A-Klasse Deggendorf
Fünfter Sieg und noch ohne Gegentor: Spvgg Deggendorf II marschiert – Bauer lässt Teisnach spät jubeln

27.08.2023 | Stand 12.09.2023, 22:46 Uhr |

Den ersten Saisonsieg nach dem Neustart als eigenständige Mannschaft feierte die Spvgg Teisnach mit 2:1 gegen Metten. −Foto: Frank Bietau

Den ersten Sieg seit dem Neustart als eigenständige Mannschaft hat die Spvgg Teisnach am Sonntag eingefahren. Gegen den TSV Metten avancierte Thomas Bauer zum Matchwinner, der in der 89. Minute der Siegtreffer zum 2:1 glückte. An der Tabellenspitze thront weiter die zweite Mannschaft der Spvgg Deggendorf. Die Landesliga-Reserve hat auch das fünfte Saisonspiel souverän mit 6:0 gegen Ruhmannsfelden III gewonnen und wartet immer noch auf das erste Gegentor.

Neuhausen/Offenberg II – Gotteszell 1:6: Die Heimelf lieferte eine schwache Leistung ab. Zum Mann des Tages avancierte der 21-jährige Christian Stössel der einen Fünferpack schnürte, darunter einen lupenreinen Hattrick (10., 12., 27., 31., 55.). Nach dem 0:6 durch Wolfgang Weidlich (57.) gelang der Kreisliga-Reserve des SVN wenigstens noch der Ehrentreffer durch Sebastian Heigl (87.). SR Otto Kufner (Außernzell); 100 Zuschauer.

Aschenau – Schaufling 3:2: Im Spitzenspiel erwischten die Hausherren den besseren Start. Nach fünf Minuten erzielte Aschenaus Torgarant Nicolai Reumann die Führung. Danach kam mehr und mehr der Gast ins Spiel und folgerichtig auch zum Ausgleich durch Simon Ertl. Kurz vor der Pause nutzte der SV noch eine Ecke um durch Marcel Berndl sogar in Führung zu gehen. Nach dem Seitenwechsel erneut der TSV früher bei der Sache, den Ausgleich erzielte Simon Kerbl nach 48 Minuten. Im Anschluss ein offenes Spiel mit den besseren Chancen für den Gast, die aber alle ungenutzt blieben. Kurz vor Ende entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß für Aschenau nach Foul an Jonas Kerbl. Diesen verwandelte erneut Nicolai Reumann zur Führung, die der TSV über die Zeit brachte und so die Punkte festmachte. Tore: 1:0 Nicolai Reumann (5.); 1:1 Simon Ertl (29.); 1:2 Marcel Berndl (45.+1); 2:2 Simon Kerbl (48.); 3:2 Reumann (82./Foulelfmeter). SR Ernst Utrata (Hengersberg); 130.

Achslach – TG Deggendorf 2:1: Mit dem ersten Angriff ging der Gast in Führung. Die Hausherren konnten aber sechs Minuten später nach einem individuellen Fehler ausgleichen. Daraufhin verflachte die Partie und es gab keine Chancen mehr in Halbzeit eins. Nach dem Wiederanpfiff machten die Achslacher mehr für das Spiel und gingen verdient in Führung. Mit zwei Mann Überzahl brachten die Hausherren die knappe Führung über die Zeit. SR Lang hatte mit der Leitung keinerlei Probleme. Tore: 0:1 Mehmet Fazlioglu (3.); 1:1 Fabio Elvert (9.); 2:1 Daniel Hinkofer (73.); SR Tobias Lang (Bodenmais); 80.

Teisnach – Metten 2:1: Beide Teams konnten mit ihren Chancen nichts anfangen. Der Gast stand zweimal blank vorm Tor und die Heimelf versäumte es, den Abschluss zu finden. Nach der Pause hatte Metten den besseren Start und ging in Führung. Beim Ausgleich half der Gästekeeper mit, er hielt einen Freistoß nicht fest, sodass Franz-Xaver Dachs abstaubte. Die Spvgg musste sich bei TW Guido Weißhäupl bedanken, der die erneute Führung für den Gast verhinderte. Kurz vor Ende der Siegtreffer für die Heimelf, etwas glücklich aber nicht unverdient. Tore: 0:1 Lukas Hornig (58.); 1:1 Franz-Xaver Dachs (68.); 2:1 Thomas Bauer (89.); SR. Paul Kolbeck (Rittsteig); 40.

Spvgg GW Deggendorf II – Ruhmannsfelden III 6:0: Tore: 1:0 Emsal Shasivari (10.); 2:0 Gergios Dimitriadis (25.); 3:0 Oskar Gerhardt (32.); 4:0 Abdulkader Almusataf (57.); 5:0 Khder Walid Khder (72.); 6:0 Riad Mammadov (75.); SR Stefan Ufert (Gottfrieding); 45.

Allersdorf – Grafling 2:1: In Halbzeit eins verzeichnete die heimische Spvgg leichte Spielvorteile und vergab einen Elfmeter. Auch in der zweiten Hälfte erspielte sich die Spvgg Vorteile und siegte deshalb verdient. Tore: 0:1 Danyon Kemper (27.); 1:1/2:1 Marco Brüning (32./Elfmeter; 71.). SR Rene Renger (Falkenfels); 80.

− red