein Fußballfest mit großem Rahmenprogramm steigt am morgigen Samstag im Ludwig-Kellerer-Stadion beim TV Altötting. Dessen Fußballabteilung feiert ihr 100-jähriges Bestehen und richtet aus diesem Anlass zusammen mit dem Altöttinger Fanclub des 1. FC Nürnberg, der heuer 30 Jahre alt wird, ein erstklassig besetztes Turnier aus. Beim 1. TTL-Cup der U19 kämpft der Nachwuchs des 1. FC Nürnberg, FC Bayern München (beide Bundesliga A-Junioren), SV Wacker Burghausen, Spvgg Unterhaching (beide Bayernliga) und von Huddersfield Town aus England um den neuen Wanderpokal. Dazu stößt zu diesem Elitefeld der TV Altötting, der mit seinem Herren-Team (Kreisklasse) der erstklassigen Konkurrenz Paroli bieten will.

Um 10 Uhr fällt der Startschuss für diese Veranstaltung, bei der einige der besten Nachwuchsteams aus dem Freistaat zu sehen sind. Das Eröffnungsspiel bestreitet der TVA gegen den FC Bayern, der seit kurzem von Martin Demichelis trainiert wird. "Die Bayern haben zugesagt, dass Demichelis auch mitkommt", freut sich Altöttings Abteilungsleiter Claus Uretschläger auf den ehemaligen Nationalspieler Argentiniens (51 Partien/2 Tore). Für den FC Bayern hat der 38 Jahre alte Defensivmann von 2003 bis 2010 in der Bundesliga 174 Spiele (13 Tore) absolviert, zuletzt stand er bis 2017 in Diensten des FC Malaga. Nun ist der Vize-Weltmeister von 2014 zum deutschen Rekordmeister zurückgekehrt, wo er die A-Junioren von Sebastian Hoeneß übernommen hat und sich erste Meriten als Coach verdienen möchte.

"Das wird eine schwere Aufgabe", sagt Uretschläger vor dem Duell mit den Münchnern, die aber wohl einige ihrer stärksten Kräfte daheim lassen – als Trainingspartner für die Profis. Die Altöttinger versuchen mit einer gemischten Mannschaft aus A-Jugend und Männern "so gut wie möglich mitzuhalten". Dabei sind wohl auch die Neuzugänge Markus Latischew, Niko Llugiqi (beide SV Wacker U19), Robert Holzmann und Manuel Winkler (beide JFG Ötting/Inn). Passen muss noch Philipp Moser (SG Kirchweidach/Halsbach) wegen einer Schulterverletzung. Etwas mehr rechnen sich die Gastgeber, die weiter von Thomas Lange trainiert werden, im zweiten Gruppenspiel gegen Burghausen aus. Der Nachbar hat mit Josef Gutsmiedl ebenfalls einen neuen Übungsleiter.

In der anderen Staffel versucht neben Nürnberg und Unterhaching auch Huddersfield Town, sich in den 45-minütigen Spielen ins Halbfinale zu kämpfen. Der Nachwuchs des englischen Drittligisten befindet sich derzeit im Trainingslager in Winhöring und wohnt in Altötting. Gespielt wird parallel auf zwei Plätzen. Das Duell um Rang3 beginnt gegen 15 Uhr, das Finale gegen 16 Uhr. Auch abseits des grünen Rasens ist einiges geboten. Es gibt unter anderem eine Hüpfburg und ein Gewinnspiel mit attraktiven Preisen. Am Abend spielt im eigens aufgestellten Zelt die lokale Nachwuchsband "InTime" auf. Der Eintritt kostet für Erwachsene drei Euro, der Nachwuchs bis 18 Jahre ist frei.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am





Verärgert über den Fehler vor dem Gegentor: Schaldings Coach Stefan Köck am Freitag bei der Partie in Buchbach. −Foto: Butzhammer

Nach der 0:1-Pleite im Ligapokal am Freitag beim TSV Buchbach liegt der Fokus beim SV Schalding nun...



Krachen ließ es der SV Kirchberg beim 8:0-Sieg in Ringelai. −Foto: Alex Escher

Zweiter Spieltag im Ligapokal der Kreisklasse Ost – und wieder gab es Tore und Karten zuhauf...



Seit 2008 Geschäftsführerin der Straubing Tigers: Gaby Sennebogen will kein finanzielles Risiko eingehen. "Da muss der Sport hinten anstehen", betont die 59-Jährige. −Foto: Harald Schindler

Eine Herzensangelegenheit sind für die Gaby Sennebogen (59) die Straubing Tigers...



Jubel in blau: Hoffenheim servierte die Bayern mit 4:1 ab. −Foto: dpa

Bayern-Trainer Hansi Flick zog nach dem Abpfiff seine dunkelblaue Jacke an, schritt ohne sichtbare...



Zwei Tore von Spielertrainer Christian Brückl reichten dem SV Schalding II im Heimspiel gegen Grainet nicht zum Punktgewinn. Am Ende setzte sich der SVG mit 4:3 durch. −Foto: Michael Duschl

Zweites Spiel, zweite Pleite: Der FC Salzweg hat im Ligapokal der Bezirksliga Ost einen klassischen...





Versteht den Schritt des Vereins: Sturm-Spielertrainer Alexander Geiger. −Foto: Sven Kaiser

Spieler und Trainer hätten so gern gespielt, aber die Vereinsführung des Fußball-Landesligisten FC...



Eine regelrechte "Kartenflut" gab es am Re-Start-Wochenende. In dieser Szene zeigt Schiedsrichter Maximilian Prechtl (Haus i. Wald) Julian Trautwein (FC Vilshofen) die Rote Karte. −Foto: Michael Sigl

Beleidigungen, Notbremsen, überhartes Einsteigen – die Schiedsrichter hatten am ersten...



Die Spieler des SV Erlbach müssen sich noch gedulden. −Foto: Butzhammer

Erster Spielabsage in der Landesliga Südost. Das für Freitag geplante Match zwischen Freising und...



Warten auf eine Entscheidung: Eishockey-Profis, hier Spieler der Eisbären Berlin, sind aktuell ohne Wettkampf-Perspektive. −Foto: dpa

Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) hat die Entscheidung über den Saisonstart wegen der...



Rund um den Platz schuf der SV Schalding viele zusätzliche Sitzplätze. "Ein enormer Aufwand", sagt Sportchef Markus Clemens, der nach den 90 Minuten die Stühle wieder wegräumte. −Foto: Lakota

Am Ende gab es doch noch strahlende Gesichter. Zumindest im Lager der Spieler...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver