KK Pocking
Künzing II verzweifelt an Unteriglbachs Abwehr – Drofa macht Dorfbach froh – Haarbach mit Hammer-Aufholjagd

17.09.2023 | Stand 17.09.2023, 18:03 Uhr |

Unteriglbach feierte einen 2:0-Sieg im Schlager beim FC Künzing II.  − Foto: Franz Nagl

Der FC Unteriglbach hat die Tabellenführung in der KK Pocking zurückerobert. Im Spitzenspiel setzte sich der FCU am Sonntag mit 2:0 beim FC Künzing II durch und sorgte für die erste Saisonniederlage der Bezirksliga-Reserve.

Auf Rang 3 rangiert die SG Hartkirchen/Pocking gefolgt von Dorfbach, das sich dank zwei Drofa-Treffern gegen Weng behauptete. Weiter punktlos am Tabellenende liegt Walchsing, das im siebten Spiel die siebte Pleite schlucken musste – 1:3 daheim gegen die SG Gergweis/Pörndorf.

SG Hartkirchen/Pocking – Aunkirchen 3:2 / Tore: 0:1 Patrick Loibl (11.); 1:1, 2:1 Marcel Kohlpaintner (35., 52.); 3:1 Manuel Reinl (58.); 3:2 Maximilian Semmler (79.). SR Jürgen Holzinger (Hauzenberg); 100.

Kößlarn – Fürstenzell 3:1: Kößlarn war in der ersten Hälfte deutlich überlegen, was sich auch im Halbzeitstand zeigte. In den zweiten 45 Minuten war Fürstenzell dann deutlich stärker, was zum Anschlusstor und zwei Lattentreffern führte. Im Großen und Ganzen aber ein verdienter Heimsieg. Tore: 1:0 Andreas Seidl (7.); 2:0, 3:0 Michael Moser (22., 29.); 3:1 Marco Seibold (71.). SR Anton Gerstner (Neukirchen v.W.); 100.

Dorfbach – Weng 2:0: In einem schwachen Kreisklassenspiel tat sich die Heimmannschaft gegen gut kämpfende Gäste aus Weng lange Zeit schwer. Erst nach dem Seitenwechsel erhöhte Dorfbach den Druck und konnte durch zwei Treffer von Goalgetter Nico Drofa den Sieg sicherstellen. Tore: 1:0 Nico Drofa (62.); 2:0 Drofa (75./FE). SR Bernhard Schmalzbauer (Innernzell); 110.

Haarbach – Aldersbach 3:3: Unterschiedlicher können zwei Halbzeiten kaum sein. Die erste wurde vom FCA über weite Strecken klar dominiert und so war auch die zwischenzeitliche 3:0 Führung völlig verdient. Kurz vor dem Pausenpfiff konnte der SV Haarbach den Anschlusstreffer erzielen. In der zweiten Spielhälfte kam die Heimelf wie ausgewechselt zurück auf den Platz und erzielte wenige Augenblicken nach Wiederanpfiff das 2:3. In der Folge waren die Hausherren klar überlegen und konnten sich kurz vor Ende noch mit dem Ausgleichstreffer belohnen. Tore: 0:1 Thomas Wagner (14.); 0:2 Elias Cunningham (25.); 0:3 Stephan Keidel (38.); 1:3 Fabian Kölbl (45); 2:3 Alexander Schwab (47.); 3:3 Oliver Maier (89.). Rot: Johannes Oberleitner (A./91.). SR Maximilian Perl (Dorfbach); 200.

Walchsing – SG Gergweis/Pörndorf 1:3: „Wenn man seine Chancen nicht nutzt, kann man keine Spiele gewinnen“, heißt das Fazit aus Walchsing, das weizter auf den ersten Punkt warten muss. In einem allgemein eher unterdurchschnittliches Spiel war Gergweis in Summe die bessere Mannschaft und gewann daher verdient. Tore: 0:1 Samuel wallner (18.); 1:1 Julian Rathgeber (20.); 1:2, 1:3 Christoph Göth (36./79.); SR Walter Müller

Künzing II – Unteriglbach 0:2: An der sattelfesten Unteriglbacher Abwehr bissen sich die „Römer“ die Zähne aus. Tat sich einmal eine Lücke auf und Künzing konnte zum Abschluss kommen, war der aufmerksame Marius Schmid im Gästetor zur Stelle. In der Anfangsphase setzte Künzings Tobias Pirkl einen direkten Freistoß an das Lattenkreuz. Obwohl die Heimelf fast die gesamten 90 Minuten das Spiel machte, war nichts zu holen. Unteriglbach stand tief und verließ sich mit gekonntem Umschaltspiel auf gefährliche Konter. Das Gästetor war wie vernagelt, auch zwei 10-Minuten-Zeitstrafen konnte der Gastgeber nicht nutzen um zum Erfolg zu kommen. Tore: 0:1 Alexander Hein (15.); 0:2 Simon Reiter (59.). SR Stefan Zaglmann (Bernried); 115.