3:0-Sieg zum Trainer-Abschied
Deggendorfs Damen feiern BOL-Vizetitel – Nach Klause-Abschied folgt der Umbruch – Wolfgang Scheifele neuer Coach

11.06.2024 | Stand 11.06.2024, 7:00 Uhr

Mit einem 3:0-Sieg gegen Neufraunhofen haben die Deggendorfer Damen die Vizemeisterschaft in der Bezirksoberliga untermauert. − Foto: Verein

Die Deggendorfer Damen haben ihr letztes Saisonspiel im heimischen Stadion mit 3:0 gewonnen und so ihren Platz als Vizemeister in der Bezirksoberliga unterstreichen.

Zu Gast waren die Damen aus Neufraunhofen, die mit einem Unentschieden oder einem Sieg den Klassenerhalt schaffen konnten. Dennoch wollten die Grün-Weißen alles geben, um den Saisonabschluss siegreich zu gestalten.

So startete die Heimelf offensiv und kreierte sich gute Situationen, dennoch wollte der letzte Pass nicht immer ankommen. Die Gäste versuchten durch hohe Bälle und Kontersituationen das goldene Tor zum Klassenerhalt zu erzielen. Doch die Defensive der Deggendorferinnen stand stabil und ließ kaum Chancen zu. Die Chancenauswertung der Grün-Weißen war jedoch auch mager, so scheiterte Anne Schneider nach Flanke frei stehend an der Torfrau. Auch Eva Hofmaier konnte nach einem Steilpass nicht verwerten. Die gleiche Spielerin war es dann, die in der 34. Minute nach einer Flanke mit einem Seitfallzieher aus spitzem Winkel zum 1:0 für die Heimelf traf. Die Deggendorferinnen hörten danach nicht auf und erspielten sich weitere Chancen, jedoch ohne Erfolg. Direkt vor der Halbzeit waren es dann die Gäste, die eine gute Chance zum 1:1 liegen ließen und somit ging es mit einem knappen 1:0 in die Halbzeitpause. Die Hoffnung der Neufraunhofener Damen war groß, an diesem Tag noch den Klassenerhalt zu schaffen und so kamen sie motiviert aus der Kabine. Doch auch diesem kurzweiligen Druck hielt die Defensive der Grün-Weißen locker stand. Der Spielaufbau der Deggendorferinnen funktionierte gut und so setzten sie sich in der Hälfte der Gegnerinnen fest und kamen immer wieder gefährlich vors Tor. Eine Passstafette über Schneider und Hofmaier vollendete dann Marina Pritzl in der 80. Minute mit einem Schuss in den Winkel und erhöhte somit zum 2:0. Kurz vor Schluss war es dann wieder Hofmaier, die zum 3:0 Endstand traf.

Die Neufraunhofener Damen müssen somit zurück in die Bezirksliga und die Deggendorferinnen konnten ihren Vorsprung auf Platz drei ausbauen.

Zur neuen Saison steht ein Umbruch an: Trainerin Sandra Klause geht in die verdiente Trainerinnen-Rente. Mit dem neuen Coach Wolfgang Scheifele starten die Deggendorferinnen dann in der Saison 2024/25 mit frischem Wind.

− red