Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Bayernliga | 03.11.2021 | 10:18 Uhr

Rudertinger Frauen fürs Topspiel gerüstet – 1.FC Passau in Landesliga weiter Spitze

Lesenswert (9) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 6 / 7
  • Pfeil
  • Pfeil




Seit Jahren eine zuverlässige Größe im Rudertinger defensiven Mittelfeld ist Julia Hufsky (am Ball). Sie wurde in Fürth im Sechzehner gelegt, den fälligen Elfer verwandelte Lisa Käser zum Siegtreffer. −Foto: Mike Sigl

Seit Jahren eine zuverlässige Größe im Rudertinger defensiven Mittelfeld ist Julia Hufsky (am Ball). Sie wurde in Fürth im Sechzehner gelegt, den fälligen Elfer verwandelte Lisa Käser zum Siegtreffer. −Foto: Mike Sigl

Seit Jahren eine zuverlässige Größe im Rudertinger defensiven Mittelfeld ist Julia Hufsky (am Ball). Sie wurde in Fürth im Sechzehner gelegt, den fälligen Elfer verwandelte Lisa Käser zum Siegtreffer. −Foto: Mike Sigl


Einen knappen, aber hochverdienten 2:1-Erfolg feierten die Fußballerinnen des FC Ruderting in der Bayernliga bei der Spvgg Greuther Fürth. Damit machten die Schützlinge von Trainer Patrick Madl die beste Werbung für den anstehenden Kracher am kommenden Samstag (15 Uhr) daheim gegen den drei Punkte besseren Tabellenführer 1.FFC Hof.

"Konzentriert zu Werke gehen und den Gegner nur nicht unterschätzen", war die Vorgabe der Rudertingerinnen vor dem Vergleich beim Tabellenletzten. Tatsächlich gelang auch ein Start nach Maß. Teresa Schmöller nutzte eine kleine Unsicherheit der Fürther Hintermannschaft und steckte den Ball durch auf Franziska Höllrigl, die sich diese Chance allein vor Torfrau Münderlein nicht nehmen ließ (6.). Doch Fürth schlug schon zwei Minuten später zurück. Nach einem Fehler im Aufbauspiel tauchte Julia Maubach allein vor Keeperin Sophia Eisner auf und schloss unhaltbar ins lange Eck ab.

In der Folge brachte sich Ruderting immer wieder durch individuelle Abspielfehler in Bedrängnis. Die "Kleeblätter" operierten mit langen Bällen auf ihre Stürmerin, die häufig ablegte. Es gab aber in der kompletten ersten Halbzeit keine ernst zu nehmenden Torabschlüsse.

Nach dem Seitenwechsel zeigten dann die Gäste ihr wahres Gesicht und ließen die Heimmannschaft nicht mehr zur Entfaltung kommen. Wenige Augenblicke nach Wiederbeginn parierte die starke Münderlein einen Schuss von Anna Putz. Auch weitere gute Chancen ließ der FCR liegen. Höllrigl scheiterte allein vor Münderlein. Als diese wenig später bereits geschlagen war, klärte Annika Mauch noch auf der Linie. So musste in der 74. Minute ein Elfmeter zur neuerlichen Führung her. Die durchgestartete Julia Hufsky konnte im Sechzehner nur unfair vom Ball getrennt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Lisa Käser sicher. Die Gäste wollten sofort nachlegen. Die eingewechselte Michelle Philipp setzte sich schön über rechts durch und legte von der Grundlinie quer auf Schmöller, deren Ball aber wiederum von der Linie geklärt wurde. Nach einer schönen
Flanke konnte Münderlein einen Kopfball von Schmöller noch an die Latte klären. Die Mittelfränkinnen kam im zweiten Abschnitt nicht einmal gefährlich vor das Rudertinger Tor. Kurz vor Schluss knallte Höllrigl noch einen Freistoß aus 25 Metern an die Latte.

"Wenn wir unsere Chancen in der zweiten Halbzeit konsequenter nutzen, kann es auch 4:1 oder 5:1 ausgehen. Aber wir sind froh, die drei Punkte mit heim zu nehmen und freuen uns nun auf das Spitzenspiel gegen Hof", fasste Teresa Schmöller zusammen. In der letzten Partie der Abbruch-Saison musste man nämlich beim FFC eine 1:2-Niederlage hinnehmen.
FC Ruderting: Sophia Eisner – Anna Putz (67. Michelle Philipp), Sandra Haslbeck, Anna Madl, Selina Zieringer, Julia Hufsky (84. Antonia Kaspar), Emily Hobelsberger, Lisa Dannecker (46. Kiara Hochrein), Franziska Höllrigl, Lisa Käser, Teresa Schmöller (84. Lisa Gubisch).

Tore: 0:1 Franziska Höllrigl (6.); 1:1 Julia Maubach (8.); 1:2 Lisa Käser (74./FE).

Mit dem 3:1-Erfolg gegen den Tabellendritten SV Thenried haben die Frauen des 1.FC Passau bewiesen, dass sie völlig zurecht an der Spitze der Landesliga Süd stehen. Auch vom Rückstand durch Franziska Hutter (24.) ließen sich die Gastgeberinnen nicht beirren und schafften noch vor der Pause durch Chiara Rigano den Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel waren die Passauerinnen dann am Drücker. Julia Müller (74.) und Franziska Haider (95.) machten mit ihren Toren schließlich den verdienten Sieg perfekt. Am kommenden Sonntag (15 Uhr) bietet sich gegen den Rangelften Wacker München II die nächste Heimchance, ehe es am 14. November zum "Endspiel" um die Herbstmeisterschaft beim momentanen Rangzweiten Geratskirchen geht, der noch mit einem Spiel im Rückstand ist.

1.FC Passau: Anna-Lena Huber – Melanie Ebner, Anna Peschl, Franziska Haider, Dana-Selina Riedleder, Franziska Phlilipp (60. Christina Lehner), Julia Müller, Juliane Mayerhofer (24. Anna Rafbauer), Chiara Rigano (66. Elena Schmid), Sandra Asen, Chiara Matschunas.

SR Maximilian Scheungrab (Aunkirchen); 50.

Tore: 0:1 Franziska Hutter (24.); 1:1 Chiara Rigano (33.); 2:1 Julia Müller (74.); 3:1 Franziska Haider (95.).

Bezirksoberliga

Kirchberg i.W. – Ergolding 1:2 / Tore: Kerstin Winter/FE – Lena Schmid/2. SR Andreas Müller; 80.

Spvgg GW Deggendorf – Neufraunhofen 2:1 / Tore: Kristin Kilger, Tamara Blüml – Nicole Neudecker/FE. SR Simon Staudinger (Aschenau); 65.

Freyung – Alburg 0:0: SR Siegfried Obermüller (Straßkirchen); 40.

Kirchberg v.W. – Frauenbiburg II 0:5 / Tore: Lena Forster/2, Sarah Greis/2, Carla Bronheim. SR Willi Wagenpfeil (Hofkirchen); 30.

Reichenberg – Vilslern 4:0 / Tore: Taisa Schieber/2, Tanja Kölbl, Simone Hofbauer. SR Fabian Ammer; 75.

Nächste Spiele am Samstag, 14 Uhr: Kirchberg i.W. – Frauenbiburg II, Neufraunhofen – Freyung; 17 Uhr: Ergolding – Deggendorf; Sonntag, 11 Uhr: Vilslerb – Kirchberg v.W.; Sonntag, 14.30 Uhr: Alburg – Reichenberg.

Bezirksliga Ost

Neukirchen-Stb. – Grattersdorf 0:2 / Tore: Katharina Eichinger, Magdalena Guterl/FE. SR Meriton Mustafaj; 30.

Kumreut – 1.KV Regen 0:5 / Tore: Ramona Molz, Tamara Vornehm, Susanne Vornehm/FE, Corina Molz, Lisa-Marie Fuchs. SR Werner Frauenauer (Prag); 30.

Nächstes Spiel am Samstag, 17 Uhr: Neukirchen-Stb. – Kumreut.

Kreisliga Süd

Aunkirchen – Engertsham 1:1: In einem ausgeglichenen Spiel fielen die Tore nach zwei Standardsituationen. Am Ende stand ein gerechtes Remis. Tore: 0.1 Laura Doblhofer (14.); 1:1 Nadine Eder (21.). SR Amir Babak Rasoli (Patriching); 50.

Nächstes Spiel am Samstag, 15 Uhr: Frauenbiburg III – Aunkirchen.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2022
Dokument erstellt am





−Symbolfoto: Imago Images

Es ist die bislang größte Befragung zu Finanzstrukturen im deutschen Amateurfußball...



Pepi Ferstl. −Foto: dpa

Als Josef Ferstl (Gemeinde Taching, Landkreis Traunstein) im Hubschrauber hoch über der Streif ins...



Harte Landung: Kopfüber stürzt Mannheims Nigel Dawes im Zweikampf mit Tigers-Profi Jason Akeson in die Bande. Straubing holt sich im Mittwoch-Treffen mit dem achtmaligen deutschen Meister die volle Punktzahl. −Foto: Schindler

Beflügelt vom vergangenen Sechs-Punkte-Wochenende haben die Straubing Tigers auch den achtmaligen...



Bedient: Erling Haaland traf zum 1:2, am Ende konnte aber auch der Torjäger das Pokal-Aus nicht verhindern. −Foto: dpa

Keine Inspiration, zu wenige Typen und ein Mangel an Mentalität: Im Moment des sportlichen...



Zehn der 24 bisherigen Hohenauer Saisontore gehen auf das Konto von Jakob Moosbauer (am Ball). −Fotos: M. Duschl

Auf einem Relegationsplatz stehen, das hatten sie sich vor der Saison gewünscht...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver