SSV Jahn Regensburg
Verbeugung vor „Agy“: Verstorbener Diawusie ist „Spieler der Saison“

08.06.2024 | Stand 09.06.2024, 11:27 Uhr |

Das Jahn-Heimspiel gegen Freiburg am 3. Dezember stand ganz im Zeichen der Trauer um Agyemang Diawusie (hier ein Blick auf die Anzeigetafel Foto: Imago

Es war eine Wahl unter ganz besonderen Vorzeichen. Traditionell kürt die Mittelbayerische Zeitung am Ende der Spielzeit den „Jahn-Spieler der Saison“. Sportliche Verdienste, überragende Leistungen, aber auch die Persönlichkeit waren bei der Leserwahl stets entscheidende Kriterien.



Diesmal nutzten knapp 3000 Fans des frischgebackenen Fußball-Zweitligisten die Abstimmung zu einer Verbeugung vor einem großen Sportler und einer Hommage auf einen Menschen, der viel zu früh von uns gegangen ist.

SSV Jahn Regensburg: Team gab„Alles für Agy“

Als Ende November die Nachricht vom plötzlichen Herztod des Außenstürmers Agyemang „Agy“ Diawusie die Runde machte, herrschte in Regensburg und weit darüber hinaus Fassungslosigkeit. Der gebürtige Berliner wurde nur 25 Jahre alt. Nicht nur das folgende Heimspiel gegen den SC Freiburg II stand ganz im Zeichen des schrecklichen Ereignisses. Im Jahnstadion herrschte eine gespenstische Atmosphäre, Diawusies Trikot mit der Nummer 24 war im weiteren Verlauf der Spielzeit stets präsent. Das Team gab„Alles für Agy“.

Lesen Sie auch: Jahn-Sportchef Beierlorzer über Diawusie, Kaderpläne, Zwarts – und den Höhenflug

Der Offensivspieler war zum Saisonbeginn von der SpVgg Bayreuth zum Jahn gestoßen, für den er nach fußballerischen Anfängen beim SV Fortuna Regensburg schon im Juniorenalter aktiv war. Stationen beim 1.FC Nürnberg, bei RB Leipzig, beim SV Wehen Wiesbaden, beim FC 04 Ingolstadt, bei Dynamo Dresden und beim SV Ried schlossen sich an.

Jahn-Spieler der Saison: Kother auf Platz zwei

Wenn man so will, hat die Wahl zum „Spieler der Saison“ und Nachfolger von Torhüter Jonas Urbig diesmal zwei Sieger hervorgebracht. Denn gleichzeitig honorierten die Fans in der Abstimmung mit Platz zwei die überragenden Leistungen von Außenstürmer Dominik Kother, der in der Relegation die Weichen für den direkten Wiederaufstieg stellte. Insgesamt zwölf Tore und 13 Vorlagen steuerte der 24-Jährige im Verlauf der Spielzeit bei, eine imposante Bilanz.

Der als Leihspieler bei Waldhof Mannheim vor Saisonbeginn vom Karlsruher SC verpflichtete Unterschiedsspieler durchschritt im Verlauf der Rückrunde wie viele seiner Teamkollegen ein Formtief, meldete sich aber rechtzeitig zu den beiden Relegationspartien gegen den SV Wehen Wiesbaden zurück. Im Hin- und Rückspiel glänzte Kother als Torschütze und Vorbereiter.

Das Ergebnis der Wahl zum „Spieler der Saison“:

„Agy“ Diawusie 25,4 %

Dominik Kother 23,26 %

Felix Gebhardt 13,3 %

Konrad Faber10,86 %

Rasim Bulic7,73 %

Andreas Geipl 3,13 %

Louis Breunig2,13 %

Jannik Graf1,96 %

Alex Weidinger 1,92 %

Benedikt Saller 1,37 %

Christian Viet1,37 %

Oscar Schönfelder 1,37 %

Noah Ganaus 1,13 %

Max Meyer0,93 %

Alexander Bittroff 0,79 %

Jonas Bauer 0,45 %

Elias Huth0,41 %

Robin Ziegele 0,41 %

Christian Schmidt 0,38 %

Kelwin Onuigwe 0,34 %