Elfinger-Team gastiert in Traunstein
„Wir haben gute Voraussetzungen“ – SBC will Spitzenreiter Grünwald ärgern

15.09.2023 | Stand 15.09.2023, 8:20 Uhr |

Maxi Hosp und seine Traunsteiner Teamkollegenwollen Spitzenreiter TSV Grünwald nicht nur einen heißen Tanz bereiten, sondern auch die Punkte in der Großen Kreisstadt behalten. − Foto: Weitz

Trotz des jüngsten Aufwärtstrends mit sieben Punkten aus drei Partien: Nach zehn Spieltagen hat der SB Chiemgau Traunstein (9./14 Punkte) in der Fußball-Landesliga Südost noch nicht den Anschluss zur Spitzengruppe geschafft. Am Freitag (15. September, 19.30 Uhr) wollen die Schützlinge von Spielertrainer Danijel Majdancevic aber im heimischen Jakob-Schaumaier-Sportpark einen weiteren Schritt in diese Richtung machen.

Dies wird nicht leicht – denn zu Gast ist Tabellenführer TSV Grünwald, der schon 23 Punkte geholt und bislang nur einmal verloren hat. Die Partie ist also Chance und Risiko zugleich für die Hausherren – wobei Majdancevic dies eher positiv sieht: „Das ist natürlich eher eine Chance für uns.“ Zumal der Gegner den Gastgebern gut bekannt sei: „Wir wissen, wie sie spielen, und wir kennen natürlich auch ihren Trainer Rainer Elfinger sehr gut. Da ist uns schon klar, was auf uns zukommt – und genau darauf werden wir uns entsprechend vorbereiten.“

Auch wenn die Gesamtbilanz der bislang acht Landesliga-Vergleiche aus Traunsteiner Sicht (2-1-5) eher mau aussieht, bietet die Statistik auch einiges an Hoffnung. Denn auf eigenem Platz verloren die Traunsteiner nur im August 2018, danach gab’s zwei Siege und ein Remis – wobei die Kicker aus der Großen Kreisstadt in der vergangenen Saison sogar klar mit 4:0 vorne lagen.

„Wir sind grundsätzlich personell gut bestückt“

Nach zwei Siegen in Folge mussten die Schützlinge von Majdancevic zuletzt mit dem 1:1 beim 1. FC Garmisch-Partenkirchen einen kleinen Rückschlag hinnehmen. Dies galt auch in personeller Hinsicht, denn Angreifer Sascha Marinkovic bekam Rot gezeigt und wird daher gegen Grünwald auf jeden Fall fehlen. Beeindrucken lassen will sich Majdancevic jedoch nicht. „Wir sind grundsätzlich personell gut bestückt und haben einen großen Kader. Das ist sehr positiv, auch wenn man da als Trainer natürlich mal den ein oder anderen Spieler enttäuschen muss...“

Doch der interne Konkurrenzkampf sollte sich insgesamt eher leistungsfördernd auswirken. Ebenso der Heimvorteil: Bei voraussichtlich bestem Wetter können die Traunsteiner auch heute wieder auf eine gute Zuschauerkulisse hoffen. Auch in dieser Hinsicht gelte: „Wir haben gute Voraussetzungen“, betont Majdancevic – nun gelte es, diese auch zu nutzen...

− who