Konstanz und Eigengewächse
Vilzings Torhüterteam für kommende Saison steht – Stammkeeper Putz bleibt

18.05.2024 | Stand 18.05.2024, 6:00 Uhr

Stammkeeper Max Putz (2.v.l.) bleibt der DJK erhalten. Foto: Tschannerl

Das Torhüterteam der DJK Vilzing für die kommende Saison ist komplett. Das teilte der Verein in einer Pressemitteilung mit. Neben Stammkeeper Max Putz setzt die DJK dabei vor allem auf Konstanz und den eigenen Nachwuchs.

Stammkeeper Max Putz besitzt ohnehin noch einen Vertrag bis 2025 und wird diesen auch erfüllen, heißt es in der Mitteilung. Der mittlerweile 34-Jährige ist seit dem Jahr 2018 im Verein und unumstrittene Nummer 1 zwischen den Pfosten. Der gebürtige Niederbayer geht damit in sein siebtes Jahr am Huthgarten.

Putz und Weber bleiben – Nemmer geht



Ihm zu Seite stehen wird wie in den letzten Jahren auch Ersatzkeeper Sandro Weber, der dem eigenen Nachwuchs entstammt und bereits seit dem Jahr 2016 für die Schwarzgelben aktiv ist. Der 25-Jährige feierte jüngst sein Saisondebüt in der Regionalliga beim 7:0 Kantersieg gegen Türkgücü München.

Verlassen wird die Huthgartenkicker am Saisonende der dritte Torwart Lucas Nemmer, er möchte aus beruflichen Gründen kürzertreten, erklärt der Verein. Dafür rückt aus dem eigenen Lager Johannes Posel (18) als dritter Torwart mit auf. Der Youngster hatte in der aktuellen Spielzeit schon regelmäßig mit der Regionalligatruppe trainiert und bereits einige Einsätze in der Kreisligamannschaft gesammelt.

U19-Torhüter werden herangeführt



Vervollständigt wird die Keeper-Gruppe in der neuen Saison durch die U19-Keeper Nikolas Gilch und Vincent Kernbichl, die zwar beide noch Nachwuchs spielen werden, aber bei Bedarf auch schon am Trainingsbetrieb der Seniorenteams und im Speziellen auch am Torhütertraining von Stephan Siegl teilnehmen werden.