Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





22.10.2019  |  08:47 Uhr

Vom Team gefeiert, vom Weltmeister geehrt: So erlebte Franziska Höllrigl ihren Blickpunkt-Sport-Auftritt

Lesenswert (26) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Gruppenbild mit einem Welt- und Europameister: Stefan Reuter, der Manager des FC Augsburg, überreichte Franziska Höllrigl (2. von rechts) die Trophäe zum BFV-Bayerntreffer des Monats September. Die 23-Jährige wurde bei ihrem Studiobesuch von Teamkolleginnen und Trainern des FC Ruderting begleitet. −Foto: BFV

Gruppenbild mit einem Welt- und Europameister: Stefan Reuter, der Manager des FC Augsburg, überreichte Franziska Höllrigl (2. von rechts) die Trophäe zum BFV-Bayerntreffer des Monats September. Die 23-Jährige wurde bei ihrem Studiobesuch von Teamkolleginnen und Trainern des FC Ruderting begleitet. −Foto: BFV

Gruppenbild mit einem Welt- und Europameister: Stefan Reuter, der Manager des FC Augsburg, überreichte Franziska Höllrigl (2. von rechts) die Trophäe zum BFV-Bayerntreffer des Monats September. Die 23-Jährige wurde bei ihrem Studiobesuch von Teamkolleginnen und Trainern des FC Ruderting begleitet. −Foto: BFV


"Es war ein Riesenerlebnis für uns alle, mal hinter die Kulissen einer Fernsehsendung schauen zu dürfen. Alle waren ganz locker und nett, es hat großen Spaß gemacht." Franziska Höllrigl vom FC Ruderting schwärmt am Tag nach der Übergabe der Trophäe für den Bayerntreffer des Monats September vom Live-Auftritt in "Blickpunkt Sport".

Kein Geringerer als Welt- und Europameister Stefan Reuter, aktuell Manager des FC Augsburg, überreichte den Preis und zollte der 23-Jährigen, die von ihren Teamkolleginnen, Trainern und Betreuern begleitet wurde, Anerkennung für ihr außergewöhnliches Tor im Heimspiel gegen Greuther Fürth.

Höllrigls Sensations-Tor zum Genießen:

Die in Tiefenbach wohnhafte Bauzeichnerin wurde zuvor in einem kurzen Film vorgestellt. Da beschrieb sie nochmals ihren feinen Sololauf und skizzierte ihn auch am Computer nach. Allerdings betonte sie, dass sie sich eher als Teamplayerin sehe und vor dem Kasten gerne nochmal quer spielt: "Hier habe ich aber die Lücke gesehen und es versucht." Die BFV-Verantwortlichen hatten Höllrigls Tor bei der Bewerbung noch mit dem legendären Maradona-Alleingang 1986 gegen England verglichen.

Video-Tipp: Das Blickpunkt-Sport-Porträt über Franziska Höllrigl

"Maradona war ja noch vor meiner Zeit, ich sehe eher Bastian Schweinsteiger als Idol, weil er ein Mannschaftsspieler ist und in seiner Karriere immer auf dem Boden blieb", verriet die Goalgetterin. Übrigens belegt auch die Statistik die Spielauffassung der wendigen Technikerin: Letzte Saison glänzte sie in der Landesliga mit 17 Treffern und 22 Vorlagen, heuer stehen fünf Einschüsse und sieben Assists zu Buche.

So warb Franziska Höllrigl für sich:

Wie Theresa Leinfelder von der BFV-Pressestelle bestätigte, hat Franziska Höllrigl den Bewerb mit haushohem Vorsprung gewonnen. 52,7 Prozent der Stimmen entfielen auf die Rudertingerin, der Nächstplatzierte, Lukas Fuchs vom SV Perlesreut, machte mit 23 Prozent den niederbayerischen Doppel-Triumph perfekt. Die Zahlen legen offen, dass mehr als 50000 Menschen den Treffer bzw. das Bewerbungs-Video über Facebook verfolgt hatten. Gratulationen gab es von allen Seiten – auch von den "Ballbinas" (F-Juniorinnen) des SV Hutthurm via Facebook in einem originellen Video. Sie wünschten sich von ihrem Vorbild ein signiertes Trikot für die Weihnachts-Tombola und schlugen ein Freundschaftsspiel vor – für Mai 2029. "Dann sind wir auch so weit". Franziska Höllrigl war beeindruckt: "Das war ganz lieb, da werden wir uns etwas einfallen lassen." − He












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Stammplatz: Julian Kornreder spielt in der U15 des VfL Wolfsburg regelmäßig.

Es ist erstaunlich, welchen Unterschied ein Jahr machen kann. Als der Reporter der Heimatzeitung im...



Rainer Koch, der Präsident des Bayrischen Fußball-Verbandes (BFV). - Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Die Botschaft ist eindeutig: Die Vereine und der Bayerische Fußball-Verband (BFV) sind sich einig...



Beim Derby gegen 1860 München im November 2017 besuchten Tobias Schröck (l.) und Maxi Thiel ihren Jugendverein und verteilten fleißig Autogramme. −Foto: Butzhammer

Man vergisst halt doch nicht, wo man herkommt. Das haben sich jetzt auch drei ehemalige Jugendkicker...



Würden am Ostermontag aufeinander treffen: SV Schalding und der VfR Garching. Daraus wird nichts. −Foto: Andreas Lakota

Gesundheit geht vor – der Sport muss in den Zeiten der Virus-Krise zurückstehen...



Garant für spektakuläres Angriffsspiel: Maksim Grebnev. In der nächsten Saison spielt der junge Russe für den TTC Bad Homburg. −Fotos: Sigl

Auch für die Zweitliga-Mannschaft des Tischtennisclubs Fortuna Passau ist die Spielzeit 2019/20...





Rainer Koch. −Foto: dpa

Kein Spiel, kein Training: Auch der bayerische Amateurfußball bekommt die Auswirkungen der...



Macht sich Sorgen darüber, wie Menschen in der Corona-Krise reagieren: FCP-Trainer Günther Himpsl. −Foto: Mike Sigl

"Jetzt pausieren und dann irgendwann die Saison zu Ende spielen": Günther Himpsl (62)...



−Archivfoto: M. Duschl

Der bayerische Sport erwartet wegen der Folgen der Corona-Krise Hunderte Millionen Euro Schaden...



DFL-Geschäftsführer: Christian Seifert. −Foto: dpa

Die Corona-Krise hat den Fußball zum Erliegen gebracht, von der Bundesliga bis zur A-Klasse...



−Symbolfoto: Michael Duschl

Während die Fußball-Bundesligisten den Trainingsbetrieb allmählich hochfahren...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver