A-Klasse Deggendorf
TG Dragons Deggendorf lässt Vizetitel liegen – Achslach jubelt über Relegations-Chance

19.05.2024 | Stand 19.05.2024, 20:52 Uhr

Einzug des Meisters: Deggendorf II sorgte mit einem 6:3 gegen Aschenau für einen perfekten Saisonabschluss. − Foto: Helmut Müller

Die TG Dragons Deggendorf kam im Finale der A-Klasse Deggendorf bei Ruhmannsfelden III nicht über ein 1:1 hinaus und musste damit den SV Achslach (3:0 bei Neuhausen II) nach Punkten gleichziehen lassen. Die Waldler haben aber den Direktvergleich für sich entschieden (2:1, 3:1) und dürfen somit ihr Glück in der Relegation versuchen.

Gotteszell – Metten 3:1 / Rote Karte: Thomas Ungar (M/86.); Zeitstrafen: Julian Weber (38.), Philipp Stern (beide G/80.), Atabek Karimov (M/80.); Tore: 1:0 Philipp Stern (18.); 2:0 Christian Stössel (24.); 3:0 Wolfgang Weidlich (55.); 3:1 Christoph Habedank (68.). SR Andreas Conrad; 75.

Ruhmannsfelden III – TG Dragons Deggendorf 1:1: In einem kampfbetonten aber fairen Spiel schaffte der Tabellenletzte eine Sensation gegen die favorisierten Gäste aus Deggendorf! Die Heimelf ging durch einen Freistoß von Wittenzellner mit 1:0 in Führung. Danach übernahmen die Gäste mehr das Zepter und konnten nach einem Abwehrfehler das 1:1 erzielen!. Nach der Halbzeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, doch beide Teams konnten sich nicht mehr entscheidend durchsetzen. Somit blieb es beim umkämpften 1:1, bei dem vor allem Schiedsrichter Domani ein Sonderlob verdient. Zeitstrafe: Abdul Arguc (TG/78.); Tore: 1:0 Quirin Wittenzellner (12.); 1:1 Mirco Depalma (33.). SR Philipp Domani (Habischried); 120.

Grafling – Schaufling 1:8 / Tore: 0:1 Elias Kerschl (15.); 1:1 Nico Kastl (19.); 1:2 Patrick Steininger (32.); 1:3 Simon Stuiber (43.); 1:4/1:5 Marcel Berndl (53./68.); 1:6 Stuiber (75.); 1:7 Kerschl (82.); 1:8 Berndl (87.). SR Rainer Geh (Pankofen); 120.

SpVgg GW Deggendorf II – Aschenau 6:3 / Zeitstrafe: Armin Mesic (A/75.); Tore: 0:1 Jonas Kerbl (2.); 1:1 Oskar Gerhardt (6.); 2:1 Muhammad Bin Mohd Farid (8.); 2:2 Paolo Lass (21.); 2:3 Leon Haslbeck (33./FE); 3:3/4:3 Riad Mammadov (69./80.); 5:3 Oskar Gerhardt (83.); 6:3 Mawab Galo (85.). SR Lukas Kainz (Niederalteich); 100.

Neuhausen/Offenberg II – Achslach 0:3: Die Heimelf konnte lange mit dem Releganten mithalten und musste sich erst in der zweiten Halbzeit der individuellen Klasse der Gäste geschlagen haben. Aufgrund der zweiten Halbzeit ein verdienter Sieg. Der SVN gratuliert der SpVgg GW Deggendorf zur Meisterschaft und wünscht dem SV Achslach viel Glück in der Relegation. Tore: 0:1 Eigentor (47.); 0:2/0:3 Michael Müller (70./84.). SR Ernst Utrata (Hengersberg); 70.

Allersdorf – Teisnach 5:1: Der Gast begann druckvoll und TW Wilhelm stand gleich im Blickpunkt des Geschehens, als er einen Schuss entschärfte. In Folge konnten die Hausherren bis zur Halbzeitpause einen 3:0 Vorsprung herausschießen, wobei die Gäste an der Latte scheiterten. In der zweiten Hälfte boten beide Teams größtenteils Sommerfußball. Der Sieg geht in Ordnung. Rote Karte: Markus Fischer (T/33.); Zeitstrafe: Kevin Haimerl (A/76.); Tore: 1:0 Philipp Gierl (12.); 2:0 Kevin Haimerl (13.); 3:0 Stefan Eickoff (42.); 4:0 Alexander Vogl (55.); 4:1 Dominic Huke (56.); 5:1 Jakob Schröder (90.). SR Felix Meyer (Neukirchen); 80.

− red