Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





22.10.2019  |  08:47 Uhr

Vom Team gefeiert, vom Weltmeister geehrt: So erlebte Franziska Höllrigl ihren Blickpunkt-Sport-Auftritt

Lesenswert (26) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 5 / 6
  • Pfeil
  • Pfeil




Gruppenbild mit einem Welt- und Europameister: Stefan Reuter, der Manager des FC Augsburg, überreichte Franziska Höllrigl (2. von rechts) die Trophäe zum BFV-Bayerntreffer des Monats September. Die 23-Jährige wurde bei ihrem Studiobesuch von Teamkolleginnen und Trainern des FC Ruderting begleitet. −Foto: BFV

Gruppenbild mit einem Welt- und Europameister: Stefan Reuter, der Manager des FC Augsburg, überreichte Franziska Höllrigl (2. von rechts) die Trophäe zum BFV-Bayerntreffer des Monats September. Die 23-Jährige wurde bei ihrem Studiobesuch von Teamkolleginnen und Trainern des FC Ruderting begleitet. −Foto: BFV

Gruppenbild mit einem Welt- und Europameister: Stefan Reuter, der Manager des FC Augsburg, überreichte Franziska Höllrigl (2. von rechts) die Trophäe zum BFV-Bayerntreffer des Monats September. Die 23-Jährige wurde bei ihrem Studiobesuch von Teamkolleginnen und Trainern des FC Ruderting begleitet. −Foto: BFV


"Es war ein Riesenerlebnis für uns alle, mal hinter die Kulissen einer Fernsehsendung schauen zu dürfen. Alle waren ganz locker und nett, es hat großen Spaß gemacht." Franziska Höllrigl vom FC Ruderting schwärmt am Tag nach der Übergabe der Trophäe für den Bayerntreffer des Monats September vom Live-Auftritt in "Blickpunkt Sport".

Kein Geringerer als Welt- und Europameister Stefan Reuter, aktuell Manager des FC Augsburg, überreichte den Preis und zollte der 23-Jährigen, die von ihren Teamkolleginnen, Trainern und Betreuern begleitet wurde, Anerkennung für ihr außergewöhnliches Tor im Heimspiel gegen Greuther Fürth.

Höllrigls Sensations-Tor zum Genießen:

Die in Tiefenbach wohnhafte Bauzeichnerin wurde zuvor in einem kurzen Film vorgestellt. Da beschrieb sie nochmals ihren feinen Sololauf und skizzierte ihn auch am Computer nach. Allerdings betonte sie, dass sie sich eher als Teamplayerin sehe und vor dem Kasten gerne nochmal quer spielt: "Hier habe ich aber die Lücke gesehen und es versucht." Die BFV-Verantwortlichen hatten Höllrigls Tor bei der Bewerbung noch mit dem legendären Maradona-Alleingang 1986 gegen England verglichen.

Video-Tipp: Das Blickpunkt-Sport-Porträt über Franziska Höllrigl

"Maradona war ja noch vor meiner Zeit, ich sehe eher Bastian Schweinsteiger als Idol, weil er ein Mannschaftsspieler ist und in seiner Karriere immer auf dem Boden blieb", verriet die Goalgetterin. Übrigens belegt auch die Statistik die Spielauffassung der wendigen Technikerin: Letzte Saison glänzte sie in der Landesliga mit 17 Treffern und 22 Vorlagen, heuer stehen fünf Einschüsse und sieben Assists zu Buche.

So warb Franziska Höllrigl für sich:

Wie Theresa Leinfelder von der BFV-Pressestelle bestätigte, hat Franziska Höllrigl den Bewerb mit haushohem Vorsprung gewonnen. 52,7 Prozent der Stimmen entfielen auf die Rudertingerin, der Nächstplatzierte, Lukas Fuchs vom SV Perlesreut, machte mit 23 Prozent den niederbayerischen Doppel-Triumph perfekt. Die Zahlen legen offen, dass mehr als 50000 Menschen den Treffer bzw. das Bewerbungs-Video über Facebook verfolgt hatten. Gratulationen gab es von allen Seiten – auch von den "Ballbinas" (F-Juniorinnen) des SV Hutthurm via Facebook in einem originellen Video. Sie wünschten sich von ihrem Vorbild ein signiertes Trikot für die Weihnachts-Tombola und schlugen ein Freundschaftsspiel vor – für Mai 2029. "Dann sind wir auch so weit". Franziska Höllrigl war beeindruckt: "Das war ganz lieb, da werden wir uns etwas einfallen lassen." − He












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Glücklich über die Zusage von Manuel Mader (2. von rechts) sind die Tittlinger Vereinsverantwortlichen (von links) Josef Sigl, Vorsitzender Marco Fesl und Andreas Dankesreiter. - Foto: Verein

Binnen weniger Wochen kann Fußball-Kreisligist FC Tittling den zweiten beachtlichen Transfer...



Denkt an Abschied: Ron-Thorben Hoffmann. −Foto: dpa

Nach der Verpflichtung von Alexander Nübel (23) schließt der Münchner Ersatztorwart Ron-Thorben...



Parade auf schneeglattem Geläuf: Lutz Pfannenstiel im Arosa-Einsatz vor einem Jahr. Diesmal feiert das "Icesnowfootball" zehnjähriges Bestehen. −Foto: Imago Images

Ze Roberto, Thomas Helmer, Hans Sarpei, David Odonkor und viele mehr: Zum zehnten Mal versammelt...



Christoph Bartl bleibt Trainer in Eberhardsberg − und bekommt Unterstützung von Marco Wundsam. −Foto: Kaiser/Lakota

Bei der DJK Eberhardsberg wurde die wichtigste Personalie für die Saison 2020/21 geklärt...



Unterschrieb in Magdeburg bis 30.06.202: Daniel Steininger. −Foto: Verein

Es hat sich angedeutet, jetzt ist es fix: Daniel Steininger aus Sonnen (Landkreis Passau) wechselt...





−Foto: Weitz

Dank einer Kooperation unserer Sportredaktion mit dem Organisations-Komitee des Biathlon-Weltcups in...



−Symbolfoto: M. Duschl

Die Frage war nicht, ob dieser Schritt kommt, sondern wann es soweit sein würde...



Die Taktik stimmte, aber individuelle Fehler brachten Deggendorf um Trainer Dave Allison ( 2 v.l.) am Sonntag in Memmingen um den Sieg. −Foto: Rappel

Da war mehr drin: Der Deggendorfer SC hat am Sonntagabend das Topspiel der Eishockey Oberliga Süd...



Verschnupft über die Aussagen des Trainers: Hasan Salihamidzic. −Foto: dpa

Sportdirektor Hasan Salihamidzic hat verstimmt auf die öffentliche Forderung von Trainer Hansi Flick...



Glücklich über die Zusage von Manuel Mader (2. von rechts) sind die Tittlinger Vereinsverantwortlichen (von links) Josef Sigl, Vorsitzender Marco Fesl und Andreas Dankesreiter. - Foto: Verein

Binnen weniger Wochen kann Fußball-Kreisligist FC Tittling den zweiten beachtlichen Transfer...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver