Torreicher Testspiel-Start
Bezirksligisten TSV Meckenhausen und TSV Greding mit Sechs-Tore-Partien – Hofstetten siegt und verliert

18.02.2024 | Stand 18.02.2024, 18:56 Uhr

Felix Geitner (am Ball) glich zwischenzeitlich aus für den TSV Meckenhausen. Foto: Tschapka/DK-Archiv

Am Wochenende rollte wieder der Ball: Testspiele standen an. Auch bei den Bezirksligisten aus dem Kreis Mittelfranken. Die SF Hofstetten waren dabei gleich doppelt im Einsatz, während der TSV Greding auf Kunstrasen nach Ingolstadt auswich und es beim TSV Meckenhausen äußerst turbulent zuging.

SK Lauf – TSV Meckenhausen 3:3. Nach der Führung für den SK Lauf (Tabellen-13. der Bezirksliga Mittelfranken Nord) durch Adrian Holfelder (25.), machten die Gäste innerhalb von zehn Minuten kurzen Prozess: Erst antizipierte Kapitän Felix Geitner klasse und schob flach ein (28.), dann nutzte Philipp Miehling eine Vorlage von Marco Meixner eiskalt (36.) und schließlich vollendete Jonas Glaser nach schöner Kombination. Stefan Hamperl hatte vorbereitet (38.). Beim Pausenstand von 3:1 aus Meckenhausener Sicht wechselte Trainer Drilon Asani unter anderem im Tor, brachte Christoph Gaukler für Leon Heindl. Doch prompt der Schock: Gaukler spielte den Ball mit der Hand, befand sich aber kurz vor dem Strafraum – Rote Karte (47.)! Heindl kam also zurück (eingewechselt für Jonas Hofbeck). Und der musste dem Ball zweimal hinterherschauen, nachdem Faruk Erata zweimal im Anschluss an einen Freistoß in Torjäger-Manier einschoss (49./53.). Mehr passierte nicht mehr, Meckenhausen brachte das Remis trotz einem Mann weniger nach Hause. Zum nächsten Vorbereitungsspiel empfängt der TSV am Samstag (14 Uhr) den TSV Weißenburg.

TSV Ober-/Unterhaunstadt – TSV Greding 2:4. Das Spiel fand auf dem Kunstrasen der Bezirkssportanlage Ingolstadt Nord-Ost statt. Der TSV Greding war spielbestimmend, lag zur Halbzeit mit 3:1 vorne und hätte sogar noch höher führen können. Fabian Wolfsteiner verzeichnete einen Pfostenschuss (10.), in der 26. Minute konnten Moritz Rabl und Wolfsteiner eine Doppelchance nicht nutzen. Dann trafen die Grünhemden dreimal innerhalb von fünf Minuten: Leon Mayinger gelang die Führung (28.), Johannes Wolfsteiner erhöhte per Foulelfmeter (31.) und weitere 120 Sekunden später besorgte Rabl den dritten Treffer (33.). Danach nahmen die Oberbayern das Heft immer mehr in die Hand und kamen durch Ramazan Kurnaz nach einer Unsicherheit in der Gäste-Abwehr zum 1:3 (45.).

Im zweiten Spielabschnitt gab die Mannschaft aus der Kreisliga zunächst weiterhin den Ton an. Es tat sich aber vor beiden Toren nicht allzu viel. Allmählich fand der TSV wieder besser im Spiel. Der Gredinger Trainer Patrick Grabmann wechselte in der 60. Minute wie auch schon zu Beginn der zweiten Halbzeit viermal. Nachdem es bei einigen Offensivaktionen an Genauigkeit gemangelt hatte, verkürzte Kurnaz auf 2:3 (80.). Doch auch die Gredinger waren nochmal am Zug. Rabl traf in der 86. Minute zum 4:2-Endstand aus TSV-Sicht. Am kommenden Sonntag (16.15 Uhr) ist der TSV Greding im nächsten Vorbereitungsspiel beim VfB Eichstätt II (BZL Oberbayern Nord) zu Gast.

Hüttenbach-Simmelsdorf – SF Hofstetten 1:2, TV Büchenbach – SF Hofstetten 3:0. Beim Tabellenneunten der Bezirksliga Mittelfranken Nord gerieten die Sportfreunde durch Tim Bayer (25.) in Rückstand, egalisierten diesen aber schnell: Dominik Berger (28.) traf auf Vorlage von Nicolae Maracine. In der zweiten Halbzeit hatten die Gäste mehr vom Spiel und kamen durch Simon Böttcher per Kopf zum Siegtreffer (78.). ,Trainer Christian Krach sah „ein sehr gutes Spiel“ seiner Mannschaft.

Tags darauf bilanzierte er dann eine „verdiente Niederlage“: Die Krach-Truppe verlor mit 0:3 beim Kreisliga-Tabellenführer TV Büchenbach. Büchenbachs Top-Torjäger Max Heckel schoss zum 1:0 ein (45.), Fabio Ghiaccio (65.) und Liam Zavesky (87.) erhöhten. Büchenbach wäre „sehr griffig, sehr engagiert“ gewesen, sagt Krach. „Wir konnten kaum dagegenhalten.“

Nach fünf Einheiten in der ersten Trainingswoche war er dennoch insgesamt „sehr zufrieden“ mit dem Aufgalopp. Das nächste Testspiel steht am Samstag (12.30 Uhr) beim SV Pfaffenhofen an.

nur/HK