Stahl kommt aus Ingolstadt
„Sollen den Etablierten Druck machen“: Ein Bundesliga-Nachwuchsspieler und sechs eigene Talente für den FC Passau

22.05.2024 | Stand 22.05.2024, 20:28 Uhr

Kommt aus der Ingolstädter U19-Bundesliga-Mannschaft: Fabian Stahl. − Foto: Verein

Nach dem Titelgewinn der niederbayerischen Bezirksligameisterschaft sind beim 1.FC Passau jetzt alle Blicke auf die kommenden Landesliga-Saison gerichtet. Der Verein kann nun auch die ersten Neuzugänge vermelden.

Einer davon ist Toptalent Fabian Stahl. Der junge Mittelfeldspieler wechselt von der U19 Bundesliga-Mannschaft des FC Ingolstadt zum FCP. „Wir sind sehr glücklich, dass sich Fabian für uns entschieden hat. Es ist ein tolles Zeichen für unsere positive Entwicklung, speziell in der Talententwicklung, dass sich solche Talente für unseren Verein entscheiden. Fabian bringt nicht nur sportlich viel Potenzial mit, sondern auch die richtige Einstellung, um sich bei uns weiterzuentwickeln und eine wichtige Rolle in unserer Mannschaft zu spielen“, sagt der Sportliche Leiter Christian Wolf.

Zudem gibt der FCP bekannt, dass gleich sechs Talente aus der eigenen U19 in den Kader der ersten Mannschaft beordert werden. Neben Dennis Bauer, Henry Adu, Lukas Voggenreiter und Alexander Kazimi werden auch Adrian Kaufmann und Jakob Holzinger, die eigentlich noch für die U19 spielberechtigt sind, „vorzeitig hochgezogen“, informiert Sportchef Christian Wolf: „Die Jungs sollen unseren etablierten Kräften Druck machen, aber wir wollen ihnen selbst keinen übermäßigen Druck aufbürden. Es ist wichtig, dass sie langsam an den Herrenbereich herangeführt werden, um sie mittel- und langfristig als festen Bestandteil unserer Truppe zu integrieren.“ Von Vereinsseite heißt es: „Mit diesen Maßnahmen setzen wir ein weiteres starkes Zeichen für die Förderung junger Talente und die langfristige Entwicklung unserer Mannschaft.“

Neben den jungen Kräften sind bei den Passauern auch schon weitere Zugänge fix. Namen sollen in den kommenden Tagen folgen.

− red