Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





28.05.2019 | 08:07 Uhr

Altötting ist Vizemeister! Verteidigerin Theresa Schroll lässt ihr Team beim 2:1 gegen Schechen spät jubeln

Lesenswert (2) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Gemeinsame Freude der zwei TVA-Torschützinnen: Theresa Schroll (mit erhobenen Armen) wird nach ihrem 2:1 von Kapitänin Sandra Urich empfangen. Schechens Frauen haben das Nachsehen. −F.: Butzhammer

Gemeinsame Freude der zwei TVA-Torschützinnen: Theresa Schroll (mit erhobenen Armen) wird nach ihrem 2:1 von Kapitänin Sandra Urich empfangen. Schechens Frauen haben das Nachsehen. −F.: Butzhammer

Gemeinsame Freude der zwei TVA-Torschützinnen: Theresa Schroll (mit erhobenen Armen) wird nach ihrem 2:1 von Kapitänin Sandra Urich empfangen. Schechens Frauen haben das Nachsehen. −F.: Butzhammer


Als Vizemeister der oberbayerischen Frauen-Bezirksliga1 werden die Fußballerinnen des TV Altötting die Saison beenden. Das ist nach dem 2:1 gegen den SV Schechen einen Spieltag vor Schluss sicher. Verteidigerin Theresa Schroll gelang drei Minuten vor dem Ende das Siegtor.

Im Spitzentreffen Zweiter gegen Dritter hatte die TVA-Elf von Trainer Reinhard Klötzler gleich zu Beginn gute Chancen durch Alexandra Kaufmann und Sandra Urich. Dann aber brachte der erste Angriff der Gäste das überraschende 0:1. Torschützin war Lena Oberberger (8.). Altötting drückte anschließend vehement auf den Ausgleich, versiebte aber beste Möglichkeiten oder scheiterte an Schechens Keeperin Celina Eerden.

In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild: Die hochüberlegenen TVA-Frauen vergaben reihenweise Chancen. Schechen konnte die heimische Abwehr bei seinen wenigen Kontern – meist über Melissa Schreiner – nicht wirklich in Verlegenheit bringen. Nach einer Stunde traf Urich ins Netz, aber das Tor wurde von Schiedsrichter Hans-Peter Weitzel (Reischach) wegen Abseits zurückgepfiffen. Tanja Leipold und Kaufmann prüften Gästetorfrau Eerden mit Distanzschüssen, ehe Altötting in der 77.Minute den längst überfälligen Ausgleich bejubeln konnte: Einen feinen Pass von Kaufmann schob Urich überlegt zum 1:1 ins lange Eck – 24. Saisontreffer der Liga-Toptorjägerin.

Der TVA warf nun alles nach vorne, wollte unbedingt den Sieg – und wurde belohnt: Schroll ging aus der Abwehr mit nach vorne, schnappte sich den Ball und knallte ihn über die SVS-Keeperin zum viel umjubelten Siegtor in die Maschen (87.). "Im letzten Heimspiel haben wir noch einmal alles gegeben und verdient gewonnen", freute sich der scheidende Trainer Klötzler, der das Team letztmals betreute. Beim abschließenden Spiel nächsten Samstag bei der SG Fridolfing kann er nicht dabei sein. Anpfiff ist um 17 Uhr in Leobendorf. − red/ow












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am





Freunde und Fachmänner: Anton Bobenstetter (links) und Anton Autengruber treffen sich regelmäßig und reisen im Winter gerne Profiklubs nach. Diesmal waren sie u.a. bei Holstein Kiel. −Foto: Uwe Paesler

Als "Trainingsspione" entlarvt haben Kieler Nachrichten die Fußballtrainer Anton Autengruber (51)...



Die SG AB gibt es nur mehr neun Pflichtspiele in der laufenden Saison der Kreisklasse Freyung. −Foto: Sven Kaiser

Nach fünf Jahren ist Schluss: Die SG Altreichenau/Bischofsreut (Lkr. Freyung-Grafenau) wird nach der...



Königstransfer: Sportchef Christian Zessack (l.) mit Christoph Gawlik. −Foto: Verein

Ex-National- und DEL Spieler Christoph Gawlik schließt sich mit sofortiger Wirkung den Passau Black...



Spannung, Spektakel, Schuldenberger: Die 3. Liga ist attraktiv wie nie – mit Mannschaften und Spielern wie Unterhaching und Dominik Stahl (vorne) und 1860 München und Sascha Mölders. Doch die Vereine habe davon wenig. −Foto: MIS/imago images

Die Zuschauerzahlen steigen kontinuierlich, alle Spiele laufen live im TV und zur prominenten...



Verlässt den DSC mit sofortiger Wirkung: Christoph Gawlik. - Roland Rappel

Christoph Gawlik (32), dreifacher DEL-Meister und gebürtiger Deggendorfer, spielt nicht länger für...





Die Taktik stimmte, aber individuelle Fehler brachten Deggendorf um Trainer Dave Allison ( 2 v.l.) am Sonntag in Memmingen um den Sieg. −Foto: Rappel

Da war mehr drin: Der Deggendorfer SC hat am Sonntagabend das Topspiel der Eishockey Oberliga Süd...



Verlässt den DSC mit sofortiger Wirkung: Christoph Gawlik. - Roland Rappel

Christoph Gawlik (32), dreifacher DEL-Meister und gebürtiger Deggendorfer, spielt nicht länger für...



Dreifachtorschütze Dominik Schindlbeck. −Foto: stock4press/Daniel Fischer

Spätestens jetzt herrscht in Passau eine Eishockey-Euphorie: Die Black Hawks haben am Sonntagabend...



Zwei Tore gegen Union Berlin: Timo Werner. −Foto: dpa

Der Kader ist zu dünn, es fehlt an Alternativen: Der FC Bayern hat in der Winterpause viel über...



Königstransfer: Sportchef Christian Zessack (l.) mit Christoph Gawlik. −Foto: Verein

Ex-National- und DEL Spieler Christoph Gawlik schließt sich mit sofortiger Wirkung den Passau Black...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver