Ein halbes Dutzend voll gemacht
„Richtig guten Fußball gespielt“ – FC Plankstetten feiert höchsten Saisonsieg

10.06.2024 | Stand 10.06.2024, 17:57 Uhr |

Lukas Höfler (l.) und Co. feierten ihren höchsten Saisonsieg. Foto: Nusko

Der FC Plankstetten hat zum Saisonabschluss in der Kreisklasse Neumarkt/Jura Süd seinen höchsten Sieg gefeiert. Die Mannschaft von Trainer Christoph Karch gewann ihr Heimspiel gegen den Absteiger SG Raitenbuch/Burgsalach mit 6:0 (1:0) und sicherte sich damit den fünften Platz in der Abschlusstabelle.

Zunächst sah es aber nicht nach einer deutlichen Klatsche für die Gäste aus. Gegen die tief stehende und mit einer Fünferkette agierende SG „haben wir in der ersten Halbzeit zu umständlich gespielt und uns deshalb recht schwergetan. Erst nach dem 2:0 war der Bann gebrochen und wir haben dann richtig guten Fußball gespielt“, lautete das Fazit von Karch.

Für den 1:0-Halbzeitstand sorgte Nachwuchsspieler Markus Sedlmeier, der in der 17. Minute nach einer Flanke von Korbinian Wolf per Kopf traf. Ansonsten gab es für den FCP in den ersten 45 Minuten keine weitere klare Torgelegenheit.

Sebastian Wolf erhöht kurz nach der Pause



In Halbzeit zwei waren gerade einmal vier Minuten gespielt, als der eingewechselte Sebastian Wolf auf 2:0 stellte. Danach ließ die SG die Köpfe zunehmend hängen. In der 56. Minute erhöhte Felix Winter mit einem Kopfball nach Vorarbeit von Benedikt Herbaty auf 3:0 und bereits fünf Minuten später war es dann Herbaty, der mit einem Gewaltschuss aus 17 Metern zum 4:0 traf. Dann dauerte es erneut nur vier Minuten, ehe Sedlmeier alleine auf das Tor der Gäste zulief und zum 5:0 einnetzte. Mit Jakob Hausner stellte ein weiterer Nachwuchsspieler des FCP in der 71. Minute den 6:0-Endstand her.

FC Plankstetten landet am Ende auf Platz fünf



Nach zwei Siegen in Folge sicherte sich der FCP damit den fünften Platz in der Abschlusstabelle. Zwar hätten sich im Verlauf der Saison Höhen und Tiefen abgewechselt, aber letztlich habe man die beste Platzierung seit acht Jahren erreicht, freute sich Karch. Vor allem in der Rückrunde habe es „eher ein Auf als ein Ab gegeben“. Dies sei umso höher einzuschätzen, als sich mittlerweile mehrere Nachwuchsspieler „voll ins Mannschaftsgefüge einbringen“ und sich, wie auch am vergangenen Sonntag, schon wiederholt bewährt hätten. „Das ist eigentlich unser größter Erfolg, weil sich damit Perspektiven für die kommende Spielzeit ergeben,“ blickte der Übungsleiter bei seiner Saisonbilanz voraus.

nur


FC Plankstetten: Mayer, Höfler (45. N. Halbig), Luber, B. Halbig, Schneider (75. Hummel), F. Winter, M. Winter, K. Wolf (46. S. Wolf), Hlawatsch, Gerner (43. Herbaty), Sedlmeier (70. Hausner). Tore: 1:0 Sedlmeier (17.), 2:0 S. Wolf (49.), 3:0 F. Winter (56.), 4:0 Herbaty (61.), 5:0 Sedlmeier (65.), 6:0 Hausner (71.).