Majdancevic trifft zum Abschied
SBC verliert Derby 2:3 – Wasserburg sichert sich Relegationsplatz

20.05.2024 | Stand 20.05.2024, 12:14 Uhr

Vor Spielbeginn wurde das Traunsteiner Trainergespann verabschiedet. Von links: Abteilungsleiter Uli Habl, 2. Abteilungsleiter Martin Dietzinger, Spielführer Hannes Kraus, Coach Danijel Majdancevic, Sportlicher Leiter Stefan Hafner, Torwarttrainer Tobias Rohleder und „Co“ Marcus Sedlbauer. − Foto: Weitz

Mit einem 3:2-Derbysieg beim SB Chiemgau Traunstein hat sich der TSV Wasserburg in der Fußball-Landesliga Südost den 2. Tabellenplatz gesichert und tritt nun in der Relegation um den Aufstieg in die Bayernliga an. Einen der beiden Traunsteiner Treffer im Jakob-Schaumaier-Sportpark erzielte Spielercoach Danijel Majdancevic, für den es das letzten Spiel für das Team aus der Großen Kreisstadt war. Vor der Partie sind er und sein Trainerteam verabschiedet worden.

Den ersten Treffer markierte Wasserburgs Robin Ungerath in der 21. Minute nach einem Konter. Doch die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Nach einer von Patrick Dreßl getretenen Ecke traf Christoph Wallner per Kopf zum Ausgleich (23.). Die Gäste spielten dennoch konzentriert weiter und zeigten, dass sie keine Zweifel aufkommen lassen wollten, die drei Zähler an diesem Tag mitzunehmen. Matthias Rauscher nutzte nach einer halben Stunde eine Unachtsamkeit von SBC-Keeper Dean Sipura – 1:2. Ungerath setzte vor dem Wechsel noch einen drauf und war für das dritte Tor der Gäste verantwortlich.

Zu Beginn von Durchgang zwei kam dann auch Majdancevic aufs Feld, und nach einer Flanke von Mark Kremer gelang ihm in der Schlussphase sein Abschiedstreffer zum Endstand (82.). Damit beenden die mit Ambitionen gestarteten Traunsteiner die Saison auf dem 5. Tabellenplatz. Die Innstädter wiederum müssen in der ersten Relegation zweimal gegen den SC Fortuna Regensburg antreten. Zunächst steht am Mittwoch, 22. Mai, 18.30 Uhr, das Heimspiel an. Die zweite Begegnung geht am Samstag, 25. Mai, 16 Uhr, in der Domstadt über die Bühne.

− td