Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





09.04.2019 | 08:11 Uhr

Altötting müht sich zu 1:0-Sieg gegen Saaldorfs "Zweite" – Goldenes Tor durch Sandra Urich

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Erheblichen Widerstand leisteten die Saaldorferinnen (in Rot-Weiß) den TVA-Frauen. Hier sieht sich die Altöttinger Torschützin Sandra Urich (Mitte) im Luftkampf gleich zwei SVS-Spielerinnen gegenüber. −F.: Butzhammer

Erheblichen Widerstand leisteten die Saaldorferinnen (in Rot-Weiß) den TVA-Frauen. Hier sieht sich die Altöttinger Torschützin Sandra Urich (Mitte) im Luftkampf gleich zwei SVS-Spielerinnen gegenüber. −F.: Butzhammer

Erheblichen Widerstand leisteten die Saaldorferinnen (in Rot-Weiß) den TVA-Frauen. Hier sieht sich die Altöttinger Torschützin Sandra Urich (Mitte) im Luftkampf gleich zwei SVS-Spielerinnen gegenüber. −F.: Butzhammer


Zweites Spiel, zweiter Sieg: Die Fußballerinnen des TV Altötting sind auch im Bezirksliga-Heimspiel gegen die Reserve des SV Saaldorf erfolgreich gewesen – allerdings war das 1:0 des Tabellendritten gegen das sieglose Schlusslicht alles andere als ein Ruhmesblatt.

"Ein ganz schwaches Spiel meiner Mannschaft", kommentierte Reinhard Klötzler den Auftritt am späten Samstagnachmittag im Ludwig-Kellerer-Stadion und hätte darüber am liebsten den Mantel des Schweigens gehüllt. Aber der Altöttinger Trainer fand schließlich doch noch einen positiven Aspekt: "Hauptsache, drei Punkte!"

In den ersten 20 Minuten war die Partie ohne irgendwelche Torchancen nur so dahingeplätschert. Bei der ersten gefährlichen Annäherung an den Kasten der Gäste klingelte es: Ramona Mittermeier steckte den Ball clever durch und Sandra Urich schoss ihn aus 8 m ins kurze Eck – 1:0 (22.). Für die Altöttinger Topschützin, die schon in der Woche zuvor beim 2:1 gegen den SV Dornach doppelt getroffen hatte, war es das 15. Saisontor.

Nur zwei Minuten später antworteten die Saaldorferinnen mit einem Freistoß, aber Julia Berger zirkelte die Kugel aus 20 m knapp über die Latte. Auf der Gegenseite wieder zwei Aktionen von Urich: Erst köpfte sie den Ball nach Freistoß von Nina Urban am Tor vorbei (27.), dann schoss sie selbst einen 22-m-Freistoß drüber (30.). Nach diesem Zwischenhoch verflachte die Partie wieder.

In der zweiten Hälfte begann Saaldorf II mit einem Standard: Den Versuch von Berger, der besten Gästespielerin, konnte TVA-Torfrau Isabella Kamhuber unschädlich machen (47.). Sechs Minuten später zielte Katharina Kreuzpointner, eine der beiden Altöttinger Winter-Neuzugänge aus dem zurückgezogenen Team des VfL Waldkraiburg, aus spitzem Winkel knapp vorbei. Die Saaldorferinnen, die bisher erst zwei Punkte geholt haben, vergaben in der 66. Minute eine Riesenchance: Anna Helminger verfehlte das Ziel aus 8 m. Die letzte Gelegenheit hatte TVA-Stürmerin Alexandra Kaufmann, ebenfalls neu aus Waldkraiburg. Sie zögerte so lange, bis SVS-Keeperin Claudia Zeif ihr den Ball vom Fuß nahm (75.). Danach passierte nichts mehr.

Die Altöttingerinnen bleiben mit jetzt 24 Punkten hinter dem neuen Tabellenführer SV Schechen (27) und der SG Eiselfing/ Babensham (26) in Lauerstellung. Nächsten Samstag um 18 Uhr geht’s im ersten Auswärtsspiel des Jahres zum TSV Neubeuern, der Drittletzter ist. − red/ow












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am





Trägt künftig die Nummer 10 beim FC Bayern und beerbt damit Arjen Robben: Philippe Coutinho. −Foto: FC Bayern via twitter

Sport-Redakteur Julian Schultz kommentiert die Transferpolitik des FC Bayern München...



Gleich viermal durfte Stefan Lohberger am Samstag gegen Künzing jubeln.

Wer Stefan Lohberger fragt, wie er das Derby gegen den FC Künzing denn eigentlich so fand...



Kampf um den Ball: Oberdiendorfs Torschütze Sebastian Hafner (r.) und Sebastian Stockbauer kämpfen gegen die Büchlberger Florian Thoma (l.) und Patrick Traxinger (M.). −Foto: Kaiser

Die SG Thyrnau/Kellberg und der 1.FC Passau II bestimmten weiter die Lage in der Kreisklasse Passau...



Angespannte Miene in Seebach: Teammanager Gunther Peukert fordert drei Punkte am Samstag. Es wäre der erste Sieg. −Foto: Helmut Müller / Archiv

In der allerletzten Spielminute musste der TSV Seebach den Gegentreffer hinnehmen und verlor deshalb...



Der Gast hatte am Ende die Nase vorn: Der FC Tittling, hier mit Michael Schefszik, gewann beim Aufsteiger TSV Kößlarn mit 2:1, die Mannschaft von Helmut Stolz hatte das Nachsehen. −Foto: Georg Gerleigner

Mit seinem 3. Saisonsieg hat sich der TSV Karpfham in der Kreisliga Passau beim 2:0 gegen Garham auf...





Kampf um jeden Zentimeter: Viele Vereine müssen sich zu Spielgemeinschaften zusammenschließen, um den Betrieb aufrecht zu erhalten. −Foto: dpa

Ein Verbund aus neun kleinen Rottaler Vereinen schlägt Alarm: Ihre Existenz sei bedroht...



Kampf um den Ball: Oberdiendorfs Torschütze Sebastian Hafner (r.) und Sebastian Stockbauer kämpfen gegen die Büchlberger Florian Thoma (l.) und Patrick Traxinger (M.). −Foto: Kaiser

Die SG Thyrnau/Kellberg und der 1.FC Passau II bestimmten weiter die Lage in der Kreisklasse Passau...



Platzverweis: Schiedsrichter Florian Raml zeigt Türk Gücü Straubings Keeper Dumitru Jorz im Spiel gegen Hutthurm (1:0) die rote Karte. −Foto: Sven Kaiser

Der SV Türk Gücü Straubing hat seinen ersten Saisonsieg eingefahren: Beim SV Hutthurm gewann die Elf...



Verabschiedete sich standesgemäß: Stefan Lohberger (Osterhofen) verlässt die Spvgg wegen eines Auslandssemesters in den USA, gegen Künzing traf er gleich viermal. −Foto: Mike Sigl

In Torlaune präsentiert haben sich die Spitzenmannschaften der Bezirksliga Ost am 7. Spieltag...



Von der Sonne geblendet, greift Natternbergs Keeper Marcus Fuchs daneben. Es bleibt allerdings ohne (Tor-)Konsequenz. −Foto: Stefan Ritzinger

In einem hitzigen Topspiel gegen den FC Handlab hat der TSV Grafling Platz 1 der Kreisklasse...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver