Auch zwei junge Talente im Einsatz
Erstes Testspiel, erster Erfolg: SB Chiemgau Traunstein gewinnt gegen Jahn Regensburg II 2:1

17.06.2024 | Stand 17.06.2024, 8:00 Uhr |

Mark Kremer, hier gegen Volodymyr Kharabara (links), erzielte den 2:1-Siegtreffer des SBC im Testspiel gegen die Jahn-Reserve. − Foto: Weitz

Ein gelungenes Testspiel hat der SB Chiemgau Traunstein wenige Tage nach dem Auftakt der Saisonvorbereitung absolviert. Der Fußball-Landesligist bezwang den Bayernligisten SSV Jahn Regensburg II mit 2:1 (0:1). Dabei mussten bei den Hausherren fast alle 90 Minuten durchhalten. Lediglich der Torwart-Neuzugang Moritz Hutt (zuletzt SV Austria Salzburg) saß auf der Bank. Da er nicht als Feldspieler eingreifen musste, konnte er in der zweiten Halbzeit Keeper Dean Sipura ersetzen.

„Es war insgesamt ein guter Test, auch wenn es für die Spieler ganz schön anspruchsvoll war, gleich nach dem Urlaub beziehungsweise der Pause 90 Minuten durchspielen zu müssen“, zeigte sich Traunsteins neuer Trainer Robert Gierzinger zufrieden. Zumal er so gleich zwei jungen Talenten viel Spielzeit gönnen konnte. Die aus der A-Jugend aufgerückten Sebastian Hafner und Jonas Kranzfelder waren von Beginn an im Einsatz.

„Die Regensburger haben viele junge Burschen in ihrer Mannschaft gehabt und konnten immer wieder durchwechseln. Das war ganz schön anspruchsvoll für meine Kicker“, betont Gierzinger. Die gestalteten die erste Halbzeit ausgeglichen. So war es auch nicht unbedingt zu erwarten, dass sie in Rückstand geraten würden. Doch nach einem „Geplänkel“ am Strafraum konnte die Heimelf den Ball nicht richtig klären, und so gelang Bastian Walter (33.) die Führung für die Oberpfälzer, die in der Bayernliga Nord angesiedelt sind.

„Haben insgesamt wenige Chancen zugelassen“

„Wir haben insgesamt wenige Chancen zugelassen“, freute sich Gierzinger. Noch mehr freuen konnte er sich über die Anfangsphase in Durchgang zwei. „Da hatten wir zehn Minuten lang unsere beste Phase und haben auch die zwei Tore geschossen.“ Zunächst war es Patrick Dreßl, der einen Freistoß am Strafraumeck direkt verwandelte (47.). Wenig später setzte der SBC eine einstudierte Eckball-Variante gut um, der Ball kam zu Mark Kremer, der souverän zum 2:1-Endstand einnetzte (50.). Bei den Gästen stand übrigens in der Anfangsformation Torwart Fabian Oshowski, der im Winter von Traunstein zum SSV gewechselt war. Nach dem Ausgleich des SBC wurde der Berchtesgadener durch Elias Dimmelmeier ersetzt.

Personell sieht es beim SBC in dieser Woche schon wieder ganz anders aus. Praktisch alle Spieler sind dann aus dem Urlaub zurück. Nach vier Trainingseinheiten unter der Woche steht am Samstag, 22. Juni, 14 Uhr, das nächste Testspiel beim Bezirksligisten TSV Siegsdorf an.

− who