Personelle Veränderungen
FC Ränkam stellt Weichen: Herrmann verlängert, Rank wird Co und ein Stürmer kommt

Beim Bezirksligisten verlängert Coach Herrmann, Rank wird Co-Trainer und Stürmer Feldmann kommt

21.02.2024 | Stand 21.02.2024, 16:45 Uhr

Personell tut sich was in Ränkam (von links): Sportlicher Leiter Sebastian Dietl, der künftiger Co-Trainer Michael Rank, Neuzugang Alexander Feldmann, Trainer Andy Herrmann und Fußballabteilungsleiter Christian Mühlbauer. Foto: fhe

In der Winterpause ist es der Fußballabteilung des FC Ränkam gelungen, mit Alexander Feldmann, der zuletzt Spielertrainer beim FC Wallerdorf war, eine wichtige Verstärkung an Land zu ziehen. Darüber zeigten sich sowohl Fußballabteilungsleiter Christian Mühlbauer als auch sportlicher Leiter Sebastian Dietl sehr froh.

Auch im administrativen Bereich sind zwei wichtige Entscheidungen gefallen. Trainer Andy Herrmann hat seinen Vertrag beim Bezirksligisten bereits vorab um ein Jahr verlängert. Und nachdem Markus Dietl mit Ende der Saison seine Karriere beendet und damit auch seine Tätigkeit als Co-Trainer aufgibt, war die Suche nach einer neuen Kraft notwendig. Dabei konnte in Absprache mit Coach Herrmann wiederum eine interne Lösung gefunden werden. Michael Rank wird ab der neuen Saison als spielender Co-Trainer fungieren. Diese wichtigen Entscheidungen wurden vor dem Training am Dienstagabend bekanntgegeben.

Verletzungen sorgen für personelle Not



Nachdem beim FC Ränkam in der Vorbereitung zur Restrückrunde die Verletzungsseuche ausgebrochen ist, ist man sehr froh darüber, dass mit dem erfahrenen Alexander Feldmann wenigstens ein Neuzugang verzeichnet werden konnte. Der inzwischen 31-Jährige, der ein typischer Neuner ist, hat seine Karriere bei der SpVgg Hofdorf-Kiefernholz begonnen. Danach jagte er zehn Jahre lang in den Nachwuchsteams des SSV Jahn Regensburg bis zu den A-Junioren dem runden Leder hinterher.

Anschließend folgten vier Jahre bei der DJK Vilzing und zwar zwei Jahre in der Landesliga und zwei Jahre in der Bayernliga. Nach einer Saison beim TB Roding war er zwei Jahre Spielertrainer bei seinem Heimatverein SpVgg Hofdorf-Kiefernholz. Die letzten viereinhalb Jahre fungierte er als Spielertrainer beim Kreisklassisten FC Wallersdorf, ehe er sich nun in der Winterpause dem FC Ränkam angeschlossen hat.

Bereits Kontakte zum FCR



Warum er ausgerechnet zum FC Ränkam gewechselt ist? Er habe von dem guten Ruf des FC Ränkam gehört und habe auch die Kordick-Brüder aus seiner Zeit bei der DJK Vilzing her sehr gut gekannt. Die Gespräche mit der Abteilungsführung hätten ihn ebenfalls sofort überzeugt und so freut er sich nun darauf, für den FC Ränkam die Fußballschuhe schnüren zu dürfen. Beim ersten Testspiel zeichnete er sich auch gleich als Torschütze aus. Guten Kontakt zur Mannschaft hatte er auch gleich durch seine Teilnahme am Trainingslager bekommen.

Zum Training am Dienstagabend hatten sich auch die lange ausgefallenen Andy Kordick und Maximilian Nowack eingefunden. Doch bei ihnen soll nichts überstürzt werden, auch wenn mit Markus Dietl, Bernhard Rank, Philipp Hartmann und nunmehr auch noch Carlo Rieger wichtige Akteure ausfallen.

fhe