Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





18.11.2019 | 08:00 Uhr

Erbarmungsloses 6:0: Rudertings Frauen setzen Sahnehäubchen auf ein märchenhaftes Jahr

Lesenswert (22) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 11
  • Pfeil
  • Pfeil




Kommt die Kapitänin geflogen: Rudertings Doppel-Torschützin Theresa Hauer (rechts) feiert den 6:0-Triumph beim Jahresfinale ausgelassen mit (von links) Julia Hufsky, Sabrina Putz und Franziska Höllrigl. −Foto: Mike Sigl

Kommt die Kapitänin geflogen: Rudertings Doppel-Torschützin Theresa Hauer (rechts) feiert den 6:0-Triumph beim Jahresfinale ausgelassen mit (von links) Julia Hufsky, Sabrina Putz und Franziska Höllrigl. −Foto: Mike Sigl

Kommt die Kapitänin geflogen: Rudertings Doppel-Torschützin Theresa Hauer (rechts) feiert den 6:0-Triumph beim Jahresfinale ausgelassen mit (von links) Julia Hufsky, Sabrina Putz und Franziska Höllrigl. −Foto: Mike Sigl


Mit einer eindrucksvollen Demonstration ihrer aktuellen Stärke haben die Bayernliga-Fußballerinnen des FC Ruderting das Jahr 2019 beendet. Gegen ein starkes Team vom FC Stern München schossen die Kickerinnen von Trainer Patrick Madl im furiosen Endspurt einen 6:0-Triumph heraus und überwintern nun tatsächlich auf Platz 2, vor dem spielfreien niederbayerischen Rivalen aus Frauenbiburg.

"Was soll man da noch sagen? Die Mädel haben sich mit diesem Klasse-Spiel nochmals für ein phänomenales Jahr belohnt. Dass mittlerweile so viele Zuschauer bei unseren Heimspielen sind, haben sie sich redlich verdient. Alle haben das ganze Jahr über fleißig gearbeitet und nie nachgelassen. Man sieht eine sehr erfreuliche Entwicklung, Platz 2 ist daher auch kein Zufall. Ich bin wirklich sehr stolz auf die Mannschaft", fasste Patrick Madl zusammen.

Tatsächlich hat der FCR heuer nach dem Gewinn der niederbayerischen Hallenmeisterschaft und Rang 3 bei der "Bayerischen" auf dem Feld neun Siege und ein Remis in der Landesliga sowie zehn Dreier bei zwei Niederlagen in der Bayernliga eingefahren. Im Finale gegen Stern München wurden noch einmal alle Register gezogen. Treffer von Johannes Maier (37.), Franziska Höllrigl (61., Sabrina Putz (80.), Theresa Hauer (83., 88.) und ein Eigentor (86.) besiegelten einen dann doch zu hoch ausgefallenen 6:0-Erfolg des erbarmungslosen FCR. "Ein 3:0 hätte es wohl auch getan", meinten am Ende Julia Hufsky und Sandra Haslbeck fast entschuldigend. Nach dem Schlusspfiff feierten die Rudertingerinnen den gelungenen Abschluss freudig, aber nicht überschwänglich.

Zweiter zur Winterpause, wo soll denn die Reise im Frühjahr hingehen? "Das ist eine schöne Momentaufnahme. Nach oben schauen wir aber sicher nicht. Die Spielerinnen können das gut einordnen und werden bestimmt am Boden bleiben. Jetzt haben sie sich erst einmal die Pause redlich verdient", resümierte ein rundum zufriedener Coach Madl. − He












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am





Überragender Mann: Kyle Osterberg traf dreifach. −F.: Archiv Rappel

Der Deggendorfer SC gewinnt am Sonntagabend bei den Lindau Islanders in einem verrückten Spiel mit...



Erzielte das goldene Tor in der Overtime: Passaus Petr Sulcik. −Foto: Fischer/stock4press

Die Passau Black Hawks haben ihr Auswärtsspiel am Sonntag bei den Erding Gladiators vor 604...



Späterer Gruppensieger gegen Letzten: Zur Eröffnung der Gruppe 1 besiegte Hohenau mit Johannes Schmid den SSV Hinterschmiding (TM Franz Leeb) mit 3:0. −Foto: Sven Kaiser

Mit einer handfesten Überraschung endete der erste Vorrundentag bei der Freyung-Grafenauer...



Bissen sich wieder durch: Die Straubing Tigers um Kael Mouillierat (l.) drehten das Spiel gegen die Düsseldorfer EG. −Foto: Harry Schindler

Die Straubing Tigers feiern ein Sechs-Punkte-Wochenende in der Deutschen Eishockey-Liga und bleiben...



Der SV Bernried ließ u.a. Auerbach hinter sich. −Foto: Müller

Auftakt bei der Deggendorfer Hallenfußball-Landkreismeisterschaft: Am Samstag gingen die beiden...





Nachdem er seinen Gegenspieler mit dem Fuß gegen den Kopf getreten haben soll, wird Bad Abbachs Paul Samangassou (im Zweikampf mit Hauzenbergs Jürgen Knödlseder) vom Bayerischen Fußball-Verband ausgeschlossen. −Foto: Michael Sigl/Archiv

Eine hohe Strafe hat das Verbandssportgericht Bayern unter Vorsitz von Richter Emanuel Beierlein...



−Symbolbild: A. Lakota

Der erste Advent steht vor der Tür und deshalb ist es wenig verwunderlich, dass das...



Besonders treu: Die Fans des TSV 1860 München – aber auch spendabel? −Foto: dpa

Not macht erfinderisch: Der chronisch klamme Fußball-Drittligist 1860 München hat seine Fans...



Verlässt den FC Bad Kötzting in Richtung Osterhofen: Michael Faber. −Foto: Thomas Gierl

Landesligist 1. FC Bad Kötzting und Tempodribbler Michael Faber (24) gehen künftig getrennte Wege...



Überragender Mann im Stadtderby: Christian Früchtl hielt dem FC Bayern II gegen 1860 das Remis mit Glanzparaden fest. −F.: Leifer/soccpixx

Noch nerven ihn die Vergleiche nicht. Es gibt ja auch Schlimmeres als eine Ähnlichkeit zu einem der...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver