SV Puttenhausen steigt auf
1. FC Reichstorf meldet das Team ab – Das Relegationsfinale um den Platz in der Kreisklasse entfällt

03.06.2024 | Stand 03.06.2024, 17:45 Uhr |

Aufsteiger: Mit dem Sieg im ersten Relegationsspiel hatte Puttenhausen das Ticket für die Kreisklasse gelöst. Darüber freuen konnten sich die SV-Kicker erst zwei Spiele später. Foto: Nicole Seidl

Eigentlich stellten sich die Kicker von A-Klassenvizemeister SV Puttenhausen auf das entscheidende Relegationsspiel um einen Platz in der Kreisklasse ein.

Nach dem Erstrundensieg im Elferdrama gegen SG Laimerstadt/Hienheim (11:10) sowie den beiden Niederlagen gegen TSV Abensberg (0:5) und ETSV Landshut (7:8 n. E.) sollte das Ticket in der finalen Partie gegen SV Mitterskirchen (angesetzt am 6. Juni) gelöst werden.

Allerdings bestand Hoffnung, dass bereits der Erstrundensieg gegen Laimerstadt/Hienheim zum Aufstieg genügte: Das Spiel gegen Mitterskirchen wäre hinfällig gewesen, falls Bezirksligist TSV Gangkofen gegen SV Schöfweg (Dienstag, 4. Juni) den Platz in der Bezirksliga verteidigt hätte.

Gerüchte vom Rückzug des 1. FC Reichstorf bestätigen sich

Am letzten Freitag kursierte aber das Gerücht, dass der 1. FC Reichstorf als Meister der Kreisklasse Landau das Team zurückzieht und damit ein weiterer Platz in der Kreisklasse frei wird. Am Samstag bestätigte sich: „Der 1. FC Reichstorf kann für die Saison 2024/2025 keine Mannschaft stellen“, teilte Kreisspielleiter Herbert Hasak mit. „Kurzfristige Abgänge machen es unmöglich, dass eine zuverlässige Mannschaft gemeldet werden kann.“

Der Verein habe bis zum letzten Moment versucht, eine andere Lösung anbieten zu können – diese habe laut Hasak aber nicht realisiert werden können. Als Konsequenz aus dem Rückzug spielen Puttenhausen und Mitterskirchen in der kommenden Saison in der Kreisklasse.

Puttenhausen strebt sichere Gefilde in der Kreisklasse an

„Wir sind froh, dass die Relegation endlich beendet ist“, so Puttenhausens Spieletrainer Achim Lewandowsky. „Die Art und Weise kam für uns überraschend, aber über das Ergebnis freuen wir uns natürlich riesig.“ Noch am Samstagabend wurde eine spontane Aufstiegsparty auf dem Sportgelände des SV Puttenhausen ausgerufen – und bis in die Morgenstunden gefeiert. „Uns war klar, dass der Sieg gegen Laimerstadt enorm wichtig war, jetzt freuen wir uns auf die Kreisklasse“, so Lewandowsky. „Wir stellen uns auf eine solide, ausgeglichene Konkurrenz in der Kreisklasse ein und wollen uns rasch etablieren.“

ro