Team bleibt zusammen
„Wirklich starke Truppe“: Mit Spielertrainer Frisch und drei Zugängen – VfB Passau rüstet sich für neuen Angriff

03.06.2024 | Stand 03.06.2024, 10:47 Uhr |

Die Verantwortlichen des VfB um Sportchef Hans Siglmüller (hinten v.l.), Spielertrainer Manuel Frisch, Teammanager Dominik Eisenreich, Jugendleiter Jürgen Wohlmaier und 1.Vorstand Oliver Robl mit den Neuzugängen Günter Krammer (vorne v.l.), Sebastian Hoffmann und Marcel Bogner. − Foto: Lakota

Nach dem verlorenen Relegationsspiel gegen Schaibing und der verpassten Rückkehr in die Kreisklasse ist beim VfB Passau-Grubweg der Fokus schon voll auf die Saison 2024/25 gerichtet. Dabei können die VfB-Verantwortlichen um den Sportlichen Leiter Hans Siglmüller und 1. Vorsitzenden Oliver Robl eine sehr schlagkräftige Truppe ins Rennen um die Meisterschaft in der A-Klasse schicken.

„Wir haben eine junge Truppe mit viel Potenzial. Diese Mannschaft bleibt fast komplett zusammen − und konnte hervorragend verstärkt werden“, freut sich Siglmüller. Neben Spielertrainer Manuel Frisch (32), der nach seinem Engagement beim Bezirksligisten Obernzell-Erlau im Frühjahr noch für die zweite Mannschaft der DJK Passau-West auflief, kann der Vizemeister der A-Klasse Passau drei weitere vielversprechende Neuzugänge vermelden.

Von der SG Preming kommt Marcel Bogner an den Schneckenberg. Der 29-Jährige, der nahe des Sportplatzes in Grubweg wohnt, trug mit 16 Toren und sieben Vorlagen maßgeblich zur Meisterschaft der Preminger in der A-Klasse Tittling bei und kehrt nun zu seinem Heimatverein zurück. Ebenfalls viel Erfahrung bringt Angreifer Günter Krammer mit. Der 31-Jährige schnürte viele Jahre lang für die DJK Passau-West die Schuhe und überzeugte in seinen 238 Spielen nicht nur mit Torgefahr sondern stets auch mit extrem kämpferischer Einstellung. „Mit Manuel, Marcel und Günter bekommen wir viel Routine und Erfahrung. Genau diese Komponenten haben unserer jungen Mannschaft in dieser Saison noch etwas gefehlt, das wurde vor allem bei der Niederlage im Relegationsspiel gegen Schaibing deutlich“, sagt Siglmüller, der darüber hinaus auch einen sehr talentierten Rückkehrer beim VfB begrüßen kann. Nach zwei Jahren beim SV Röhrnbach läuft Sebastian Hoffmann künftig wieder für Grubweg auf. Der 20-Jährige kennt viele Spieler aus der gemeinsamen Zeit in der VfB-Jugend und wird für zusätzlichen Schwung im Mittelfeld sorgen.

Ein Torwart wird noch gesucht



„Wir freuen uns sehr über unsere Neuzugänge. Aber genauso, dass nahezu alle Spieler – trotz anderer Angebote − weiter für den VfB auflaufen. Wir haben jetzt eine wirklich starke Truppe beisammen und gehen äußerst zuversichtlich in die neue Saison, in der wir natürlich den Aufstieg anpeilen“, sagt Siglmüller, der noch eine „kleine Baustelle“ zu managen hat. Keeper Moritz Scholz (21), der eigentlich ohnehin im Feld beheimatet ist, spielte bereits im Relegationsmatch gegen Schaibing mit gebrochenem Finger und fällt nun die nächsten Wochen aus. „Wir suchen noch nach einem Torwart, ansonsten steht die Mannschaft“, sagt Siglmüller, der mit Kilian Maurer (Tiefenbach) nur einen Abgang zu verzeichnen hat.

Ab Mitte Juni bittet Manuel Frisch die Truppe, in der Torjäger Dominik Eisenreich (33) neben seiner Rolle auf dem Platz künftig auch als Teammanager fungiert, zur Vorbereitung. In vielen intensiven Einheiten will der Spielertrainer den Grundstein für eine erfolgreiche Saison legen. „Wir werden hart arbeiten und haben alle ein klares Ziel vor Augen. Wenn es uns gelingt, unser Potenzial voll auszuschöpfen, werden wir dieses Ziel auch erreichen“, sagt Frisch, der sicher auch die ein oder andere Veränderung vornehmen wird. „Ich kann jetzt noch nicht zu viel sagen, dazu muss ich die Mannschaft erst noch genauer kennenlernen. Ich habe aber schon einige Spiele gesehen und kenne auch einige Spieler. Wir haben ein wirklich gutes Team, die Mischung stimmt. Ich freue mich, wenn es jetzt dann richtig losgeht.“

− red