Neuer Coach für Bezirksliga-Absteiger
Norbert Kammerl übernimmt in Oberpöring – Auch ein Spielertrainer kommt − Mehrere Abgänge

22.05.2024 | Stand 22.05.2024, 10:25 Uhr

Norbert Kammerl steht künftig in Oberpöring an der Linie. − Foto: Ritzinger Archiv

Der FC Oberpöring hat nach dem Abstieg aus der Bezirksliga West die Trainerfrage geklärt. Zur neuen Saison übernimmt Norbert Kammerl (45) das Kommando.

Nachdem Stefan Rockinger in der Winterpause bekannt gegeben hatte, dass er die Fußballschuhe an den Nagel hängen und auch als Trainer eine Pause einlegen wird, musste sich der FC Oberpöring nach einem neuen Coach umsehen. Dieser ist nun gefunden, wie der Sportliche Leiter Markus Weingartner bestätigt. Norbert Kammerl wird als Chefcoach bei den Gelb-Schwarzen in der Kreisliga an der Linie stehen.

Der erfahrene Trainer, der bereits mit dem SV Degernbach und der Spvgg Niederalteich höherklassige Vereine coachte und zuletzt beim FC Niederwinkling als Trainer aktiv war, wird zukünftig von Jehal Noman als Co-Trainer auf dem Spielfeld unterstützt. Der von der SG Otzing-Niederpöring/Tabertshausen an die Isar wechselnde Spielertrainer wird aber aus persönlichen Gründen erst ab Mitte September sein Amt antreten, informiert der Verein.

„Die Verantwortlichen des FC Oberpöring sind zuversichtlich, dass durch das erfahrene Trainerduo der anstehende Umbruch beim FC Oberpöring erfolgreich gemeistert wird“, heißt es von Vereinsseite. Neben Erfolgscoach Stefan Rockinger haben am letzten Samstag mit Daniel Ritt und Michael Skornia zwei weitere „Hochkaräter“ die Fußballstiefel an den Nagel gehängt. Da mit Stefan und Alexander Wasmeier sowie Fabian Mühlbauer drei bisherige Stützen des FCO zum TSV Aholming wechseln, ist die Sportlichen Leitung seit einiger Zeit um Neuzugänge bemüht, um für die Kreisliga wieder einen spielstarken Kader präsentieren zu können.

− red