Kreisklasse Regen
Freude am Lerchenfeld: Ruhmannsfelden II zieht in die Kreisliga-Relegation ein – Kirchdorf entgeht Abstieg knapp

19.05.2024 | Stand 19.05.2024, 19:44 Uhr

Teilnehmer der Kreisliga-Relegation: Die Spvgg Ruhmannsfelden II darf als Vizemeister in die Saisonverlängerung gehen. − Foto: Alexander Bloch

Vier Treffer in einer Halbzeit haben für den FC Langdorf nicht gereicht, um Platz 2 und damit den Aufstiegsrelegationsplatz in der Kreisklasse Regen noch zu erobern. Die Langdorfer gewannen ihr Heimspiel gegen Abstiegsrelegant Spvgg Kirchdorf-Eppenschlag souverän, aber die Spvgg Ruhmannsfelden II ließ sich die Chance nicht entgehen und verteidigte durch einen 3:1-Sieg ihren Vorsprung auf den Verfolger.

Als zweiter Absteiger nach March stürzt der SV Kollnburg in die A-Klasse ab. Meister Viechtach präsentierte sich auch beim Saisonfinale im Stile eines Champions und gewann in Geiersthal mit 6:0.

Ruhmannsfelden II – Patersdorf 3:1: In einem fairen Derby vor 200 Zuschauern schlugen sich die ersatzgeschwächten Gäste wacker und hielten lange dagegen. Erst Mitte der zweiten Halbzeit konnte die Heimelf den Druck erhöhen und schließlich zwei Treffer zum erstmaligen Einzug in die Relegation zur Kreisliga erzielen. Damit krönt die Reserve der Lechenfeldkicker ihre „klasse Saison“, wie Abteilungsleiter Alois Wittenzellner lobend anmerkt. Tore: 1:0 Niklas Pfeffer (9:); 1:1 Florian Kauer (39.); 3:1 Lukas Stadler (67.); 3:1 Fabian Schiller (83.). SR Tobias Lang (Bodenmais); 200 Zuschauer.

Langdorf – Kirchdorf-Eppenschlag 4:1: Der heimische FCL ließ den abstiegsbedrohten Gästen in der ersten Halbzeit nicht den Hauch einer Chance. Das erste Tor fiel bereits kurz nach dem Anpfiff und bis zur Pause schossen die Gastgeber eine glatte 4:0-Führung heraus. Diese verwalteten die Langdorfer nach Wiederbeginn und beenden eine überragende Spielzeit mit Platz 3, was nach Vereinsangaben die beste Platzierung der vergangenen 25 bis 30 Jahre beendet. Tore: 1:0 Anton Dankesreiter (1.); 2:0, 3:0 Tobias Eiter (15., 25.); 4:0 Tobias Artmann (44.); 4:1 Simon Baumann (68.). SR Tobias Welck (Oberschneiding); 180.

Kollnburg – St. Englmar 0:1: Tor: Felix Peter (75.). SR Tobias Weber (Schönbrunn); .

March – Habischried 4:3: Tore: 1:0, 2:0 Jakob Dirmaier (9., 22.); 3:0 Kevin Kronschnabl (33.); 3:1, 3:2 Dennis Edenhofer (38., 72.); 4:2 Dirmaier (86.); 4:3 Dominik Wartner (90.). SR Jürgen Kirschenbauer (Lohberg); 100.

Prackenbach – Arnbruck 0:2: Prackenbach machte das Spiel und Arnbruck die Tore so kann man die 90 Minuten beschreiben. Besonders in Durchgang eins vergaben die Hausherren reihenweise hochkaräter. Den Gästen genügte ein Möglichkeit zur Führung. Nach dem Wechsel verflachte die Partie. Die Gastgeber drängten zwar lange Zeit auf den Ausgleich, waren im Abschluss wieder zu harmlos. Ein Konter eine viertel Stunde vor Schluss brachte die Entscheidung zugunsten Arnbruck. Tore: 0:1 Marco Bauer (17.); 0:2 Mirko Sturm (77.). SRin Sophia Rockinger (Otzing); 100.

Geiersthal – Viechtach 0:6: Tore: 0:1, 0:2 Patrick Preuß (16., 29.); 0:3 Leon Rauscher (30.); 0:4 Nico Brem (31.); 0:5, 0:6 Sebastian Köppl (54., 87.). SR Robert Schulz (Lengdorf); 120.

− red