Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





07.11.2019 | 08:00 Uhr

"Eine bemerkenswerte Entwicklung": Rudertings Bayernliga-Frauen begeistern

Lesenswert (23) Lesenswert 2 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 14
  • Pfeil
  • Pfeil




Sonst sachlich und kritisch, diesmal voll des Lobes: Rudertings Trainer Patrick Madl. −Foto: Sigl

Sonst sachlich und kritisch, diesmal voll des Lobes: Rudertings Trainer Patrick Madl. −Foto: Sigl

Sonst sachlich und kritisch, diesmal voll des Lobes: Rudertings Trainer Patrick Madl. −Foto: Sigl


Euphorische Bewertungen der Leistungen seiner Mannschaft sind eigentlich nicht die Sache von Patrick Madl. Der Trainer der Bayernliga-Fußballerinnen des FC Ruderting hat die mitunter sehr sehenswerten Auftritte eher sachlich und kritisch analysiert. Jetzt, nach dem jüngsten überzeugenden 4:1-Heimerfolg im 10. Saisonspiel gegen den FC Ezelsdorf, ist es für den 31-Jährigen an der Zeit, die "bemerkenswerte Entwicklung" der Riege um Kapitänin Theresa Hauer herauszustellen.

"Es hat mich sehr beeindruckt, wie das Team nach den schweren Niederlagen in Frauenbiburg und gegen Wacker München reagiert hat. Es gab keinerlei Unruhe, alle haben konzentriert weitergearbeitet und versucht, die hier aufgedeckten Schwächen abzustellen. Das ist sehr gut gelungen, wie die sechs Siege hintereinander beweisen", freut sich der aus Herzogsreut stammende Coach. Besonders lobend äußert er sich über die zahlreichen jungen Damen im FCR-Dress: "Wenn man sieht, wie viel Laufarbeit Emily Hobelsberger, Lisa Käser, Vanessa Gerhofer oder Selina Zieringer mit ihren erst 17 Jahren leisten, wie diszipliniert sie sich verhalten, dann macht das schon Spaß. Natürlich ist es auch ganz wichtig, dass wir auf eine Achse von erfahrenen Kräften wie beispielsweise Julia Hufsky, Theresa Hauer, Franziska Höllrigl, Sabrina Putz oder Johanna Maier bauen können. Sie geben den Takt vor und nehmen die Jungen mit, das macht sich sehr positiv bemerkbar".

Ein ständiger Gefahrenherd: Sabrina Putz (Mitte) scheiterte zwar zweimal an Ezelsdorfs Keeperin Amelie Bauer. Die 26-Jährige Angriffsführerin des FCR schloss aber den schönsten Spielzug zum 4:0 selbst ab und glänzte dazu mit zwei feinen Tor-Vorlagen. −Foto: Mike Sigl

Ein ständiger Gefahrenherd: Sabrina Putz (Mitte) scheiterte zwar zweimal an Ezelsdorfs Keeperin Amelie Bauer. Die 26-Jährige Angriffsführerin des FCR schloss aber den schönsten Spielzug zum 4:0 selbst ab und glänzte dazu mit zwei feinen Tor-Vorlagen. −Foto: Mike Sigl

Ein ständiger Gefahrenherd: Sabrina Putz (Mitte) scheiterte zwar zweimal an Ezelsdorfs Keeperin Amelie Bauer. Die 26-Jährige Angriffsführerin des FCR schloss aber den schönsten Spielzug zum 4:0 selbst ab und glänzte dazu mit zwei feinen Tor-Vorlagen. −Foto: Mike Sigl


Im übrigen können die Rudertingerinnen ihre Leistungen recht gut einordnen. Nach dem äußerst glücklichen 2:0 in Regensburg sparten sie nicht mit Selbstkritik – und machten es nun gegen Ezelsdorf viel besser. "In der ersten Stunde war das wirklich eine tadellose Vorstellung", bestätigt Madl. Für ihn auch das Ergebnis der Top-Einstellung seiner Schützlinge. Die Trainingsbeteiligung von gut 90 Prozent belegt den Ehrgeiz im Lager des Aufsteigers, der mittlerweile mit dem Niederbayern-Rivalen SV Frauenbiburg gleichgezogen und sogar noch ein Spiel in der Hinterhand hat. "Es ist eigentlich kaum zu glauben, dass wir in den verbleibenden zwei Spielen vor der Pause tatsächlich den langjährigen Regionalligisten überholen könnten", staunt Madl. Freilich müssen dafür die ausstehenden Aufgaben beim Rangsiebten SV Frensdorf (Sonntag, 15 Uhr) und zum Abschluss daheim gegen den FC Stern München (Platz 4/16. November, 15 Uhr) gelöst werden.

In der Verfassung vom letzten Samstag ist dies dem FCR durchaus zuzutrauen. Ruderting dominierte komplett das Geschehen und ließ dem Gegner keine Chance. Ezelsdorf hatte bei einem Lattentreffer nach Freistoß von Nadja Eckstein Pech (77.) und kam kurz vor Schluss noch zum Ehrentreffer. Die eingewechselte Barbara Würzburger fiel bei einer Abwehraktion unglücklich mit der Hand auf den Ball. Absicht war hier definitiv nicht gegeben, dennoch entschied SR Renger auf Elfmeter, den Julia Hirschmann sicher verwandelte (89.). "Das war schade, denn wir hätten natürlich auch gerne zum fünften Mal in Folge zu Null gespielt", bedauerte Patrick Madl. Mehr hatte er diesmal nicht zu kritisieren ... − He

Tore: 1:0 Theresa Hauer (19.); 2:0 Anna Putz (20.); 3:0 Franziska Höllrigl (46.); 4:0 Sabrina Putz (65.); 4:1 Julia Hirschmann (89./HE).












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am





Nicht mehr Trainer der "Bataven": Michael von Sommogy (am Ball). −Foto: A. Lakota

Trainerwechsel beim SC Batavia Passau: Nach nur einem halben Jahr hat der spielende Coach des...



17 Spiele bestritt der 29-jährige Dominic Duschl für die Spvgg Osterhofen – und blieb dennoch auch hinter den eigenen Erwartungen. −Foto: Franz Nagl

Nachdem bereits am Dienstag mit Mirza Hasanovic, Furkan Gönel und Manuel Probst den Verein noch vor...



Tyler Brower bekommt keinen Vertrag beim Deggendorfer SC. −Foto: Roland Rappel

Zurück in die Spur finden: So lautet der selbst gesetzte Auftrag des Deggendorfer SC...



Alles easy: Seebachs Kapitän Christoph Beck und die Kollegen vom TSV haben sich eine tolle Ausgangslage erarbeitet. −Foto: H. Müller

Drei Spiele noch bis zur Winterpause: heimatsport.de wirft einen Blick auf die Landesligisten der...



Ein kleiner Bub in Eishockey-Dress, ein wackliger Milchzahn, ein Faden und ein Hockey-Schläger mit Puk davor. −Foto: Screenshot Facebook

Das Video ist nichts für schwache Nerven - und dennoch geht es derzeit viral und sorgt für so...





Gute Laune bei den Gelben: Passau-West gewann gegen Kößlarn mit 2:1. −Foto: Sigl

Der TSV Mauth war der ganz große Gewinner des letzten regulären Spieltag des Jahres in der Kreisliga...



In der Kritik: 1860-Präsident Robert Reisinger (r., mit Sportchef Günther Gorenzel). −F.: Haist/imago images

Robert Reisinger (55) musste sich in den vergangenen Tagen viel anhören. Der Präsident des TSV 1860...



Schwer angeschlagen: Trainer Nico Kovac. −Foto: dpa

In seiner wohl schwersten Stunde als Trainer des FC Bayern bekam Niko Kovac keinerlei Rückendeckung...



Woche für Woche müssen sich Fußball-Schiedsrichter übelste Beleidigungen gefallen lassen. Auf der Straße würde das so manchem eine Anzeige einbringen, aber auf den Rasenplätzen der Region gelten oftmals keine Gesetze. −Foto und Illustration: Julian.Hoecher.Media/Julian Höcher

Beleidigt zu werden ist trauriger Alltag im Leben von Fußball- Schiedsrichtern...



Kampf und Einsatz stimmten beim SV Schalding um Alex Kurz − nur Tor wollte gegen Eichstätt keines gelingen. −Foto: Lakota

Großer Kampf, starke Leistung, aber nur ein Punkt: Trotz drückender Überlegenheit in der 2...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver