Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





14.02.2019 | 14:19 Uhr

Draußen Training, in der Halle ein Highlight: Rudertinger Fußball-Mädels wollen Bayerische aufmischen

Lesenswert (5) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Ein Bussi für den niederbayerischen Meister-Cup: Gibt‘s für Theresa Eder (links) und Johanna Maier auch beid er "Bayerischen" Grund zum Feiern?

Ein Bussi für den niederbayerischen Meister-Cup: Gibt‘s für Theresa Eder (links) und Johanna Maier auch beid er "Bayerischen" Grund zum Feiern?

Ein Bussi für den niederbayerischen Meister-Cup: Gibt‘s für Theresa Eder (links) und Johanna Maier auch beid er "Bayerischen" Grund zum Feiern?


Einem absoluten Highlight fiebern die Fußballerinnen des FC Ruderting am Samstag entgegen. Ab 11 Uhr dürfen sie in Dingolfing zum zweiten Mal nach 2009 bei einer bayerischen Hallenmeisterschaft mitmischen. Und das in einem erlesenen Feld: Unter anderem sind Zweitligist SV Weinberg, die Regionalligateams des Titelverteidigers SV Frauenbiburg und des SC Regensburg sowie die Bayernliga-Vertreter SV Frensdorf, Schwaben Augsburg und SC Würzburg Heuchelhof mit von der Partie.

"Die Konkurrenz ist natürlich brutal stark. Aber im Futsal ist vieles möglich. Daher wollen wir schon versuchen, eine gute Rolle zu spielen. Der Einzug ins Halbfinale wäre ein Traum", sagt die spielende Abteilungsleiterin Johanna Maier. Die 30-Jährige war schon 2009 aktiv, als sich der FCR als Bezirks-Champion für die "Bayerische" im mittelfränkischen Adelsdorf qualifiziert hatte. Dort war der Sprung ins Halbfinale tatsächlich geglückt, am Ende stand Rang 4 zu Buche.

Um 11.36 Uhr sind die Rudertingerinnen erstmals gefordert – und das gleich gegen den Top-Favoriten aus Weinberg. Es folgen die Duelle mit dem souveränen Bayernliga-Spitzenreiter SC Würzburg Heuchelhof (13.06 Uhr) und gegen Bezirksoberligist TSV Gilching/Argelsried (14 Uhr). "Wir kennen die Gegner nicht wirklich, wissen freilich, dass es durch die Bank Topteams sind. Wir reisen aber mit einem großen Fanbus an, für Stimmung ist also in jedem Fall gesorgt", freut sich Maier auf lautstarke Unterstützung. Zweitligist SV Weinberg dürfte wohl kaum mit seiner Gala-Formation antreten. Zum Frühjahrsstart der 2. Bundesliga setzte es letzten Samstag gegen Bayern München II gleich eine 0:6-Pleite, am Sonntag steht die Partie bei der TSG Hoffenheim an. Allerdings: Auch Weinberg II spielt in der Bayernliga (Rang 7) und hat sicherlich viel Qualität.

Vollen Einsatz und große Spielfreude wollen die Rudertingerinnen um Teresa Schmöller (rechts) auch auf das Dingolfinger Parkett bringen. Großes Ziel ist der Sprung ins Halbfinale. −Foto: Stefan Ritzinger

Vollen Einsatz und große Spielfreude wollen die Rudertingerinnen um Teresa Schmöller (rechts) auch auf das Dingolfinger Parkett bringen. Großes Ziel ist der Sprung ins Halbfinale. −Foto: Stefan Ritzinger

Vollen Einsatz und große Spielfreude wollen die Rudertingerinnen um Teresa Schmöller (rechts) auch auf das Dingolfinger Parkett bringen. Großes Ziel ist der Sprung ins Halbfinale. −Foto: Stefan Ritzinger


Im Rudertinger Lager wurde die Freude über den Triumph bei der "Niederbayerischen" durch die schwere Verletzung von Keeperin Theresa Butscher getrübt. Die 22-Jährige erlitt im Halbfinale gegen Kirchberg i.W. einen Syndesmosebandriss und wurde bereits operiert. Offen ist, wie lange sie ausfällt. "Das war ein ganz bitterer Schlag. Wir hoffen natürlich, dass sie in dieser Saison noch zurück kommt", drückt Johanna Maier die Daumen. Für Butscher wird in Dingolfing Neuzugang Sandra Dachsberger im Kasten stehen. Die 22-Jährige wechselte in der Winterpause ebenso vom 1.FC Passau nach Ruderting wie die talentierte B-Juniorin Vanessa Ger-hofer, die am Samstag ebenso zum Kader zählt. Fraglich ist das Mitwirken der angeschlagenen Theresa Labitsch. Ansonsten sind die bewährten Kräfte mit dabei, allen voran Spielführerin Theresa Eder (26) und natürlich Franziska Höllrigl (22), die sich in den beiden letzten Jahren mit dem SV Frauenbiburg die bayerische Hallenkrone aufgesetzt hatte.

Seit vergangenen Donnerstag bittet Trainer Patrick Madl "seine" Rudertinger Schützlinge übrigens bereits wieder zum Freiluft-Training. Am Samstag gab es sogar schon den ersten Test gegen die Regionalliga-Truppe des SC Regensburg. In Thyrnau musste sich der Landesliga-Tabellenführer mit 1:3 beugen (Tor: Sabrina Putz). "Die Hallen-Bewerbe sind ganz schön, der Fokus liegt aber eindeutig auf der Frühjahrsrunde in der Landesliga", macht Johanna Maier deutlich. Und die beginnt für den souveränen Primus (zehn Spiele, zehn Siege) am 23. März mit dem Gastspiel in Anhausen. Der erstmalige Aufstieg in die Bayernliga ist das große Ziel, ein bisserl Rückenwind durch ein gutes Abschneiden bei der "Bayerischen" kann da sicher nicht schaden. Die Einteilung:

Gruppe A: SV Frensdorf (Bayernliga), SV Frauenbiburg (Regionalliga Süd, Titelverteidiger und Ausrichter), SC Regensburg (Regionalliga Süd), TSV Schwaben Augsburg (Bayernliga).

Gruppe B: SV Weinberg (2. Bundesliga), FC Ruderting (Landesliga Süd), TSV Gilching/Argelsried (Bezirksoberliga), SC Würzburg Heuchelhof (Bayernliga). − He












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am





Jubel bei der Spvgg Schweinhütt: Der Kreisklassist besiegte A-Klassist Langdorf und darf nun in der zweiten Relegationsrunde gegen den Sieger aus dem Duell zwischen TG Deggendorf und Schöllnach ran. −Foto: Bietau

Start zur Kreisklassen-Relegation im Fußballkreis Ost – und trotz Schmuddelwetters und kühler...



Dreimal erfolgreich: Friedrich Lieder präsentierte sich beim Spiel gegen Vach in Topform. −Foto: Sigl

Der ASV Cham kann für die Bayernliga planen. Im ersten Relegationsduell machte die Mannschaft von...



Konnte nicht zufrieden sein: FCB-Trainer Holger Seitz. −Foto: Lakota

Das hat man sich beim FC Bayern II aber ganz anders vorgestellt: Der VfL Wolfsburg II hat das...



−Grafik: PNP

Zehntausende von Zuschauern, Tore, Triumphe, Tränen: Die Fußball-Saison 2019/20 geht in ihre...



Neues Gespann: Trainer Peter Gallmeier (rechts) freut sich auf die Unterstützung durch Daniel Ritt, den neuen Co-Spielertrainer der Spvgg Plattling. −Foto: Breu/Spvgg

Die Spvgg Plattling hat nach dem Abgang von Kapitän und Co-Spielertrainer Benjamin Schiller (34...





Der FC-DJK Tiefenbach II um Coach Wolfgang Reiser kann gegen Obernzell-Erlau keine Mannschaft stellen. −Foto: Lakota

Der FC-DJK Tiefenbach II tritt zum zweiten Mal in dieser Saison nicht an. Das Kreisklassen-Heimspiel...



Paukenschlag in der Kreisklasse Passau: Der FC DJK Tiefenbach II, der als Zwölfter an der...



Hauzenbergs Jürgen Knödlseder traf dreimal binnen 18 Minuten. −Foto: Kaiser

Der SV Donaustauf hat es geschafft: Durch einen 2:1-Sieg in Weiden ist die Meisterschaft in der...



Verlässt Atlético Madrid: Antoine Griezmann. −Foto: dpa

Frankreichs Fußball-Weltmeister Antoine Griezmann wird Atlético Madrid nach dieser Saison verlassen...



Schiri Roman Potemkin (2 v.l.) entschuldigte sich hinterher bei SVS-Trainer Stefan Köck für die unfreiwillige Torvorlage. −Foto: Lakota

Der Fußball schreibt bekanntlich die verrücktesten Geschichten. Ein ganz kuriose erlebte am Samstag...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver