Erster Einsatz schon am Freitag
Blitz-Comeback: Entlassener Tom Beyer heuert in Perlesreut an – Spielertrainer ab Winter

11.08.2022 | Stand 12.08.2022, 14:08 Uhr |

Nach einem neuen Verein musste sich Tom Beyer nicht lange umschauen. Bereits eine Woche nach seiner Entlassung in Grafenau liegt die Spielberechtigung für den SV Perlesreut vor. −Foto: M. Duschl

Von Michael Duschl

Nur eine Woche nach seiner Entlassung beim TSV Grafenau wird Thomas Beyer am Freitagabend bereits für einen neuen Klub, einen anderen Ost-Bezirksligisten auflaufen. Wie sowohl der 41-Jährige als auch der SV Perlesreut am Donnerstag auf PNP-Nachfrage bestätigten, wird Beyer ab sofort für die Gelb-Schwarzen spielen. Bis zur Winterpause als Verteidiger, ab dem neuen Jahr als Spielertrainer.

Beyer wird nach der Herbstrunde Felix Bachl (31) ablösen, der aus privaten Gründen zurücktritt. „Felix hat uns vor drei Wochen mitgeteilt, dass er zum zweiten Mal Vater wird und dann den Aufwand eines Bezirksliga-Trainers nicht mehr leisten kann“, erzählt Maximilian Göttl, Fußball-Abteilungsleiter in Perlesreut. Die Suche nach einem Nachfolger sollte eigentlich in aller Ruhe vonstatten gehen, doch dann gab der TSV Grafenau Beyer überraschend den Laufpass. In Perlesreut griff man umgehend zum Telefonhörer und schon am Mittwoch trainierte Beyer im Abschlusstraining vor dem Heimspiel gegen Hutthurm (Freitag, 18.30 Uhr) mit und wird voraussichtlich bereits in der Startelf stehen, denn mit Sebastian Kern und Michael Reih haben sich zwei Abwehrspieler am vergangenen Wochenende in Vornbach verletzt.

Beyer hatte mehrere Angebote vorliegen, entschied sich jedoch schnell für den Bezirksligisten: „Ich will einfach Fußball spielen und es ist für mich und den Verein eine win-win-Situation“, bekräftigt der 41-Jährige. Die Zeit bis zur Winterpause sei eine gewisse „Eingewöhnungszeit“. Dass Beyer dann auch als Coach in der Verantwortung stehen wird, ist mit allen Beteiligten besprochen und von allen Seiten abgesegnet: Die bisherigen Co-Spielertrainer Matthias Url (34) und Sebastian Kern (30) werden Beyer als Spielertrainer unterstützen.

Der SV Perlesreut ist unter einem Trainer-Trio aus Bachl, Url und Kern als souveräner Meister der Kreisliga Passau in die Bezirksliga aufgestiegen. Nach vier Spieltagen der laufenden Saison hat der SVP vier Punkte gesammelt und reiht sich im Mittelfeld der Tabelle ein.


Mehr zum Thema lesen Sie am Samstag, 13. August, im Heimatsport der PNP (FRG-Ausgaben).

Doppelspieltag in der Bezirksliga Ost

5. Spieltag Freitag, 18.30 Uhr: Perlesreut – Hutthurm; Samstag, 14 Uhr: Grafenau – Ruhmannsfelden, Kirchroth – Künzing; 15 Uhr: Salzweg – Schalding II; 16 Uhr: Grainet – Mauth, Regen – Vornbach; 16.30 Uhr: Oberpolling – TG Straubing; 18 Uhr: FC Passau – Schöfweg.

6. Spieltag am Dienstag, 18.30 Uhr: Künzing – Perlesreut, Hutthurm – Regen, Vornbach – Grafenau, Mauth – Oberpolling, TG Straubing – FC Passau, Schöfweg – Salzweg; verlegt auf 24. August: Schalding II – Kirchroth; 13. September: Ruhmannsfelden – Grainet.