Kreisklasse Pfarrkirchen
Massing rutscht ab – FC Ju-Ki weiter top – „Quick“ 3:0-Sieger

04.09.2022 | Stand 04.09.2022, 20:11 Uhr |

Der FC Julbach-Kirchdorf (in schwarz-weiß) gewann das Duell gegen die SG Johanniskirchen-Emmersdorf souverän. −Foto: Markus Bauer

Absteiger Mitterskirchen ist auch gegen den Aufsteiger Oberdietfurt an diesem Wochenende kein Sieg gelungen. Der ESV begann zwar stark, wurde jedoch immer wieder durch individuelle Patzer zurückgehalten. So kam es am Ende zu einem gerechten 2:2-Unentschieden. Der TSV Massing rutscht nach einer abermaligen Niederlage gegen Huldsessen weiter auf den 10. Tabellenplatz ab.Die SG Pfarrkirchen/Anzenkirchen verlor erneut, dieses Mal 0:3 gegen Wurmannsquick. Ganz oben in der Tabelle der Kreisklasse Pfarrkirchen steht weiter Julbach-Kirchdorf nach dem klaren 4:1 bei der SG Johanniskirchen-Emmersdorf.

Ulbering – Tann-Reut 3:2: Die Hausherren kamen gut in die Partie und konnten zu Beginn einige gute Torchancen verzeichnen. Doch nach einer Unachtsamkeit in der Hintermannschaft erzielte der Gast nach einer knappen halben Stunde sein erstes Tor. Kurz vor der Pause verdiente sich der TSV den Ausgleich mit einem sehenswerten Treffer. Nach einer Stunde ging Ulbering per verwandeltem Foulelfmeter mit 2:1 in Führung. Diese wurde wenig später auf 3:1 ausgebaut. Dann kam der Gast zum schmeichelhaften Anschlusstreffer. In der Schlussphase wurde es noch mal spannend, aber am Ende stand ein verdienter Heimsieg. Tore: 0:1 Christian Schmidbauer (26.); 1:1 Andreas Surner (42.); 2:1 Andreas Surner (60./FE); 3:1 Alexander Irzinger (69.); 3:2 Martin Grubmüller (79.). SR Fabian Wagner (Frontenhausen); 120 Zuschauer.

Massing – Huldsessen 1:2: / Tore: 0:1 ET Michael Hirler (88.); 0:2 Daniel Eckmeier (90.+2); 1:2 Tobias Gärtner (90.+4). Zeitstrafe: Besard Muja (77./H); Mathias Haderer (87./M). Gelb-Rot: Besard Muja (88./H). SR Anton Strasser (Haarbach); 148.

Amsham – Dietfurt 3:2: Die Heimmannschaft war von Beginn an hellwach und spielte mutig nach vorne. In der 8. Minute wurde Simon Brunner (A) an der Strafraumgrenze gefoult. Den anschließenden Freistoß versenkte Jonas Jungbauer sehenswert zur 1:0-Führung. Amsham ließ im neuen Trikot nicht locker. Nach einem Freistoß von Thomas Zimmerman köpfte Benjamin Nagl den FC Amsham zur 2:0-Führung. Nach dem Seitenwechsel kam der Gast besser ins Spiel und konnte in der 51. Minute durch Markus Unterhuber auf 2:1 verkürzen. Der FCA ließ sich nur kurz beeindrucken, stellte nach starker Vorarbeit von Simon Brunner, der sich auf der Grundlinie behauptete und auf Jungbauer quer legte, auf 3:1. In der 83. Minute machte es der Gast noch mal spannend, als Daniel Griebl auf 3:2 verkürzte. Die Bruckmeier/Hofer-Truppe konnte das Ergebnis verwalten und holte die Punkte. Tore: 1:0 Jonas Jungbauer (8.); 2:0 Benjamin Nagl (28.); 2:1 Markus Unterhuber (51.); 3:1 Jonas Jungbauer (69.); 3:2 Daniel Griebl (83.). SR Alois Hausberger (Tettenweis); 90.

Wurmannsquick – Pfarrkirchen II/Anzenkirchen 3:0: Die Heimelf hatte in der 1. Hälfte Feldvorteile, war in der Chancenauswertung effektiver und ging somit nicht unverdient mit der Führung in die Pause. In dieser Phase kamen auch die Gäste zu Torchancen. Nach der Pause war „Quick“ klar am Drücker und gewann somit auch in dieser Höhe verdient. Durch eine engagierte Defensivleistung konnte dieser Zu-Null-Erfolg gesichert werden, sogar ein vergebener Strafstoß fiel nicht weiter ins Gewicht. Tore: 1:0 Konrad Wieser (43.); 2:0 Jonas Schiebelsberger (66.); 3:0 Konrad Wieser (87.). SR Gerhard Fraundorfer (Reut); 110.

Mitterskirchen – Oberdietfurt 2:2: Der ESV begann konzentriert und übernahm in der 1. Spielhälfte die Kontrolle über weite Phasen des Spiels. In der 28. Minute erspielte sich der Gastgeber durch eine schön herausgespielte Kombination das 1:0. In der 2. Hälfte verstummte der ESV und Oberdietfurt übernahm das Spielgeschehen. Durch individuelle Fehler in den Mitterskirchner Reihen glich der SV verdient zum Ausgleich aus. Ebenso kam der SV zu einem Elfmeter in der 63. Minute, der wieder aus individuellen Fehlern resultierte. Nach einem Eckball in der 68. Minute glich der ESV zum 2:2 aus. In Summe ein gerechtes Unentschieden in einem durchwachsenen Kreisklassenspiel. Tore: 1:0 Nikola Kostbar (30.); 1:1 Dominik Leitner (52.); 1:2 Martin Asanger (65./FE); 2:2 Tobias Schmidt (70.). SR Robert Göttl (Reut); 170.

Johanniskirchen – Julbach-Kirchdorf 1:4: Die Gäste erwischten einen guten Start und gingen früh in Führung. Die Heimelf blieb aber im Spiel und kam in der 1. Hälfte zum verdienten Ausgleich. Durch einen Elfmetertreffer ging der FC Julbach-Kirchdorf erneut in Führung und bestimmte in der 2. Hälfte das Spiel. Im weiteren Verlauf folgten die Treffer drei und vier. Die Gäste kamen somit zu einem verdienten Auswärtserfolg. Zeitstrafe: Matthias Sigl (46./Jo.). Rot: Florian Sager (87./Jo.). Tore: 0:1 Patrick Daringer (8.); 1:1 Florian Sager (39.); 1:2 Simon Schreibauer (57./FE); 1:3 Patrick Daringer (77.); 1:4 Patrick Daringer (85.). SR Konrad Stöger (Niederhausen); 120.

− LuW