Kreisliga Neumarkt/Jura West
SV Marienstein muss bei Titelkandidat ran – DJK Limes empfängt den TSV Absberg

25.05.2024 | Stand 25.05.2024, 7:00 Uhr

Nach dem spielfreien Wochenende über Pfingsten sind der SV Marienstein mit Stephan Steib (links) sowie die DJK Limes um Johannes Schreiner (rechts) wieder im Einsatz. Foto: Traub

Im Saisonendspurt muss der SV Marienstein vier seiner letzten fünf Saisonspiele auswärts bestreiten. Das erste Auswärtsspiel davon verlor der SVM beim TSV Absberg. Gegen jenen TSV muss am Sonntag die DJK Limes ran. Nach dem sicheren Klassenerhalt können die Tittinger frei aufspielen.

SV Alesheim – SV Marienstein (Sonntag, 15 Uhr): Nach der Niederlage im Nachholspiel und einem im Kreis Neumarkt/Jura freien Pfingstwochenende hofft SVM-Trainer Dominik Pfuhler am Samstag (15 Uhr) auf eine Leistungssteigerung beim Gastspiel in Alesheim: „Wir müssen unsere Basics und unser spielerisches Können wieder abrufen; gepaart mit einem hoffentlich wieder größeren Siegeswillen.“

Während es für die Vorstädter höchstens noch um das Behaupten des vierten Tabellenplatzes geht, darf sich der SV Alesheim weiterhin Chancen auf den direkten Durchmarsch in die Bezirksliga machen. Einerseits liegt man nur einen Zähler hinter Tabellenführer TSV Heideck (51 Punkte), der noch ein Nachholspiel in der Hinterhand hat. Andererseits lauert der drittplatzierte TV Büchenbach (48) auf einen Alesheimer Ausrutscher, durch den der TV bei einem eigenen Sieg in Theilenhofen Relegationsplatz zwei übernehmen könnte. Einen solchen Ausrutscher will der heimstarke SV Alesheim, der auf eigenem Platz erst ein Saisonspiel verloren hat, unbedingt zu verhindern versuchen. Der SVM hat aber vor, noch einmal zu zeigen, dass er mit den Topteams mithalten kann. „Wir wollen die starken Hausherren zumindest ärgern und werden ihnen nichts schenken. Voraussetzung ist aber, dass die Jungs sich in puncto Lauffreude und Zweikampfverhalten stark verbessert zeigen“, gibt Pfuhler die Marschroute für Sonntag vor.

jsl


DJK Limes – TSV Absberg (Sonntag, 16 Uhr): Ebenfalls am Sonntag, aber eine Stunde später, empfängt die DJK Limes den TSV Absberg auf dem Sportgelände am Tittinger Berg. Der TSV Absberg rangiert mit 37 Punkten auf Rang sechs. Am Ende der vergangenen Saison belegten die Absberger Tabellenplatz zwei und scheiterten im Relegationsspiel zur Bezirksliga erst im Elfmeterschießen. Um den Aufstieg konnten sie heuer nicht mitreden. Die DJK Limes steht mit vier Zählern weniger auf dem achten Platz, das Minimalziel – der Klassenerhalt – ist bereits erreicht. Den Ligaverbleib feierten die Tittinger bei ihrem letzten Punktspiel. Obwohl sie 0:1 beim SV Marienstein verloren haben, können sie nicht mehr auf einen Relegationsplatz abrutschen.

Für die letzten drei Saisonspiele hat Trainer Stefan Birngruber folgende Devise ausgegeben: „Wir wollen bei den Spielen Spaß haben und das Mögliche herausholen. Einige Punkte sammeln, damit die Mannschaft mit einem gestärkten Selbstbewussten in die neue Saison starten kann.“ In der Vorrunde trennten sich Limes und Absberg 2:2.

hgu