Spitzenspiel in der Landesliga Mitte
Vor 1000 Fans in Minute 92: Weidens Cami trifft Seebach mitten ins Herz

27.10.2023 | Stand 27.10.2023, 22:40 Uhr

Bitterer Abend für Manfred Stern und seine Seebacher. Im Spitzenspiel in Weiden setzte es eine ganz späte 1:2-Niederlage. − Foto: Simon Tschannerl

Ganz bitterer Abend für den TSV Seebach: Der Verein aus dem Deggendorfer Ortsteil musste sich am Freitagabend im Spitzenspiel der Landesliga Mitte bei der Spvgg Weiden ganz spät geschlagen geben. Erst in der 92. Minute gelang dem Hausherrenverteidiger Igli Cami der Siegtreffer zum 2:1. Damit müssen die Seebacher den Konkurrenten in der Tabelle vorbeiziehen lassen, stehen nun auf Rang zwei.

Gunther Peukert, Sportchef beim TSV Seebach, sprach hinterher von einer „fairen Partie“. „Beide Teams hatten gute Chancen, Weiden vielleicht einen bisschen mehr. Am Ende müssen wir uns leider geschlagen geben. Meiner Meinung nach hätte dieses Spiel keinen Sieger verdient gehabt, aber so ist der Fußball.“

Vor über 1000 Zuschauer am Weidener Wasserwerk entwickelt sich eine rassige Partie. Die Spieler kämpfen um jeden Zentimeter. Und schon nach 15 Minuten gehen die Hausherren in Führung. Hendrick Geiler steht nach einer Zeitler-Flanke genau richtig und drückt den Ball über die Linie. Die Gäste um Trainer Manfred Stern schütteln sich kurz, kommen dann aber zurück in die Partie. Der Ausgleich gelingt in der zweiten Hälfte durch Simon Griesbeck, der aus 18 Metern abzieht und flach ins rechte Eck trifft (69.). Bis kurz vor Schluss sieht es nach einer gerechten Punkteteilung aus, aber mit der letzten Aktion des Spiels springt die Kugel nach einer Ecke zu Igli Cami, der aus kurzer Distanz abschließt und zum umjubelten Sieg trifft.

− fed



Weiden – Seebach 2:1 / Tore: 1:0 Hendrick Geiler (15.); 1:1 Simon Griesbeck (69.); 2:1 Igli Cami (90.+2); SR Johannes Hamper (Katschenreuth); 1050 Zuschauer.