Zwei Neue für den Sturm
Hauzenberg schnappt sich Schaldings Sallaku − Hobelsberger kehrt zurück

24.05.2024 | Stand 24.05.2024, 11:50 Uhr

Senad Sallaku kam beim SV Schalding seit dem Winter nur auf drei Einsätze in der Regionalliga – nun zieht es ihn nach Hauzenberg. − Foto: Lakota

Der FC Sturm Hauzenberg bastelt weiter fließig an seinem Kader für die neue Landesliga-Saison. Dabei gibt es zwei weitere Neue zu vermelden. Vom Regionalliga-Absteiger SV Schalding wechselt Senad Sallaku (28) unter den Staffelberg. Zudem kehrt Hannes Hobelsberger (21) von der Spvgg Osterhofen zurück.

Sportchef und 2. Vorsitzender Markus Reischl freut sich über die Verpflichtungen: „Mit sowohl Senad als auch Hannes konnten wir qualitativ sicherlich nochmals nachlegen und den Kader in der Spitze verstärken. Wir wollten noch jemanden mit Erfahrung ins Team holen, der auch auf dem Feld mal unangenehm sein kann, das ist uns mit Senad gelungen. Überaus erfreut bin ich über die Rückkehr von Hannes. Wir alle waren immer von seinem großen Potenzial überzeugt. Alex Geiger war es am Ende, der Hannes von einer Rückkehr restlos überzeugen konnte. Wir sind nun in den letzten Zügen unserer Planungen und können bereits jetzt positiv in die neue Saison 2024/25 blicken.“

Sportlich viel Qualität sieht Trainer Dominik Schwarz in beiden Neuzugängen: „Mit Senad konnten wir einen technisch versierten und ballsicheren offensiven Mittelfeldspieler verpflichten, der sich im besten Fußballalter befindet und uns auf Anhieb verstärken kann. Ein im offensiven Bereich vielseitig einsetzbarer Spieler, der aktiv Bälle fordert und verteilt und darüber hinaus über ein sehr gutes Spielverständnis verfügt. Mit Hannes können wir im Offensivbereich nochmals mit richtig Tempo nachlegen. Mit seinen Tiefenläufen und seiner Stärke im Eins-gegen-Eins kann er Spiele allein entscheiden.“

Senad Sallaku freut sich ebenfalls auf seine neue Aufgabe: „Ich bin froh, dass ich ab der kommenden Saison für eine Mannschaft wie Hauzenberg spielen darf. Die Philosophie und die familiäre Umgebung von Hauzenberg haben mich überzeugt, den Wechsel zu vollziehen. Von meiner Seite aus werde ich mein Bestes geben, um nächstes Jahr mit der Mannschaft die Ziele des Vereins zu erreichen. Ich möchte mich auch bei den Verantwortlichen des SV Schalding-Heining bedanken und wünsche ihnen alles Gute für die Zukunft.“