Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





06.11.2018 | 07:50 Uhr

Trotz 1:1 gegen die SG Eiselfing: Altötting erobert 1.Platz zurück – Tomaschko mit Tor und zweimal Pfosten

Lesenswert (0) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Melanie Tomaschko (links) erzielte das Tor für die Altöttingerinnen – und hatte darüber hinaus zweimal Pech bei Pfostentreffern. −F.: Archiv/Butzhammer

Melanie Tomaschko (links) erzielte das Tor für die Altöttingerinnen – und hatte darüber hinaus zweimal Pech bei Pfostentreffern. −F.: Archiv/Butzhammer

Melanie Tomaschko (links) erzielte das Tor für die Altöttingerinnen – und hatte darüber hinaus zweimal Pech bei Pfostentreffern. −F.: Archiv/Butzhammer


Das Topspiel der 9. Runde in der oberbayerischen Frauenfußball-Bezirksliga 1 fand im Ludwig-Kellerer-Stadion statt. Gastgeber TV Altötting, in der Woche zuvor als Spitzenreiter entthront, musste sich gegen die SG Eiselfing/Babensham mit einem 1:1 begnügen – aber das genügte, um wieder auf den 1. Platz zurückzukehren.

TVA-Trainer Reinhard Klötzler musste kurzfristig auf die verletzte Eva Steinbach verzichten. Für sie spielte Melanie Tomaschko. Gegen den starken Aufsteiger entwickelte sich ein spannendes Match auf hohem Niveau. In der 11. Minute schoss Sandra Urich knapp am Gästetor vorbei. Fünf Minuten später prüfte Katharina Schmidinger SG-Torfrau Stefanie Bainsky per Fernschuss. Dann verfehlte die Eiselfinger Stürmerin Sophia Trautbeck nach einem Konter das Tor (18.). Dies fiel kurz danach auf der Gegenseite: Einen sauberen Querpass von Urich von der Grundlinie donnerte Tomaschko ins Kreuzeck – 1:0 (20.). Nach einer halben Stunde umkurvte die durchgebrochene Tomaschko die Keeperin, traf aus spitzem Winkel aber nur den Pfosten. Fünf Minuten später hatte erneut Tomaschko Pech, als sie wieder gegen den Pfosten schoss, diesmal aus 16 m.

Nach einer Stunde hatte die SG drei Ecken hintereinander, aber Altötting konnte diese jeweils knapp verteidigen. Einen Freistoß von Birgit Wimmer setzte Tanja Leipold knapp neben den Kasten. TVA-Torfrau Isabella Kamhuber parierte stark gegen Trautbeck und Katharina Schwarz, der beim letzten Angriff des Spiel doch noch das 1:1 glückte. Nach weitem Pass traf sie aus 10m unhaltbar ins lange Eck (90.+2). "Kein Vorwurf an meine Mannschaft, sie hat alles gegeben. Ein tolles Spiel von beiden Mannschaften!", sagte Trainer Klötzler. Sein Team zog nach Punkten mit dem spielfreien SV Schechen gleich (beide 17) und verdrängte diesen dank der besseren Tordifferenz auf Rang 2. Wer im direkten Vergleich stärker ist, wird sich am kommenden Samstag ab 15 Uhr beim Gipfeltreffen in Schechen zeigen. − red/ow












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Harte Landung: Die körperbetonte Spielweise des TSV Waldkirchen stellte den SV Schalding am Samstag vor Probleme. −Foto: Kaiser

Den Start in die neue Saison hat sich der SV Schalding sicher anders vorgestellt...



Simon Schauberger (l.) verlässt den SV Schalding und kehrt zurück nach Österreich zur Sportunion St. Martin. −Foto: Sigl

Von Deutschlands vierter Liga (Regionalliga Bayern) in Österreichs vierte Liga (Oberösterreichliga):...



Gehen beide zum FC Bayern? Oder nur einer? Oder keiner von beiden? Timo Werner (l.) und Leroy Sané harmonieren perfekt in der Nationalmannschaft. Die Bayern haben beide auf dem Zettel. −Fotos: dpa

Sommerpause. Viele Fans tun es ihren Idolen gleich und nutzen die freie Zeit für einen Trip in die...



Debütant: 1987 macht Kahn sein erstes Bundesliga-Spiel für den KSC.

Getriebener, Gefallener, Gefeierter. Oliver Kahn hat polarisiert. Die einen feierten ihn als größten...



Die Viertelfinals werden am 2. und 3. April auspielt. - Foto: Soeren Stache

Groß gegen Klein: Am Samstagabend hat Losfee Nia Künzer im Fußballmuseum in Dortmund die Paarungen...





−Symbolbild: Andreas Lakota

Der Bayerische Fußball-Verband hat die Einteilung der Ligen im Fußballkreis Ost abgeschlossen...



Torhüter Uli Gönczi (l.) und Simon Weber trainieren künftig den SV Garham. −Foto: SVG

Neuer Trainer für den SV Garham: Torhüter Uli Gönczi (26) wird nach dem Abgang von Matthias Süß...



−Grafik: PNP

Zehntausende von Zuschauern, Tore, Triumphe, Tränen: Die Fußball-Saison 2019/20 ging Ende Mai in...



Verantwortliche und Neuzugänge (v.l.): Robert Herrle ( 2. Vorstand), Trainer Daniel, Sattler, Holger Stemplinger, Nicolas Stadlbauer, Christian Winkler (1. Vorstand) und Manfred Wimmer ( sportl.Leiter). −Foto: SVN

Nach dem verpassten Aufstieg geht der SV Neukirchen v.W. mit viel Zuversicht in die neue Saison der...



Läuft künftig wieder für Auerbach auf: Johannes Wittenzellner. −Foto: Nagl

Kreisligist SV Auerbach geht mit einem neuen Trainergespann in die kommende Saison: Johannes...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver