Samstag in Sandhausen
FC Ingolstadt: Tobias Schröck und Arian Llugiqi für Liga-Abschluss fraglich

16.05.2024 | Stand 16.05.2024, 13:57 Uhr

Tobias Schröck (links) und Arian Llugiqi bestreiten am Samstag in Sandhausen ihr letztes Spiel für den FC Ingolstadt – falls das Duo rechtzeitig fit wird. Foto: Bösl

Mit einem Sieg an diesem Samstag beim SV Sandhausen (13.30 Uhr/Magenta Sport) kann der FC Ingolstadt zumindest einen Platz in der oberen Hälfte der Tabelle der 3. Liga ergattern.



Ob dabei Tobias Schröck und Arian Llugiqi, die beide die Schanzer verlassen werden, mitwirken können, ist fraglich, wie FCI-Trainerin Sabrina Wittmann berichtete.

Marcel Costly fehlt den Ingolstädtern aufgrund einer Gelb-Sperre ohnehin. „Wir haben ein paar Dinge ausprobiert, wie wir ihn ersetzen können“, sagte Wittmann, die gegen den VfB Lübeck ihren ersten Sieg feiern konnte.

Schanzer Kantersieg im Hinspiel

Auf der Schanzer Verletztenliste stehen Leon Guwara (Muskelverletzung), Jannik Mause (Wade) und Deniz Zeitler (Oberschenkel). Das Hinspiel gewannen die Schanzer mit 4:0. Deichmann, Mause, Pascal Testroet und Felix Keidel sorgten im Dezember für den deutlichen Erfolg.

Lesen Sie auch:
Schanzer vermelden ersten Neuzuganag für 2024/25
Sebastian Grönning bleibt beim FC Ingolstadt