Nach Abschied in Hintereben
Neue Aufgabe für Stützpunkttrainer Josef Wagner: Coach bei der SG Neudorf/Neuschönau

27.05.2024 | Stand 28.05.2024, 7:32 Uhr

Sein Abschiedsgeschenk in Hintereben durfte Josef Wagner (3.v.l.) am Wochenende entgegennehmen. Im Juni geht er eine neue Aufgabe bei einem Hinterebener Liga-Rivalen an. − Foto: Privat

Am Wochenende beim SV Hintereben verabschiedet, am Montag als neuer Coach der SG Neudorf/Neuschönau bestätigt: Josef Wagner (51) bleibt Trainer in der Kreisklasse Freyung, wie er und Teammanager Alex Kessel berichten. Mit dem Neuschönauer Marco Biebl (35; zuletzt pausiert) nimmt im Juni auch ein neuer „Co“ die Arbeit auf, denn Matthias Karlsdorfer hat, wie berichtet, seine Karriere beendet.

Bis vor wenigen Wochen war Stefan Gaisbauer Trainer der SGN, sein Abschied war frühzeitig besprochen. Der 42-Jährige übernimmt wieder den SV Zenting. Aus Neudorf und Neuschönau klopfte man im Frühjahr bei Josef Wagner an, der bereits 2015/2016 ein halbes Jahr in Neuschönau tätig war. „Danach waren wir immer mal wieder in Kontakt, hatten ihn immer mal wieder auf dem Zettel“, erzählt Kessel, der in dem 51-jährigen Waldkirchner Stützpunkttrainer „einen sportlichen wie menschlichen Topmann“ sieht.

Bei der SG findet er eine „junge, lernwillige Truppe vor mit richtig guten Spielern“, wie Josef Wagner auch aus seiner Vergangenheit weiß. In der abgelaufenen Saison der Kreisklasse Freyung belegte die SG Platz 7, war zwischenzeitlich sogar dran an den Topteams der Liga um Meister SV Hohenau und „Vize“ TSV Schönberg.

− mid