Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





14.06.2018 | 15:36 Uhr

Ex-Landesligakicker Rupert Doppelhammer (41) wird U19-Coach in Schöllnach

von Reinhold Baier

Lesenswert (8) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Bei der Vorstellung von Rupert Doppelhammer (2.v.r.) dabei waren (v.l.) Vorstand Markus Geier, Gerhard Janda und Ralf Aulinger.

Bei der Vorstellung von Rupert Doppelhammer (2.v.r.) dabei waren (v.l.) Vorstand Markus Geier, Gerhard Janda und Ralf Aulinger.

Bei der Vorstellung von Rupert Doppelhammer (2.v.r.) dabei waren (v.l.) Vorstand Markus Geier, Gerhard Janda und Ralf Aulinger.


Die U 17-Fußballkicker (B-Junioren) des SV Schöllnach haben ihre Saison 2017/18 mit einem 7:1 über die SG Höcking/Harburg abgeschlossen. Die Bilanz kann sich sehen lassen: 72:22 Tore und 41 Punkte reichten in der Gruppe Dingolfing-Deggendorf hinter der Spvgg GW Deggendorf III zu einem sehr guten zweiten Platz. Von draußen schaute ein ehemaliger Landesligaspieler und erfahrener Spielertrainer interessiert zu: Rupert Doppelhammer. Der Anlass: Der 41-Jährige aus Hengersberg wird die U19-Mannschaft (A-Junioren) des SV Schöllnach ab nächster Saison trainieren.

Der Kader der neuen U19-Mannschaft umfasst genau 19 Spieler, viele aus der erfolgreichen B-Jugend rücken altersbedingt nach. Was aber reizt einen ehemaligen Landesliga- (Spvgg GW Deggendorf und Spvgg Kirchdorf-Eppenschlag) und Oberligakicker (Spvgg Plattling und TSV Regen), der auf eine Ausbildung beim FC Vilshofen (Bayernliga-Jugend) zurückblicken kann, bei einem A-Klassisten anzuheuern? "Markus Geier hat mich angerufen und gefragt, ob ich mir so eine Aufgabe im Nachwuchsbereich beim SV Schöllnach vorstellen könne", sagt Doppelhammer und verweist auf seine bisherigen Trainertätigkeiten an der Linie oder als Spieler unter anderem beim FC Untermitterdorf, SV Auerbach und zuletzt beim TSV Hengersberg. Ein weiterer Grund für seine Zusage sei der "Reiz, mit jungen Leute zu arbeiten und diese zu motivieren."

Der neue Jugendcoach ruft seine Burschen erstmals am Freitag, 27. Juli, zusammen. Bis zum Saisoneinstieg soll wöchentlich drei Mal trainiert werden. Sechs Vorbereitungsspiele sollen helfen, dass Trainer und Mannschaft eine Einheit werden. − rb












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





"Natürlich bin ich nicht zufrieden", sagt Grafenaus Trainer Günther Himpsl, der am Sonntag mit seiner Mannschaft in Künzing die vierte und höchste Niederlage (1:5) einstecken musste. −Fotos: Franz Nagl, Sven Kaiser

Nur zwei Punkte trennen den TSV Grafenau und den TV Freyung nach 20 Spielen in der Rangliste der...



Nach einer bis dato enttäuschend verlaufenen Spielzeit mit der 1:5-Klatsche gegen Schöfweg vom...



Noch laufen nicht alle in dieselbe Richtung beim Deggendorfer SC: Justin Kelly (vorn, links) wurde im Vorjahr, da noch ein Bietigheimer, zum wichtigsten Spieler der DEL2-Playoffs gewählt; beim DSC kann Kelly allerdings nicht überzeugen. −Foto: Roland Rappel

Die Deutschland-Cup-Pause ist im Eishockey in der Regel eine gute Gelegenheit um ein Fazit des...



Keeper Thomas Mutzl fungierte nach der Trennung von Lothat Knon als Pockinger Interimstrainer.

Das war’s dann wohl für den SV Pocking in der Kreisklasse Pocking: Das Team von Trainer...



Als linker Verteidiger in Burghausen zuletzt gesetzt: Can Coskun. −F.: Butzhammer

Es geht nach Spanien anstatt nach Schwaben: Can Coskun, 20-jähriges Defensivtalent von...





Frust pur: Passau unterlag auch im Heimspiel gegen Bach. −Foto: Lakota

Der 1.FC Passau versinkt im Mittelmaß – und muss den Blick langsam sogar eher hinten richten...



Enttäuscht: Armin Schmid (35). −Foto: Sven Kaiser

Die Fußball-Reserve des SV Hintereben hat 14 ihrer 15 Spiele in der A-Klasse Waldkirchen verloren...



Die Entscheidung: Joker Paco Alcacer traf zum 2:1. −Foto: dpa

Dem FC Bayern droht der Verlust seiner jahrelangen Vormachtstellung im deutschen Fußball...



Die Grubweger-Verantwortlichen meldeten sich nach den Vorfällen in Neuhaus zu Wort. −Foto: Lakota

Es war das Gesprächsthema des Wochenendes: Das Spiel der A-Klasse Passau zwischen der SG...



Das Spiel schien entschieden: Denis Jovanovic erzielte für Patriching das 3:1, Jägerwirths Philipp Stieglbauer ließ seinen Frust am Posten aus – doch die Gäste kamen durch zwei späte Tore noch zu einem Unentschieden. −Foto: Mike Sigl

Der Tabellenführer verabschiedet sich stilvoll in die Pause: Mit einem 4:2 gegen Haarbach (davon...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver