Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





20.11.2018 | 09:15 Uhr

2:0 gegen die SG Fridolfing: Altöttings Frauen überwintern als Tabellendritter – und wollen 2019 die Spitze angreifen

Lesenswert (0) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Den Treffer zum 2:0 für Altötting erzielte Eva Steinbach (links, gegen Julia Karl von der SG Fridolfing). −Foto: Butzhammer

Den Treffer zum 2:0 für Altötting erzielte Eva Steinbach (links, gegen Julia Karl von der SG Fridolfing). −Foto: Butzhammer

Den Treffer zum 2:0 für Altötting erzielte Eva Steinbach (links, gegen Julia Karl von der SG Fridolfing). −Foto: Butzhammer


Den sechsten Saisonsieg, ein 2:0 daheim über die SG Fridolfing/Laufen/Leobendorf, feierten die Fußballerinnen des TV Altötting im Jahresfinale der Bezirksliga1 und beendeten damit die Vorrunde auf dem 3. Platz.

TVA-Coach Reinhard Klötzler musste gleich vier Stammspielerinnen ersetzen. Isabella Kamhuber, Andrea Eder, Katharina Schmidinger und Ramona Mittermeier fehlten beruflich bzw. urlaubsbedingt. Katrin Hofer hütete diesmal das Tor, Sophia Ergenzinger und Katharina Glöckl wurden reaktiviert.

Die Heimelf legte vor 30 Zuschauern los wie die Feuerwehr. Bereits nach wenigen Minuten hatte Sandra Urich die Führung auf dem Schlappen, verzog aber knapp. Dann scheiterte Tanja Leipold an SG-Keeperin Lisa Stöllberger. Nach einer Viertelstunde wagten sich die Gäste erstmals nach vorne, Corinna Pöhlmann zielte aus 15 m aber zu hoch. In der 23. Minute fiel das überfällige 1:0, als Urich eine Flanke von Nina Urban per Kopf verwertete. Dann erzielte Urich einen weiteren Treffer, stand aber knapp im Abseits. Altötting konnte aus der klaren Überlegenheit bis zur Pause kein Kapital mehr schlagen.

Kurz nach dem Wechsel drosch Urich den Ball aus 10m über den Kasten. Dann folgte die größte Chance für die Gäste: Hofer konnte das Leder nur nach vorne abwehren, aber die einschussbereite Pöhlmann wurde gerade noch abgeblockt. In der 63. Minute fiel die Kugel nach einer Ecke von Leipold vor die Füße von Eva Steinbach, die aus kurzer Distanz nur noch einschieben musste. Weitere Gelegenheiten für die Heimelf blieben ungenutzt. Auch die Spielgemeinschaft, die sich redlich bemühte, kam nicht mehr zum Abschluss.

Altötting geht als Tabellendritter in die Pause, nur einen Punkt hinter Spitzenreiter SG Eiselfing/ Babensham und gleichauf mit dem alten Rivalen SV Schechen. "Das wird eine richtig spannende Rückrunde. Die drei Führenden werden den Meistertitel wohl unter sich ausspielen. Wir werden alles versuchen, um am Schluss ganz oben zu stehen", sagt Altöttings Trainer Klötzler der Konkurrenz den Kampf an. Weiter geht es für seine Elf am 16. März mit einem Heimspiel gegen den TSV St.Wolfgang. − red












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am





Michael Faber auf dem Weg zum Tor: Der Kötztinger macht mit seinem Treffer zum 2:0 gegen den SV Donaustauf sein zwölftes Saisontor – zum Sieg reicht es aber nicht für die Badstädter. −Foto: Gierl

Das war bitter. Der 1. FC Bad Kötzting hat am Mittwochabend das Nachholspiel gegen den SV Donaustauf...



Kampfansage: Bayern-Präsident Uli Hoeneß. −Foto: dpa

Der FC Bayern macht offenbar ernst. Nach dem frühen Champions-League-Aus gegen Liverpool hat sich...



Und sie waren doch dabei: Fan-Choreo für Mats Hummels, Thomas Müller und Jerome Boateng in der Arena in Wolfsburg. −Foto: Imago

Mit einer großen Choreographie hat sich der Fanclub der deutschen Fußball-Nationalmannschaft vor dem...



Einige Spieler werden wohl auf Sandplätzen stattfinden. −Foto: Lakota

Der Ball rollt wieder: Am Wochenende geht’s nach über vier Monaten Winterpause wieder los im...



Top-Torjäger, Führungsfigur, Sieg-Garant: Johannes Bierlmeier (l.) und der ASV Cham eroberten am Wochenende mit dem 6:0 im Derby gegen Bad Kötzting die Tabellenspitze – diese soll nun bis zum Saisonende verteidigt werden. −Foto: Michael Sigl/Archiv

Er trifft und trifft und trifft. Johannes Bierlmeier, mit 23 Jahren Kapitän des ASV Cham...





Benommen auf dem Eis liegt Vladislav Filin nach dem Müller-Check. Diagnose: Gehirnerschütterung und Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie. −Foto: Screenshot Magenta Sport/Augustin

Am Freitagabend stehen die Straubing Tigers in Spiel zwei der Pre-Playoffs in Berlin mit dem Rücken...



Eine kleine Lücke reicht: Liverpools Virgil van Dijk erzielt zwischen Mats Hummels und Javi Martinez hindurch per Kopf das 2:1. Mané macht mit seinem zweiten Treffer wenig später den Deckel drauf für die Reds. −Foto: M.i.S.

Ein unterm Strich hilfloser FC Bayern ist an Jürgen Klopp und dem FC Liverpool gescheitert...



Freuen sich auf die Zusammenarbeit beim FC Büchlberg ab Sommer: (von links) Co-Trainer Florian Endl, A-Juniorencoach Daniel Scholz, 2. Vorstand Udo Summer, Abteilungsleiter Martin Bauer und der künftige Trainer der 1. Mannschaft, Mario Hager. −Foto: Verein

Nach dreieinhalb Jahren mit Josef Wagner (46) wird der FC Büchlberg auf der Trainer-Position einen...



SVS-Torschütze Andreas Jünger (l.) jubelt mit Stürmer Fabian Schnabel über sei n Tor zum 1:1. (Foto: Lakota)

Dank "Joker" Tobias Stockinger als Vorbereiter und Andreas Jünger als Vollstrecker zum 1:1 −...



Stefan Köck. (Foto: Lakota)

Die Ergebnisse in den Vorbereitungspartien durchwachsen, das erste Spiel mit 1:5 verloren −...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver