Aufstiegstraum lebt weiter
SG Oberndorf/Matting darf nach Sieg im Entscheidungsspiel in der Relegation zur Fußball-Kreisliga antreten

17.05.2023 | Stand 16.09.2023, 21:56 Uhr
Markus Schmautz

Die SG Oberndorf/Matting (grüne Trikots) darf in der Relegation zur Kreisliga antreten. Foto: ofa

Vor 520 Zuschauern trafen am Mittwochabend im Neutraublinger Sportpark der SV Sarching und die SG Oberndorf/Matting aufeinander. Beide Mannschaften schlossen die Saison mit jeweils 55 Punkten ab. Das Entscheidungsspiel um die Vizemeisterschaft in der Fußball-Kreisklasse Regensburg 1 gewann die SG schließlich mit 2:1 Toren.

Am Samstag um 17 Uhr in Donaustauf trifft die Eisvogel-Elf nun auf den SV Wiesent, dem Zwölften der Kreisliga 1. Für beide Teams ist es die einzige Chance, ein freies Ticket für die Kreisliga zu lösen.

Die erste Halbzeit war von Taktik geprägt. Keine Mannschaft wollte einen entscheidenden Fehler machen. In der 34. Minute vergaben Brandl und Trübswetter eine Doppelchance für die SG, die wenige Sekunden vor dem Pausenpfiff mit 1:0 in Front ging. Kapitän Thomas Eisvogel versenkte einen direkten Freistoß unhaltbar in den Maschen.

Sarchings Keeper pariert Elfmeter



Kurz nach der Pause gab Schiedsrichter Sebastian Beer Foulelfmeter. Tobias Jahrstorfer scheiterte allerdings an Sarchings Keeper Münzner. Somit blieb es bei der knappen Führung, die Miklos Langer in Minute 62 egalisieren konnte. Als sich alle bereits auf eine Verlängerung eingestellt hatten, traf Mario Trübswetter (85.) zum viel umjubelten 2:1 für Oberndorf/Matting, den frisch gebackenen Vizemeister.

„Ein faires Spiel mit einem guten Schiri. Wir hatten das nötige Quäntchen Glück auf unserer Seite und können nun gegen Wiesent in der Relegation den Aufstieg packen. Es gilt zu regenerieren und die Kräfte für Samstag zu bündeln“, erklärte SG-Coach Christian Eisvogel.

Sarchings Spielertrainer Florian Wagner war hingegen verständlicherweise enttäuscht: „Von der Qualität her waren beide Teams gleichwertig bestückt. Oberndorf war allerdings cleverer, spielte die Erfahrung aus. Das war spielentscheidend. So ist Fußball.“