Am Sonntag ab 10 Uhr
Bei der Hallen-Endrunde in Regensburg gibt‘s eine heftige Gruppe

05.01.2024 | Stand 05.01.2024, 14:14 Uhr
Markus Schmautz

Der FC Romania (in Rot-Gelb) und der FC Thalmassing sind zwei der zehn Endrunden-Teilnehmer am Sonntag. Foto: Markus Schmautz

Am Sonntag erfolgt um 10 Uhr in der Clermont-Ferrand-Turnhalle der erste Anpfiff der Endrunde Hallenkreismeisterschaft. Als Titelverteidiger geht der ATSV Pirkensee-Ponholz an den Start. Ausrichter ist der SV Burgweinting. Mit dem TB/ASV Regenstauf mischt auch ein Landesligist mit.

Die beiden Vorrundenturniere in der Nordhalle und in Thalmassing verliefen zur vollsten Zufriedenheit des Kreisspielleiters Mike Koriath. Sehr verärgert war er allerdings darüber, dass mit dem Serbischen CD und der SG Bosna/Fortuna II zwei Mannschaften kurzfristig zurückgezogen haben. „Mein Dank gilt dem FC Romania, der eingesprungen ist und sich sogar für den Endrunde qualifizieren konnte“, sagt der engagierte Kreisspiel- und Turnierleiter, der wegen der fehlenden Hallenkapazitäten einigen spät interessierten Mannschaften noch hatte absagen müssen. Im Vorjahr nahmen 14 Teams an der Hallenkreismeisterschaft teil. Diesmal lagen 21 Meldungen plus drei Nachrücker vor. Ein Aufwärtstrend scheint erkennbar.

Zehn Teams in zwei Fünfergruppen

Insgesamt werden die zehn Endrunden-Mannschaften in zwei Fünfergruppen an den Start gehen. Gespielt wird wie inzwischen üblich mit einem Futsal auf Handballtore und nach den offiziellen Futsalregeln. In Gruppe 1 sind der ATSV Pirkensee-Ponholz, die SG Painten, der VfR Regensburg, der NK Hrvatska und der FC Romania vertreten. In der Gruppe 2 treten der SV Burgweinting, der amtierende Stadtmeister FSV Prüfening, der FC Thalmassing, der TB/ASV Regenstauf und der FC Kosova im Modus jeder gegen jeden gegeneinander an. Somit befinden sich der einzige Landesligist, alle drei beteiligten Bezirksligisten und mit Burgweinting der Aufstiegsaspirant der Kreisliga eins allesamt in einer Gruppe.

„Jeweils die Erst- und die Zweitplatzierten qualifizieren sich für das Halbfinale“, erklärt Mike Koriath das übliche Turnier-Prozedere, der guter Dinge ist. „Mit Burgweinting hat sich ein etablierter Veranstalter gefunden, der bereits viel Erfahrung bei der Ausrichtung von Turnieren hat.“ Mit dem Zuschauerinteresse in den Vorrunden war Koriath zufrieden. Er ist sicher, dass die Spiele vor einer ordentlichen Kulisse stattfinden werden.

Drei plus Hrvatska

Für die Bezirksmeisterschaft, die am 20. Januar in der Gemeindehalle Lappersdorf durchgeführt wird, ist der NK Hrvatska als Vorjahresmeister der Futsal-Liga bereits qualifiziert. „Hinzu kommen drei weitere Vertreter aus dem Fußballkreis Regensburg“, sagt Koriath, der aufgrund der Zusammenarbeit mit Lotto Bayern und dem Co-Sponsor Sport Hartl wieder attraktive Preise vergeben kann.

Der Spielplan: Gruppe 1: 10.00 Pirkensee/Ponholz – Romania; 10.30 VfR Regensburg – Hrvatska; 11.00 Painten – Pirkensee-Ponholz; 11.30 Romania – VfR; 12.00 Hrvatska – Painten; 12.30 Pirkensee-Ponholz – VfR; 13.00 Painten – Romania; 13.30 Hrvatska – Pirkensee-Ponholz; 14.00 VfR – Painten; 14.30 Romania – Hrvatska;

Gruppe 2: 10.15 Regenstauf – Kosova; 10.45 Thalmassing – Burgweinting; 11.15 Prüfening – Regenstauf; 11.45 Kosova – Thalmassing; 12.15 Burgweinting – Prüfening; 12.45 Regenstauf – Thalmassing; 13.15 Prüfening – Kosova; 13.45 Burgweinting – Regenstauf; 14.15 Thalmassing – Prüfening; 14.45 Kosova – Burgweinting

Halbfinale: 15.15 Sieger Gruppe 1 – Zweiter Gruppe 2; 15.35 Sieger 2 – Zweiter 1

Endspiele: 16.00 um Platz drei, 16.20 Finale